Mund-Nasen-Masken

Alles zum Thema Schnittmuster, ob Schnittzeitschriften oder Bücher wird hier diskutiert.

Mund-Nasen-Masken

Beitragvon ju_wien » 09.04.2020 15:50

Da uns die Mund-Nasen-Masken nun wohl eine Zeit lang erhalten bleiben werden und wir sie nicht nur im Supermarkt, sondern auch in öffentlichen Verkehrsmitteln und ggf. am Arbeitsplatz tragen sollen, fange ich einen neuen Thread mit Anleitungen und Schnittmustern an.

Bei den Selbermach-Modellen gibt es zwei grundlegende Schnitte:
a) aus einem Stoffstreifen gefaltet und
b) in Form genäht (ähnlich wie ein BH-Körbchen).

Manche Anleitungen sehen Bindebänder vor, andere Gummi zum über die Ohren ziehen. Die meisten sind zweilagig, manche haben eine Art Tasche, in die man noch einen zusätzlichen Filter stecken kann. Und bei manchen Anleitungen kratze ich mir auch nach dem zweiten und dritten Lesen noch am Kopf, weil die so nicht funktionieren können ... zB Masken, bei denen der Draht zum Anpassen an der Nase fix eingenäht wird (das gibt in der Waschmaschine Zorres) oder die zuerst wunderschön gedoppelt, gefaltet und eingefasst werden und zum Schluss steht dann, dass man sie auf der Rückseite aufschneiden soll, wenn man einen Filter reingeben will *kratz* - Nö, das verlinke ich nicht.

Bei Burda gibt es Anleitungen für beide Varianten: die "BH-Körbchen" und die aus einem gefalteten Stoffquadrat https://www.burdastyle.de/mundschutz_tutorial, beide so genäht, dass man noch eine Zwischenlage aus Filterpapier etc. reingeben kann. Die Schnittvorlagen sind incl. Nahtzugabe!

Eine einfache Anleitung für eine gefaltete Stoffstreifenmaske https://www.noen.at/niederoesterreich/c ... -197371643 - allerdings sollte man IMO darauf achten, den Pfeifenputzerdraht nicht einzunähen, also beim Feststeppen des Schrägbandes an beiden Seiten Einfädelöffnungen belassen!

Die hier ist noch einfacher, berücksichtigt aber die Einfädelöffnung für den Draht! https://www.theaterheidelberg.de/wp-con ... zmaske.pdf

Hier gibt es zwar einige gute Hinweise über Gebrauch und Reinigung der Masken, aber bei der Anleitung wird der Draht auch eingenäht *facepalm* https://www.essen.de/gesundheit/coronavirus_6.de.html

Formgenähte in drei Größen und mit "Tasche" für einen zusätzlichen Filter https://www.instructables.com/id/Olson- ... al-and-No/

Noch einmal formgenäht in drei Größen https://www.craftpassion.com/face-mask-sewing-pattern/ (Nahtzugaben sind nicht enthalten). Nach diesen Schnitten habe ich meine genäht.

Und wer nur Augenfutter sucht: Unter https://www.falter.at/onlineshop-fibel? ... hutzmasken gibt es Angebote für künstlerisch-individuell gestaltete Masken (wobei ich bei einigen Modellen Zweifel an der Waschbarkeit bzw. Kochfestigkeit habe und für den Einmalgebrauch sind sie doch etwas teuer).

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2894
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon ju_wien » 09.04.2020 16:15

Hier noch Hinweise auf Eigenschaften diverser Materialien (Stoffe) https://smartairfilters.com/en/blog/bes ... ask-virus/ (auf Englisch)

In den deutschen Anleitungen schreiben derzeit ein paar, dass sie "Molton" verwenden oder empfehlen, weil der angenehm auf der Haut ist und beim Waschen immer dichter wird. Achtung: er geht beim Waschen auch massiv ein! Zu eng kann so eine Maske zwar nicht werden, da die Bänder anpassbar sind, aber wenn der Außenstoff weniger eingeht als der Molton innen, hat man nach dem Waschen trotzdem ein Problem.

Außerdem werden unter dem Namen "Molton" sehr unterschiedliche Materialien angeboten. Das eine ist ein aufgerautes und daher etwas flauschiges Baumwollgewebe, das man früher für "Wickeltücher" verwendet hat (dh über der Windel, als es noch keine Wegwerfwindeln und Windelhöschen gab) und das sich auch sehr gut als Bügelunterlage und als Zwischenlage für Topflappen eignet. Der ist allerdings recht dick und lässt sich daher weniger gut in Falten legen, umschlagen usw.

Der andere Molton ist "Bühnenmolton" - der ist auch aufgeraut und etwas flauschig und wird auf Bühnen als Hintergrundvorhang und zur Schalldämmung verwendet. Damit er in Theatern und Veranstaltungssälen verwendet werden darf, muss er feuerfest ausgestattet sein, enthält also alle möglichen Chemikalien, die ich nicht gerne im Gesicht vor Nase und Mund tragen möchte.

Zusammengefasst: Von den Moltontipps halte ich nicht sehr viel (und manche schreiben da wohl nur ab, was sie irgendwo gelesen haben).

Für meine Masken verwende ich bisher Reste von Hemndblusenstoffen und für die Innenseite Reste von (aufgetrennten) Leintüchern.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2894
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon ju_wien » 09.04.2020 17:04

Noch eine Anleitung für eine geformte Mund-Nasen-Maske https://sailfish-trombone-924d.squarespace.com/masken
Die ist etwas anders gebaut als die bisherigen, leider ist das Schnittmuster aber wenig druckerfreundlich. Mit einem normalen A4 Drucker geht das jedenfalls nicht. Aber man kann das Schnittmuster als Vorbild nehmen, um selbst eines in passender Größe zu zeichnen. Anscheinend sind die ohne Drahtbügel genäht, aber das könnte man ja ergänzen. Dann aber beim Feststeppen der seitlichen Tunnel für den Gummizug darauf achten, dass man sich nicht den Zugang zum Drahtbügel versperrt!

//Edit, Update: Fragen hilft! Stephka hat mir den Link zum pdf geschickt https://drive.google.com/file/d/18BS6Qu ... JfXAM/view
Auf A4 ausgedruckt stimmt das Kontrollquadrat ("2,5 cm" - bei mir sind das knappe 2 cm) zwar nicht, aber wenn ich meinen erprobten Maskenschnitt drauf lege, scheint die Größe zu passen. Ausprobieren werde ich den Schnitt in den nächsten Tagen.

Die wunderschönen Stoffe gibt es übrigens grundsätzlich zu kaufen, nur jetzt nicht, da Arbeitsüberlastung. Es sind Handdrucke (Siebdruck), die auf Bestellung in Kleinmengen produziert werden. (Noch ein bisschen teurer als echter Blaudruck, aber schön *anbet* )

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2894
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon ju_wien » 09.04.2020 18:30

Zu den Haltebändern:

Die Masken werden teils mit Bindebändern aus Stoff (Schrägband, Köperband) und teil mit Gummischlaufen gemacht. Gummischlaufen haben den Vorteil, dass man sie rasch aufsetzen kann, notfalls auch mit nur einer Hand. Das ist praktisch, wenn man die Maske nur zum Einkaufen oder im Autobus aufsetzt.

Ich habe allerdings schon mehrfach gelesen, dass die Gummibänder hinter den Ohren bei längerem Tragen unangenehm sind. Hier wird daher vorgeschlagen, dass man die Masken entweder mir herkömmlichen Bindebändern näht, oder die Gummibänder so anbringt, dass man sie über den Kopf ziehen kann oder Bindebänder aus Jerseystreifen annäht bzw. einfädelt https://www.craftpassion.com/face-mask-sewing-pattern/ Wenn die Masken also lange / den ganzen Arbeitstag lang getragen werden müssen, wäre das zu überlegen.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2894
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon ju_wien » 09.04.2020 19:49

Eine etwas aufwendigere Variante einer aus Stoffstreifen gefalteten Maske https://www.youtube.com/watch?v=Mht9DlyvmD4 Sie ist aus drei Stoffstücken zusammengesetzt und hat eine Tasche für einen zusätzlichen Papier- oder Vliesfilter. Allerdings näht die gute Frau den Metallstreifen auch so ein, dass man die Maske nicht in der Maschine waschen kann. Dem könnte man abhelfen, indem man vor dem Einklappen und Feststeppen der Seitenkanten am oberen Ende ein Dreieck einklappt und mit der Steppnaht entsprechend weiter unten beginnt. Man könnte auch einen extra Stoffstreifen als Tunnel für den Blechstreifen aufsteppen.

Nebenbei: Bevor ich mit einem Anleitungsvideo online gehe, stelle ich meine Overlock so ein, dass sie keine Schlingen produziert ;-)

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2894
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon ichthys81 » 09.04.2020 20:18

Wow! Tolle Recherche! *thumb*

Ich habe schon www.naehfrosch.de ausprobiert.
Da sind eine geformte Maske mit SM und eine gerade Maske mit genauer Beschreibung.
Unter den Anleitungen sind ganz viele verschiedene Anleitungen verlinkt.

ichthys81
 
Beiträge: 840
Wohnort: Linz

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon ju_wien » 09.04.2020 20:56

Eine Sammlung von Maskenanleitungen bei makerist https://www.makerist.de/masken-naehen

Eine einfache gefaltete Maske https://www.youtube.com/watch?v=9K4dH3-LHLQ Die steppt den Drahtbügel auch fest, das kann man aber einfach bleiben lassen und den Draht nur nach oben drücken oder nur ein paar cm steppen. Dann kann der Drahtbügel zwar rutschen, aber man trägt die Maske ja nicht zum Sport. (Dafür sind die Schal-Hauben-Stirnband-Mundschutz-Multifunktionstücher eindeutig besser geeignet.)

Und ein längeres Video, in dem eine Spitalsärztin einige Fragen zu selbstgenähten Masken erklärt (englisch) und unter anderem beschreibt und zeigt, wie Masken im Spital getestet werden https://www.youtube.com/watch?v=DZBbkn-g-vE - Fazit: die Maske muss zur Gesichtsform passen, man muss also ggf. mehrere ausprobieren. Hier gibt es Anleitungen für zwei der von ihr gezeigten Masken https://anest.ufl.edu/clinical-division ... ternative/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2894
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon ju_wien » 10.04.2020 05:58

Beobachtungen eine Brillenträgerin https://www.youtube.com/watch?v=5eWk65n36k4 - ideal finde ich ihre Lösung allerdings nicht, da sie den Metallstreifen ebenfalls einnäht.

Noch viele Videoanleitungen https://www.youtube.com/results?search_ ... n%C3%A4hen, für den Fall, dass ihr euch von einer Arbeit drücken und Zeit totschlagen wollt *hehe* Manche sind sehr langatmig gemacht. Ich wundere mich auch immer wieder, wie schlecht die Nähmaschinen eingestellt sind, vor allem die Fadenspannung. Baumwollwebe ist ja kein Material bei dem man sich drauf ausreden kann, dass "meine Maschine das nicht schafft". *sewing*

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2894
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon insa-ana » 10.04.2020 14:01

Ui warst du fleißig am recherchieren *thumb*

Am besten finde ich die Masken die den Gummi hinter dem Kopf haben. Die hinten zum Binden verlangen doch eine gewisse Feinmotorik, die hat nicht jeder. Gummi hinter den Ohren scheint manchen unangenehm zu werden.

Den Metallstreifen aus dem Schnellhefter würde ich nicht nehmen, wenn der nass wird rostet er. Dickerer Aludraht ist recht gut finde ich. Da habe ich auch noch einiges vom Basteln :)
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 655
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon ju_wien » 12.04.2020 09:08

Frage in die Runde: Weiß jemand von euch, wie diese Streifen mit Draht innen und Kunststoff außen heißen, mit denen so ziemlich alle Kabel zusammengebunden sind, wenn man irgendwelches Computerzubehör oder Elektrogeräte kauft? Oder die in kürzer bei TK-Sackerln dabei sind? Wenn ich nach "Kabelbinder" suche, finde ich nur die aus festerem Plastik, bei denen das Ende durch eine Öse gezogen wird. Die haben aber keine Drahtseele, daher kann man sie nicht in Form biegen.

Die Pfeifenputzer, die ich ersatzweise ausprobiert habe, lassen sich viel schwerer ein- und ausfädeln.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2894
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon insa-ana » 12.04.2020 09:50

Ich denke du meinst Twistband. Dicker Aludraht zum basteln eignet sich auch. Den musst an den Endenumbiegen dann ist er sehr komfortabel.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 655
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon ju_wien » 12.04.2020 10:42

Danke, Twistband klingt einleuchtend. Bei Amazon habe ich inzwischen solche Drähte auch unter Verschlussclip, metallischer Kabelinder, Twist und unter dem Markennamen "Sourcebinder" gefunden. Einige Anbieter schreiben schon dazu, dass man die Dinger auch als "Nasenrücken" für DIY-Mund-Nasenmasken verwenden kann ;-) Unter den empfohlenen Produkten sieht man dann gleich Gummibänder und vorgeschnittene Baumwollstückchen, wie sie sonst für Patchwork angeboten werden. Davon habe ich aber ausreichende Vorräte.

Ich habe heute schon viele Außenseiten aus allen möglichen bunten Stoffresten zugeschnitten. Mit den festen Zuschnittschablonen geht das ratzfatz.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2894
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon ichthys81 » 13.04.2020 07:11

Da bist du sehr fleißig!

Ich hab bis jetzt 3 1/2 Masken genäht und ich finde es so langweilig, dass ich nicht viel mehr machen möchte. Aber wahrscheinlich bleibt es mir nicht erspart...

ichthys81
 
Beiträge: 840
Wohnort: Linz

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon ju_wien » 13.04.2020 13:12

Naja, die tolle schneiderische Herausforderung sind die Masken nicht. Und wenn man sie ordentlich arbeitet, gehen sie auch nicht wirklich schnell. Aber ich bin jetzt schon halbwegs drinnen und nähe immer fünf oder mehr auf einmal und das wie in der Fabrik: also alle Mittelnähte, bügeln, einknipsen, dann alle Mittelnähte absteppen, dann alle seitlichen Säume bei den Futterteilen, nochmals ausbügeln, dann Außen- und Innenteile zusammenfügen, einknipsen und wenden, beim Ausbügeln auch gleich die Tunnel für die Gummibänder falten und einbügeln, alles absteppen. Und alle vorgeschnittenen Außenteile, die ich nicht mit weißem Faden absteppen will, lege ich einstweilen extra. Die kommen dran, wenn ich Lust auf Rumtrödeln habe.

Inzwischen habe ich rausgefunden, dass es so Plastikbänder mit Drahtseele beim Dehner als "Kunststoff-Bindestreifen", bei Hornbach als "Bindedraht Floraself" und bei Bauhaus als "Gardol Gartendraht" gibt, jeweils 100 m auf einer Rolle mit integriertem Abschneider! Allerdings gibt es die da nur in Grün, was für meine hellen Masken suboptimal ist. Bei Amazon gibt es sie in allen denkbaren Farben und Längen (vorgeschnitten), allerdings geben die seriös wirkenden Anbieter Lieferzeiten ab Mitte Mai an. Und dann gibt es halt die anderen, die sich grad erst bei Amazon registriert haben und das blaue vom Himmel versprechen. Das kann gut gehen oder auch nicht.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2894
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: Mund-Nasen-Masken

Beitragvon ju_wien » 15.04.2020 17:26

Wen der Gummi um die Ohren stört, der könnte das probieren: https://naehfrosch.de/ear-saver-ohren-s ... undschutz/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2894
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Nächste

Zurück zu Schnittmuster, Zeitschriften und Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron