Burda special Active Outdoor

Alles zum Thema Schnittmuster, ob Schnittzeitschriften oder Bücher wird hier diskutiert.

Burda special Active Outdoor

Beitragvon ju_wien » 13.08.2021 10:36

Es gibt wieder einmal ein Burda Sonderheft, diesmal "Active Outdoor": 21 sportliche Modelle für draußen. (Das ist der Untertitel) https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... 1030990std

Die Modelle waren alle schon einmal da, verstreut in den regulären Burda Heften der letzten Jahre. (Praktischerweise stehen bei dem Link oben auch die Heftnummern dabei, was die Suche erleichtert.) Allerdings wurden die Schnitte für das Sonderheft von Gr. 32 bis Gr. 50 gradiert. Bei manchen Modellen halte ich das für kühn, denn Cutouts im Rücken sehen nur halb so cool aus, wenn das für große Oberweiten notwendigerweise breitere BH-Band vorblitzt und bei abnäherlos konstruierten Tops und Kleidern müsste die Saumlinie massiv angepasst werden, damit sie vorne (und ev. auch hinten) in der Mitte nicht nach oben zieht.

Outdoor ist nicht unbedingt als sportlich oder wetterfest zu verstehen. Die Models tragen auch Kleider mit Rüschenärmeln und tiefem Ausschnitt zu Gummistiefeln und Wollschal. Immerhin gibt es aber auch eine Fleecejacke, ein Sweatshirt, einen Parka, ein Cape (Wetterfleck) und eine Cargo-Hose.

Für Herren gibt es eine gefütterte Jacke im Hemdschnitt und einen Anorak.

Die sonstigen Nähsachen sind auch eine lustige Mischung: ein Hundemantel mit Kragen (war auch schon in einer normalen Burda, ich glaube sogar schon zweimal), eine Fahrradpacktasche mit Rüschenverzierung *glotz*, die
mit einer Bügelfolie wasserdicht beschichtet
wurde. (Warum man nicht gleich passendes Material auswählt, erschließt sich mir nicht.) Die Tasche ist weiß (Leinenmischgewebe) und in der Nähanleitung steht einleitend, dass man die Bügelfolie (Lamifix) nur feucht abwischen darf, denn die Folie verträgt keine Wäsche. (Meine Fahrradpacktaschen kann ich auch nicht in der Maschine waschen, da die Versteifungen, Riemen und Schnallen das ev. nicht überleben würden und da sie schon gar nicht hinein geht, aber die sind auch nicht weiß mit Blümchenrüschen und ich kann damit leben, dass nach etlichen Jahren ein paar Flecken nicht mehr rausgehen.) Weiters gibt es ein quadratisches Sitzkissen mit Tragegriff, einen Rucksack (eher für die City oder den Stadtpark als eine größere Wanderung) und eine Kunstfellmütze mit Ohrenklappen, die an die Raumfahrerhauben aus meinen frühen Teenagerjahren erinnert.

Lustiges Detail: Bei dem Rucksack sind unter den nötigen Zutaten "3 fertige Ledergürtel, je ca. 80 cm lang, 3 cm breit" angeführt. 2 davon dienen als Rückenriemen, aus dem dritten werden die Halteschlaufe und der Verschluss geschnitten. Da kommt das Material für den selbst genähten Rucksack dann schon so teuer, dass man auch ein Designermodell kaufen kann (und einen brauchbaren Wanderrucksack sowieso). Und gar manche Haushaltsnähmaschine dürfte Probleme damit haben, die Ledergürtelstücke zu nähen, umso mehr, wenn sie zwischen je zwei Lagen von festem Jeansstoff und Leder befestigt werden sollen. Ich kann also nur empfehlen, die Anleitung als vage Inspiration zu verstehen und Material und Machhart den eigenen Möglichkeiten anzupassen. Rucksacknylon, Planenstoff oder Wachstuch mit Gurtband für die Riemen und Verschlüsse kann funktionieren. Wenn der Rucksack längere Zeit getragen werden soll, die Rückenriemen eventuell polstern, wie das bei echten Wanderrucksäcken auch gemacht wird. Wenn man ihn "nach Maß" näht und anprobiert, kann man sich die Längenverstellung bei den Rückenriemen ersparen. (Dann aber nicht in Unterwäsche anprobieren, sondern mit Sweatshirt oder Pullover und ev. Wanderjacke.)

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda special Active Outdoor

Beitragvon ju_wien » 24.12.2021 08:00

Inzwischen haben sie bei burdastyle.de die Modellnummern so geändert, dass man die Original Modelle nicht sofort findet. Da ich eben den Jahrgang 2009 da stehen habe, zur Doku:

Diese Steppweste https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... 1020990std gibt es in den Gr. 36 - 44 in Heft 10/2009
Die Hemdjacke für Herren https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... 1020990std ist in Heft 10/2009 in den Gr. 50-56 enthalten.

Außerdem in Heft 10/2009: Eine längere Version der Weste, für Verarbeitung aus Plüsch/Kunstpelz optimiert (Taschen in Querteilungsnähten, Pelzhakenverschluss) und Schnitte für Fäustlinge mit Stulpen (Gr. 7 1/2 - 8) und einen Muff.

Nebenbei: Wozu eigentlich noch schneidern, wenn die Redaktion eines Modejournals 12 Jahre alte Modelle unverändert in einem neuen Sonderheft veröffentlicht? Es wurde nicht nur der Schnitt von damals übernommen, sondern die damaligen Fotos, dh Stoff, Farben, Accessoires, Frisur, Make-up alles 12 Jahre alt. Oder, wie drüben in DE eine Hobbyschneiderin angesichts der Vorschau auf 2/2022 kommentierte:
Breite Streifen und Karos in kunterbunter Kombination. Einfach in den Schrank greifen und fertisch.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien


Zurück zu Schnittmuster, Zeitschriften und Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder