Burda 04/2018

Alles zum Thema Schnittmuster, ob Schnittzeitschriften oder Bücher wird hier diskutiert.

Burda 04/2018

Beitragvon ju_wien » 20.02.2018 12:23

Auf der ukrainischen Burdastyle-Seite gibt es schon eine Vorschau auf das April-Heft https://burdastyle.ua/news/pershyy-anon ... alyunkamy/

Die finde ich bis jetzt sehr gut gelungen! Es sind sowohl einfach zu nähende und praktische Basics enthalten (T-Shirt mit rundem Ausschnitt, Raglanshirt, Jerseykleid) als auch technisch aufwendigere Modelle mit interessanten Details.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2030
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 04/2018

Beitragvon Zora » 04.03.2018 19:18

Mhmm...ich muss sagen: das Latzkleid und das Hemdblusenkleid finde ich interessant! Ist das ein Herrenhemd? Dann würde sich auch die Ausgabe lohnen ^^ Wiederholen sich die Schnittmuster eigentlich irgendwann?

Zora
 
Beiträge: 165

Re: Burda 04/2018

Beitragvon ju_wien » 04.03.2018 20:15

Ich weiß jetzt nicht, welche Modell du meinst. Irgendwie sehe ich weder ein Latzkleid noch ein Kleid das nach Herrenhemd aussieht. Inzwischen gibt es übrigens auch schon eine deutsche Vorschau https://www.burdastyle.de/vorschau-burdastyle - aber da kann man nicht zu den Fotos verlinken - blöd. Die verlinkbaren Modelle mit technischen Zeichnungen kommen wahrscheinlich erst nächste Woche.

Zum Wiederholen: 1:1 Wiederholungen habe ich noch nie gesehen, aber bestimmte Modelle erscheinen immer wieder in Abwandlungen, zB derzeit Blusen und Jacken mit Volants an den Ärmeln. Und Basics, wie schlichte enge Röcke oder Jeans oder Shirts mit rundem Halsausschnitt kommen natürlich immer wieder. Aber auch da gibt es Varianten: einmal haben die Röcke hinten nur 1 Abnäher, das andere Mal 2, manchmal einen einfachen Gehschlitz, das nächste Mal einen unterlegten ("Dior" Schlitz) usw.

Vor ein paar Jahren haben sie Modelle aus den normalen monatlichen Burda-Heft enunter dem Titel "Best of Burda" noch einmal in Sonderheften (für Mollige, für Zierliche, Röcke - Blusen - Hosen ...) veröffentlicht. Da dürften aber viele Stammkundinnen böse Briefe geschrieben haben und die Praxis fand ein Ende. Allerdings wurden auch die meisten Sonderhefte eingestellt. Jetzt gibts ja grad mal noch "Plus", "Easy" und "Kids".
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2030
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 04/2018

Beitragvon Zora » 04.03.2018 20:21

Ich hab Burda April gegoogelt...ich dachte so finde ich vorschau - weil mein Browser sagt mir, die ungarische Seite wäre unsicher und ich darf nicht drauf...Aber mhmmm...ich brauch keine Spitzenkleider und keine Golfmode :D dann bin ich mal gespannt, was der Mai so bringt *wink*

Ja, ich hätte gerne das Sonderheft für Vintage gehabt :/ Warum regen sich Stammkundinnen da auf? Ist doch eine gute Sache.

Zora
 
Beiträge: 165

Re: Burda 04/2018

Beitragvon ju_wien » 04.03.2018 23:04

Das war ja damals kein Vintage. Die haben Modelle aus dem laufenden Jahr 2x veröffentlicht. Und da die meisten Käuferinnen der Sonderhefte die normalen Hefte schon zu Hause liegen hatten, waren die Sonderhefte schlicht für die Katz!

Die Vintage-Hefte, in denen einzelne Modelle aus den 1950er, 60er, 70er Jahren für moderne Maße adaptiert und für mehrere Größen gradiert neu veröffentlicht wurden, gibt es übrigens noch zu kaufen. https://www.burdastyle.de/shop/ausgaben/burda-vintage?
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2030
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 04/2018

Beitragvon ju_wien » 07.03.2018 16:17

Update: Die Modelle aus dem Aprilheft sind nun alle online https://www.burdastyle.de/burdastyle-ausgabe-april-2018 und das Heft ist in den Trafiken und Zeitungsläden zu finden. Und ich bin ein bisschen gespalten. Auf den Vorschaufotos sahen etliche Modelle nach "will ich" aus, nach Durchsicht der Schnitte weniger. Das Motto scheint diesmal "ohne Abnäher" gelautet zu haben. Bei lose sitzenden Shirts kann das funktionieren, zumindest in kleinen Größen, aber sie haben es auch bei Oberteilen und Kleidern versucht, die am Busen nicht viel Weite haben (und bieten die Schnitte dann auch noch bis Gr. 44 an).

Wer noch Osterideen sammelt: hinten im Heft gibt es Schnitte für BW-Säckchen in Osterhasenform und für einen Kuschelosterhasen.

Auf dem Titelblatt kündigen sie einen Artikel über Overlock-Maschinen an ("Von uns getestet: ...") Testberichte darf man sich davon nicht erwarten. Es gibt ein paar Produktfotos, Modellbezeichnungen und Aussagen, die so ähnlich auf den Herstellerseiten stehen (personalisiert durch die Floskel "Darum lieben wir sie:"). Und wo sie von den Herstellerangaben abweichen, wird es teilweise obskur. So steht bei der Singer Coverstich: ... verzichtet auf ein Schneidemesser - so kann für Zierstiche auch quer über das Material genäht werden. Nähte lassen sich damit natürlich trotzdem versäubern ..." *kratz* Das behauptet nicht einmal Singer. Es handelt sich um eine ganz normale Coverstich-Maschine, die schmalen und breiten Zweinadel-Coverstich, Dreinadel-Coverstich und Kettenstich kann. Wie die Burda-Testerinnen damit versäubert haben, würde ich gerne sehen :) Wobei mir beim nochmaligen Lesen grad auffällt: sie schreiben "Nähte" kann man damit versäubern - aehm wozu Nähte? Normal versäubert man doch Stoffkanten.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2030
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 04/2018

Beitragvon Zora » 08.03.2018 09:05

Die Blusen und Kleider haben doch seitliche Abnäher unter der Brust? Vielleicht versuchen sie auch, eher zu Stretch-Stiffen oder so zu raten...

Zora
 
Beiträge: 165

Re: Burda 04/2018

Beitragvon ju_wien » 09.03.2018 09:32

Modelle 107, 108, 110, 113, 118, 119 sind ohne Abnäher und aus Webstoff ohne Stretch. 105 hat zwar viele Abnäher, aber die sind eher dekorativ als figurformend. 115, 116 ist auch ohne Abnäher, aber aus Jersey und weiter geschnitten. Die Jacke 111 hat auch keine Abnäher.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2030
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 04/2018

Beitragvon Zora » 09.03.2018 10:19

Wenn das so fließende Blusen sein sollen...? Mhmm... Mich würden 120 und 117 interessieren, die haben wenigstens Abnäher *hüpf* Den Rest kann man ja auch aus leicht stretchigem Zeug machen, dann glaube ich sehen die einfachen Oberteile und dieses Kleid auch ganz gut aus. Mit ist aber glaube ich zu viel Rüsche dabei *nachteule* Wenn ich nochmal genaue hinsehe...

Zora
 
Beiträge: 165

Re: Burda 04/2018

Beitragvon ju_wien » 09.03.2018 10:52

Gegen fließend und lose ist ja nichts zu sagen. Aber auch Stretch kann nicht verhindern, dass es bei etwas mehr Oberweite Schrägzüge vom Busen zur unteren Seitennaht gibt und dass der Blusensaum vorne hochsteigt, weil die Länge über den Busen einfach größer ist als die seitliche und hintere Länge. Damit Stretch da was bewirkt, müssten es Bodies sein.

Eben nachgelesen: Bei Konfektionsgröße 38 (OW 88 cm) ist die vordere Länge um 3,5 cm größer als die Rückenlänge, bei Gr. 44 (OW 100) 4,5 cm, bei Gr. 46 (OW 110) 5 cm und bei OW 130+ 6 cm. Dieser Längenunterschied wird normalerweise durch den seitlichen Brustabnäher ausgeglichen (kann je nach Modell aber auch durch Teilungsnähte oder Raffungen passieren oder eben gar nicht, wenn die Modelle weit und sehr einfach geschnitten sind).

Die Rüschen kannst du bei den meisten Modellen auch weglassen.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2030
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 04/2018

Beitragvon Zora » 11.03.2018 14:02

Mhmm, also eher mode für kleine Oberweiten?

das eine Übergroßenmodell, dieses off-shoulder-Modell finde ich schon sehr schön! Laut der Burda-Maßtabelle wäre ich auch eine 44, nachdem ich das Butterick aber damals ja auch laut Maßtabelle viel zu riesig gemacht habe frage ich: kann ich Burda da vertrauen? Ich finde auf der Internetseite zum Schnitt jetzt nur die "Maßtabelle", aber nicht die Maße des fertigen Stücks. Sind die auch bekannt dafür, dass sie es mit den Zugaben sehr gut meinen?
Das Kleid gibt es dann auch nur in den größen?

Zora
 
Beiträge: 165

Re: Burda 04/2018

Beitragvon ju_wien » 11.03.2018 14:52

Das Kleid gibt es auch als Downloadschnitt nur in den Größen, in denen es im Heft ist. Ich habe allerdings in den letzten paar Jahren immer wieder bemerkt, dass sie ganz ähnliche Modelle erst in Plus-Größen und ein bis zwei Hefte später in Normalgrößen brachten oder umgekehrt. Es lohnt sich also, auf der Website immer wieder nachzusehen, ob du was ähnliches findest.

Ich nähe ja schon ein paar Jahrzehnte nach Burda-Schnitten und finde, dass die Weite stimmt, wenn man den Schnitt nach "Vorschrift" auswählt, also Oberteile und Kleider nach der Oberweite, Röcke und Hosen nach der Hüftweite. Es gibt aber auch viele Frauen, die sagen, dass Burda Modelle zu lose und formlos sind und sie immer eine Nr. kleiner auswählen. Hängt wahrscheinlich davon ab, wie figurbetont oder bequem man die Kleidung gerne hat. Individuelle Figurabweichungen (gerade oder abfallende, breite oder schmale Schultern, schmälere oder rundere Taille ...) muss man, wie bei jedem Standardschnitt, selbst berücksichtigen.

Die Maße des fertigen Kleidungsstücks kannst du nur vom Schnittbogen abmessen. (Allenfalls steht bei manchen Modellen die Gesamtlänge oder die Saumweite von Hosen in der Modellbeschreibung dabei.)

Noch was zu Größe 44: damit hast du bei Burda insofern Glück, als du viel mehr Modelle zur Auswahl hast als andere Frauen, denn 44 ist sowohl bei den Normalgrößen als auch bei den Plus-Größen enthalten.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2030
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 04/2018

Beitragvon Zora » 15.04.2018 08:13

Gibt es denn eine Mai-Ausgabe? Sollte die nicht längst (nach dem irgendwie nach vorne geschobenen Takt) schon längst da sein? Oder gilt immer noch April? Nach längerem Nachdenken finde ich die Plusmode-Linie da doch recht schön...muss mal bei den Zeitschriften morgen schauen

Zora
 
Beiträge: 165

Re: Burda 04/2018

Beitragvon ju_wien » 16.04.2018 11:22

Ja, die Mai-Ausgabe gibt es schon seit voriger Woche. Sie enthält diesmal vor allem Kleider.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2030
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 04/2018

Beitragvon Zora » 17.04.2018 10:11

Mhm, ich war am Wochenende im Nähladen und da war nur die Burda Plus für das Frühjahr *hmm* Dann schau ich mal zum Kiosk...

Zora
 
Beiträge: 165

Nächste

Zurück zu Schnittmuster, Zeitschriften und Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder