Burda 09/2020

Alles zum Thema Schnittmuster, ob Schnittzeitschriften oder Bücher wird hier diskutiert.

Burda 09/2020

Beitragvon ju_wien » 29.07.2020 20:10

Die erste Vorschau auf die September-Burda ist da https://burdastyle.ua/news/pershyy-anons-burda-92020

Erinnerungen an die 1970er und 80er werden wach *wink*
Die großen Blumenmuster muss man ja nicht nehmen. Und der Overall erinnert an so einen Überzugsoverall für die Arbeit mit Gefahrenstoffen (hazmat suit auf Englisch, ich habe keine Ahnung, wie die auf Deutsch heißen)

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2904
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 09/2020

Beitragvon ju_wien » 01.08.2020 06:00

Jetzt gibt es auch größere Fotos bei den Russen: https://burdastyle.ru/stati/pervyj-anon ... =1&slide=5
ich frage mich grad, was bei dem Saum von dem hellblauen Mantel passiert ist. Der sieht eingehalten aus. Die werden bei diesem flauschigen Stoff doch hoffentlich keinen Bügelsaum verwendet haben?

Technische Zeichnungen zur Vorschau gibt es leider noch nicht.

Auf der russischen Budaseite gibt es auch ein paar interessante Artikel über die aktuellen Trends der großen Modesalons und ähnliche Schnitte zum Selbermachen, über die aktuellen Pantone-Farben und auch darüber, wie Näherinnen Sommermodelle aus den letzten Heften umgesetzt haben.

Die deutsche Burda-Seite ist noch nicht upgedated. Da gibt es nach wie vor Schnitte für Umstandskleidung und Kauf-Täschchen. Weiter unten dann Schnitte für Tanktops. Die sind bei 30 Grad im Schatten ja nicht schlecht, aber wir wollen ja was neues sehen!

Diesen Rock https://cdn.shopify.com/s/files/1/0131/ ... 1576016159 habe ich in einem der Trend-Artikel auf der russischen Seite entdeckt. Der gefällt mir sehr gut! Ich muss soweit abnehmen und Bauchmuskelübungen machen, dass die Taille dazu passt. Das Volant am Oberteil lasse ich gerne den jungen Mädchen.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2904
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 09/2020

Beitragvon insa-ana » 01.08.2020 09:58

Die nude? färbige Jacke im ersten Link und das grüne Kleid im zweiten finde ich sehr hübsch. Der Glockenrock gefällt mir auch.
Ich frage mich wie man den Overall an- und auszieht und ob er für aufs Klo gehen Druckknöpfe im Schritt hat. Bei dem Gedanken ein Kleidungstück mit langen Ärmeln bis zum Knie ausziehen zu müssen und das dann am Arbeitsplatz oder in einem Lokal. Da schaudert mir ein bisschen.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 658
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Burda 09/2020

Beitragvon ju_wien » 01.08.2020 18:52

Ja, die helle Jacke hat einen interessanten Ärmelschnitt. Ob sie gut sitzen, ist dann wieder eine ganz andere Frage. Bei der Armhaltung kann man schwer beurteilen, welche Falten schnittbedingt sind. Das grüne Kleid sieht sehr gut aus, aber ich glaube nicht, dass ich es für mich anpassen möchte. Und so viele elegante Kleider brauche ich derzeit eh nicht. Bei dem Overall sieht man gar keinen Verschluss. Eingewachsen :D

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2904
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 09/2020

Beitragvon ju_wien » 03.08.2020 02:12

Auf der deutschen Website haben sie die Vorschau auf das Septemberheft ganz weit unten versteckt https://www.burdastyle.de/vorschau-burdastyle - keine Ahnung, was sich die Websitemacherinnen denken.

Die Bluse zum Bleistiftrock hätte ich gerne, aber dazu gibt es offenbar keinen Schnitt. Der Boulemantel fällt in mein Beuteschema.
Zuletzt geändert von ju_wien am 05.08.2020 05:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Tippfehler

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2904
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 09/2020

Beitragvon insa-ana » 04.08.2020 14:04

Die Bluse zum Schmalen Rock würde mir auch gefallen. Die scheint oben einseitig mit kleinem Stehkragen verschlossen zu werden. Sonst erinnert sie mich an die Pussy Bow Blouse aus der vierten Staffel der Great British Sewing Bee. DasSchlefenband scheint nur nach hinten gelegt zu sein.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 658
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Burda 09/2020

Beitragvon ju_wien » 05.08.2020 14:14

Aaaalso: Heft in der Hand! *thumb*

Das schmale Kleid mit dem Triangelausschnitt und den vielen Teilungsnähten im Oberteil gibt es in Kurzgrößen (17 bis 21). Anpassen müsste ich wahrscheinlich trotzdem einiges.

Das Wickelkleid ist im Rockteil zugenäht und mit einer Überrockbahn versehen. Also nicht wirklich gewickelt, sondern zum Reinschlupfen (ein Gummizug in der Taille ermöglicht das). Zumindest im Rockbereich gibt es also keine ungeplanten Einblicke. Oben muss man selbst auf gute Haltung achten. Zur einfarbigen Variante im eleganten Rosenquarzton mit selbstgebastelten Perlengürtel haben sie das Model in Stiefel gesteckt, die sicher sehr teuer sind, aber trotzdem scheuslich aussehen, zumindest zu diesem Kleid (schwarz-weiß Hahnentritt - zu einem Courreges Minikleid könnten die vielleicht gut aussehen, aber zu pastellfarbenem Satin ganz sicher nicht, nicht einmal als Stilbruch, da würden geschnürte knöchelhohe Bergschuhe besser passen).

Der Overall ist auch zum Reinschlupfen konzipiert (Gummizug in der Taille, hinten ein kurzer Schlitz mit Knopf und Schlinge. Ich hatte ein ähnliches Modell (Hose länger und mit Gummizug im Saum, Ärmel ebenfalls mit Gummizug im Saum und zwei RV in den Schulternähten) vor vielen Jahren aus Niki-Stoff für daheim. Den habe ich geliebt. Aber zum Klogehen muss man ihn ganz runterziehen - daheim kein Problem, ausgehen möchte ich damit nicht, egal wie elegant der Seiden- oder Viskosedruck sein mag.

Die Schößchenjacke hat etwas nach innen verlegte Schulterpunkte und entsprechend große Armkugeln mit zwei gelegten Falten. Außer in Rosenquarzfarben gibt es die im Heft auch noch in dunkelrotem Jaquard - da fallen die Ärmel noch etwas dramatischer aus.

Die Bluse zum Bleistiftrock, die uns beiden so gut gefallen hat, ist lt. Beschreibung ein Pullover von "Sportmax". Die Ärmel sehen tatsächlich nach Rippenstrick aus, vorne hat das Ding aber einen Knopfverschluss und von dem Schal (angenäht? extra?) hängt ein langes Ende hinten runter.

Der Boulemantel hat einen etwas ungewöhnlichen Ärmelschnitt: da erreichen sie die Bouleform, indem an der Ärmelnaht ein "Ohrwaschel" angeschnitten ist, das in eine Ausnehmung "gegenüber" eingesetzt werden muss. Die Tüftelei schaue ich mir erst einmal auf Papier oder aus Bomull an, bevor ich zuschneide (zumal ich bei dem Mantel spontan an einen großkarierten Flausch mit Jerseyabseite gedacht hatte, der seit einem winterlichen Müller-Besuch bei mir rumkugelt).

Und von wegen Stoffen: Auf Seite 16 gibt es eine Jacke im Sweatshirt-Stil, mit sichtbar eingenähtem RV und weichem Stehkragen mit Kordeldurchzug. Sie ist aber nicht aus Sweaterstoff genäht, sondern aus irgendwas Geblümtem. In der Beschreibung beim Modell steht "Viskoseprint, erhältlich bei den Katag-Anchlusshäusern (das ist in AT nur mehr Baumgartner in Linz) oder Alfatex). Eine Seite weiter hinten, in der Nähschule, steht: "Hightech-Jersey, stabile Qualität". Und nunja, der Schnitt sieht mir tatsächlich mehr nach Maschenware aus: Oberteil ohne Abnäher oder Teilungsnähte, schmaler Ärmel, Kugel fast symmetrisch. Beim 2. Modell nach dem gleichen Schnitt (mit Kapuze und Kängurutasche) steht unter den Empfehlungen: Sweatshirtstoff, Jesey in stabiler Qualität, Nicki, Fleece. Nur Wirkware verarbeiten. Bei den Burdastoffen im Alfatex-Shop kommt das Modell ebenfalls nicht vor https://www.alfatex.de/new-in/burda-09-2020/ - also wohl ein Fall von verwirrter Textredaktion, die die Modelle verwechselt hat. Blöd, wenn das bei einem "Nähschul"-Modell passiert, auf das sich womöglich Anfängerinnen stürzen.

Das "Laufstegmodell" ist eine Culotte in 7/8-Länge, die auf Cargohose getrimmt wurde, also mit aufgesteppten großen Taschen versehen wurde. Vorbilder sind Modelle von Nina Ricci, Dries van Noten, Private Policy und andere. Bloß haben die Couturesalons die Taschen an Stellen angesteppt, wo man sie theoretisch erreichen und benützen könnte (oberhalb vom Knie) - bei Burda sitzen sie unterhalb vom Knie. Da tragen sie zwar nicht auf, aber man kommt auch nicht dazu. *waah* Sie sind somit völlig sinnfreie Deko.

Ansonsten gibt es noch ein paar unauffällige aber brauchbare Schnitte für schlichte Oberteile im Pullover/Shirt-Stil, davon einer mit Zipfeln zum Knoten, den ich mir vor ein paar Monaten aus einem "La Maison Victor"-Heft kopiert habe.

Die Plusmodelle sind (wie oft) ein Grund, das Naschen zu reduzieren und mehr Bewegung zu machen *cool*

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2904
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 09/2020

Beitragvon insa-ana » 06.08.2020 09:59

Die Schößchenjacke hatte ich auf der deutschen Burdaseite schon in rot gesehen. Die ist in beiden Farben schön. Meinst du der Boulemantel hat hinten einen am Ärmel angeschnittenen Sattel?
Die Bluse die eigentlich ein Pullover mit durchgehender Knopfleiste ist *rofl* geht mir nicht aus dem Kopf. Ich hatte mir ja schon länger so etwas Schluppenblusen artiges überlegt. Nicht zu verstaubt sondern schon moderner.
IMG-20200806-WA0003.jpg

IMG-20200806-WA0002.jpg

Die Masche könnte ich mir gut breiter und Schalähnlich vorstellen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 658
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Burda 09/2020

Beitragvon ju_wien » 06.08.2020 10:13

Der Boulemantel hat die "Ohrwaschel" unten an den Ärmeln. Wenn du auf die Schnittteile klickst, siehst du sie https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... -092020-DL

Eine Schluppenbluse steht auch bei mir schon länger auf der "würde-ich-gerne"-Liste. Die habe ich zuletzt in den späten 1970er-Jahren genäht und getragen.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2904
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 09/2020

Beitragvon insa-ana » 06.08.2020 19:40

Ah, ok ich verstehe das mit den Ohrwaschln. Eigenartige Ziernaht. Aber der Mantel ist cool.

Ich möchte gerne in den nachsten ein zwei Monten (eher zwei) mir so eine Bluse nähen. Vielleicht nähen wir die virtuell gemeinsam? Nach einem Gnan Schnitt? Oder wenn die Bequemlichkeit ausbricht nach einem schon bestehenden.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 658
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Burda 09/2020

Beitragvon ju_wien » 23.08.2020 05:40

Fortsetzung der Schluppenblusendiskussion und diverser Gartenfragen unter viewtopic.php?f=5&t=8262

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2904
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien


Zurück zu Schnittmuster, Zeitschriften und Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder