Burda 09/2019

Alles zum Thema Schnittmuster, ob Schnittzeitschriften oder Bücher wird hier diskutiert.

Burda 09/2019

Beitragvon ju_wien » 05.08.2019 10:09

Der Herbst naht! (In Wien hatte es heute früh nur 15 Grad.)

Vorschauen auf das Septemberheft von Burda gibt es unter https://www.burdastyle.de/vorschau-burdastyle_preview
https://burdastyle.ua/news/pershyy-anons-burda-92019 und https://burdastyle.ru/stati/pervyj-anons-burda-9-2019-/
Das Heft kommt übrigens schon übermorgen in die Läden!

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2381
Bilder: 52
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 09/2019

Beitragvon ju_wien » 06.08.2019 10:02

Leider noch keine technischen Zeichnungen für das Septemberheft gefunden, aber dafür eine Seite bei burdastyle.ru, wo sie alle technischen Zeichnungen der letzten eineinviertel Jahre gesammelt haben https://burdastyle.ru/tehnicheskie-risunki/

Außerdem eine Diskussion der Vorschau auf Englisch https://sewing.patternreview.com/Sewing ... pic/111922

Und noch eine Frage in die Runde: Beim Rumklicken auf der ukrainischen Burda-Seite fand ich einen gehäkelten Sonnenhut https://burdastyle.ua/masterclasses https://burdastyle.ua/masterclasses/lit ... yy-gachkom - zunächst dachte ich 07/2019, aber da ist er nicht drinnen. Kann sich eine von euch erinnern, ob es das Ding irgendwann in den letzten Jahren in einem Burdaheft gab? Auf der deutschen Website fand ich nur einen Sonnenhut, für den man Stoffe in Streifen schneiden, mit Klebeeinlage verstärken und dann zu Spiralen zusammennähen soll https://www.burdastyle.de/diy-sonnenhut-fuer-den-strand frei nach dem Motto: geht es noch komplizierter und mit mehr Materialverbrauch?

Einfach feste Maschen im Kreis häkeln, bis die Schüssel zu meinem Kopf passt und dann noch ein paar Runden als Krempe geht wahrscheinlich schneller, als nach der Originalanleitung zu suchen, aber dazu müsste ich ja was tun und nicht nur googeln und klicken ;-)

OT: Auf der Suche nach dem Häkelhut stieß ich auf Anleitungen für selbstgestrickte Strumpfhosen und Leggings! https://www.pinterest.at/pin/562879653405590822/
In meiner Kinderzeit mussten manche Schulkameradinnen im Winter solche Ungetüme tragen und ich habe sie immer heftig bedauert. Anscheinend sind die selbstgestrickten "Unaussprechlichen" heutzutage hipp.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2381
Bilder: 52
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 09/2019

Beitragvon insa-ana » 07.08.2019 18:15

In der neuen Burda spricht mich gar nichts an. Vielleicht das Oktoberheft?
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 296
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Burda 09/2019

Beitragvon ju_wien » 08.08.2019 06:28

Ich finde diesmal vor allem die Stoffauswahl schön. Wobei ich mir die Stoffe ja sonst auch nach meinen Wünschen aussuchen kann und nicht die vom Originalmodell nehmen muss. Aber ansprechende Farben und Muster animieren mich eher als diverse Grauslichkeiten, die ich erst aus dem Kopf kriegen muss, um den Schnitt als solches zu beurteilen.

Ansonsten sind diesmal einige einfache und schnell genähte Shirts und Blusen enthalten (für die unsereins wahrscheinlich schon den einen oder anderen erprobten Schnitt hat), eine unten schmal zusammenlaufende Bundfaltenhose in Langgrößen, ein schlichtes Kleid in Kurzgrößen (leicht A-förmig, lange Ärmel, mit Teilungsnähten, in die man gut Taschen integrieren könnte, was Burda aus unerfindlichen Gründen nicht vorgesehen hat), ein Trenchcoat mit Plisseeeinsatz als Designermodell und ein paar schlichte schmale Röcke, für die unsereins natürlich auch keinen Schnitt braucht, aber die verschlungenen Drapéteile muss ich mir merken

Da sind die technischen Zeichnungen aus dem Heft https://www.burdastyle.de/shop/schnittm ... cal&page=1 - das Designermodell gibt es offenbar nicht als Downloadschnitt, ist daher auch nicht abgebildet. Das Retro-Modell fehlt in der Übersicht auch - das ist ein Kostüm mit engem Rock und stark taillierter Jacke mit gebogenen Teilungsnähten und großem flachem Kragen. Die Jacke erinnert an die berühmte "Bar-Jacke" von Dior mit der Wespentaille und den wunderschön ausgearbeiteten Hüften.

Modemäßig: überschnittene Schultern kommen definitiv wieder (meine Uralt-Sweatshirts wären wieder todschick, wenn sie nicht schon fleckig und abgenudelt wären), Bundfalten- und Karottenhosen kommen auch wieder. Und lange Formmanschetten kommen offenbar auch - wobei mir die im Heft weniger gefallen - krampfhaft modernisiert und "nähleicht" gestaltet und daher passen sie nicht besonders.

Für die eine oder andere könnten die Kindersachen interessant sein. Trachtenhemden mit Faltengruppen, Janker, Dirndlschnitte findet man ja nie, wenn man sie braucht. Also: Burda 09/2019 - grade Kinderschnitte eignen sich auch zum Download, wenn man das Heft nicht hat oder nicht findet, da man da nicht tagelang A4-Seiten zusammenpicken muss, wie bei großen Modellen.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2381
Bilder: 52
Wohnort: 1210 Wien


Zurück zu Schnittmuster, Zeitschriften und Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron