Burda 01/2022

Alles zum Thema Schnittmuster, ob Schnittzeitschriften oder Bücher wird hier diskutiert.

Burda 01/2022

Beitragvon ju_wien » 24.11.2021 11:39

Erste Vorschauen auf das Jännerheft von Burda style: https://burdastyle.ru/stati/pervyj-anon ... h-tkanej-/
https://burdastyle.ua/news/pershyy-anons-burda-12022

Erster Eindruck: Oversized kaschiert Passformfehler, aber nicht ganz ;)

Auf die technischen Zeichnungen bzw. den Schnitt von dem weißen Kleid mit dem Organzateil bin ich gespannt - ob das nur aufgesetzte Rüschen sind oder echte Ärmel. An einem Corsagekleid oder Corsageoberteil könnte man die Rüschen besser befestigen und zwar auch so, dass sie länger als nur für das Foto stehen bleiben.

//Edit, update: Nachdem ich auf der ukrainischen Seite den Hinweis auf die Designerin Helene Galwas fand, habe ich gegoogelt. Bei einem ähnlichen Oberteil in ihrem Shop steht Trägertop aus Stretch-Satin mit Volants aus Chiffonseide. Bis auf den Stretchanteil alles Seide. Da sieht man auch, wie es genäht ist https://helenegalwas.com/products/doris - zwischengefasste Rüschen die an den Trägern mit ein paar Stichen befestigt werden. Das können wir auch und zwar schöner :) (Und in der Kombination mit den schwarzen Shorts sieht das Gr. 36 Model fast schon mollig oder zumindest ein bisschen schwanger aus. Vorteilhaft ist anders.)
Die lange Version auch gefunden https://helenegalwas.com/products/dora lustigerweise wird das Kleid beim Anziehen enger. Danach sieht es jedenfalls aus, wenn man die Tragefotos mit den Produktfotos vergleicht und wie es wirklich aussieht, weiß man, wenn man es aus der Schachtel nimmt. Bei den Preisen lohnt sich dann wenigstens das Zurückschicken *devil* Beim Kleid steht übrigens Organzaseide bei den Volants. Das klingt für mich realistischer als Chiffon. Die Kleider von dem Label reißen mich alle nicht vom Hocker, ein paar von den Blusen finde ich aber recht schön.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 01/2022

Beitragvon insa-ana » 24.11.2021 18:43

ju_wien hat geschrieben:Erste Vorschauen auf das Jännerheft von Burda style: https://burdastyle.ru/stati/pervyj-anon ... h-tkanej-/
https://burdastyle.ua/news/pershyy-anons-burda-12022

Erster Eindruck: Oversized kaschiert Passformfehler, aber nicht ganz ;)

Meinst du etwa die Jacke mit dem roten Kragen? *facepalm*
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 849
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Burda 01/2022

Beitragvon ju_wien » 25.11.2021 06:33

Auf die habe ich gar nicht geschaut. Da tun einem ja die Augen weh *drama*

Ich meinte die beiden hellen Pullover/Shirts: Das karierte verrutscht oben seitlich (sieht man durch das Karo deutlich) und macht am Oberarm und unter dem Arm Falten. Da ich noch einige 1980er Pullover habe, deren Ärmel ganz gerade angesetzt sind (ohne Kugel), weiß ich, dass die Falten nicht zwangsweise entstehen. Ob es schlau war, für ein Modell mit schrägen aufspringenden Abnähern an der Seitennaht einen Stoff mit großem Karo war, lässt sich diskutieren. Normalerweise versuche ich bei karierten Stoffen, Abnäher so zu verlegen, dass sie das Karo nicht stören. (Seit Vivienne Westwood kann man es auch anders machen, aber das sollte dann nach Absicht ausschauen.)

Und bei dem weißen Rollkragenpullover wird sie Seitennaht mit dem Ärmel nach vorne gezogen. Das liegt auch daran, wie die Ärmel eingesetzt sind. Außerdem sehen die Ärmel zu lang aus. Das kann aber auch daran liegen, dass sie die Bündchen nach oben geschoben haben, um die Handschuhe zu zeigen.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 01/2022

Beitragvon insa-ana » 25.11.2021 12:55

Die habe ich mir wieder nicht angesehen. ;) Das karierte Kleid ist entweder verrutscht oder nicht mittig zugeschnitten. Die Weste? Jacke? mit dem rotweißen Karo hat Faltenzüge nach allen Richtungen. Beim Pulli mit den hoch geschobenen Ärmeln glaube ich eher, dass der an dem was sie darunter an hat klebt.

Burdas Sparschiene finde ich schon bedenklicn. Mitarbeiter die weder die richtigen Stoff- oder Modellbezeichnungen kennen, Kleidung die schlecht sitzt oder schlecht verarbeitet ist. Ganz zu schweigen von ungebügelt oder falscher Stoff Wahl. Dass ein Bleistiftrock eng sein muss, mindestens bis zum Knie gehen sollte und keine Falte(n) hat die in der Mitte der Hüfthöhe (häßlich) aufspringen, sollte in einer Modezeitschrift schon zum Allgemeinwissen gehören.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 849
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Burda 01/2022

Beitragvon ju_wien » 25.11.2021 13:39

Zu viele Karomodelle in dem Heft ;-) Ich hatte diesen Oberteil (Pullover? Shirt?) gemeint https://burdastyle.ru/images/cache/2021 ... 085b9.webp

Das Karo dürfte schon in der vorderen Mitte verlaufen, aber da der Schnitt hinten und vorne nicht passt, rutscht das Ding bei der ersten Bewegung zur Seite und weiter über die Schultern runter als gewollt.

An sich wäre das Ding ja schön, auch die Stoffauswahl ist gut und passt zu der Dame die es trägt. Aber Kleidungsstücke, die man pausenlos zurecht zupfen muss, sind einfach lästig.

Den weißen Pullover gibt es übrigens auch in Beeren-Tönen und ohne Handschuhe. Da sieht man, dass die Ärmel eindeutig zu lang sind https://burdastyle.ua/sites/default/fil ... e_ua_3.jpg - Das lässt sich zwar leicht korrigieren, aber man kann auch bei ganz einfachen Modellen nicht mehr davor ausgehen, dass sie ohne Anprobe passen werden, wenn die eigenen Maße den Tabellenmaßen entsprechen.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 01/2022

Beitragvon ju_wien » 27.11.2021 18:31

Die deutsche Vorschau ist jetzt auch da https://www.burdastyle.de/vorschau-burdastyle (und das Heft kommt schon am 1. Dezember in die Geschäfte). Es sind noch mehr Karomodelle drinnen als in der russischen und der ukrainischen Vorschau ;-)
Eine Karohose hatte ich genau einmal (mit 14/15 Jahren). Nähen würde ich eine Karohose höchstens als Übungsstück für einen anspruchsvollen Nähkurs, aber nicht zum selbst Tragen. Aber auch dann nicht dieses Burda-Modell aus diesem Stoff!

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 01/2022

Beitragvon ju_wien » 01.12.2021 13:54

Die Modelle und Schnitte aus dem Jänner-Heft https://www.burdastyle.de/shop/schnittm ... ue_january
Anscheinend arbeiten sie noch daran, die Fotos hochzuladen.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 01/2022

Beitragvon ju_wien » 01.12.2021 17:51

An der Konvertierung der technischen Zeichnungen für die Website arbeiten sie anscheinend auch noch. Irgendwo im Computer müssen sie ja existieren, da sie in der Heftbeilage abgedruckt sind. (Nebenbei: Am Titelblatt wird diesmal "Nähjournal herausnehmbar" hervorgehoben. Bis auf eine kurze Phase irgendwann in den 1980er/90er Jahren war das Nähjournal eigentlich immer herausnehmbar - anfangs lose eingelegt, später so eingeheftet, dass man es herausnehmen konnte.)

Dieses Kleid wäre einfarbig gut für elegante Anlässe geeignet https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... 1020990std (dann sieht man auch die hässliche Innenseite des bedruckten Originalstoffes nicht. Drucke mit schöner Rückseite muss man ja mit der Lupe suchen.) Die Stoffauswahl (Farben, Muster) im Heft ist gelegentlich diskutierbar ;)

Und: Zeltmäntel kommen entweder wieder oder jemand in der Burda-Redaktion hat ganz tief im Archiv herumgegraben *hehe* https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... 1020990std - hier in länger https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... 1020990std Durch die Muster erkennt man den Schnitt kaum. Der funktioniert wie bei einem altmodischen Staubmantel: weit ausgestellt, Falte in der rückwärtigen Mitte, Raglanärmel, Kragen mit Kragensteg, Nahttaschen in den vorderen Teilungsnähten, breite Knopfleiste, die wie eine verdeckte Knopfleiste aussieht, der einfacheren Verarbeitung wegen aber mit Druckern geschlossen wird.

Für spät Entschlossene gibt es im Jännerheft auch noch Vorschläge für Weihnachtsgeschenke (zum Kaufen). Und ganz hinten im Heft eine Anleitung für ein genähtes, mit Volumenvlies gepolstertes und mit Kristallen verziertes Herz als Geschenkanhänger. Angesichts der Tatsache, dass die Händler alle über lange Lieferzeiten jammern und die Zusteller über viel zu viele Pakete, kann man sich die Geschenkideen auch für nächstes Jahr merken ^^

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 01/2022

Beitragvon ju_wien » 01.12.2021 18:03

Die Russinnen sind schneller ;-) Da gibt es technische Zeichnungen https://burdastyle.ru/tehnicheskie-risu ... 022_30831/ und da sieht man auch den Mantel genau, den ich vorhin mühsam beschrieben habe. Die Ukrainerinnen haben sie auch schon https://burdastyle.ua/news/anons-burda- ... malyunkamy

Da fällt mir eben ein: in meinen Laaaangzeit-UFOs gibt es eine weite Hose aus einem seidigen Viskosestoff, die so ähnliche überlappende Teile hat wie der grüne Hosenrock. Wenn der Lockdown noch länger dauert und somit noch länger keine Gäste kommen, könnte ich mich auf die Suche nach dem Schnitt und der Anleitung machen (irgendwann zwischen 1980 und 2010 - das sind *viele* Hefte). Ich habe schon versucht, die Anleitung zu "erraten", aber dazu ist das Modell zu ungewöhnlich.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 01/2022

Beitragvon insa-ana » 01.12.2021 18:18

Der Zeltmantel ist sehr hübsch. Die Bluse mit dem Schal ist interessant und das Kleid mit den schräg geschnittenen Glockenärmeln sehr apart.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 849
Wohnort: Graz Umgebung


Zurück zu Schnittmuster, Zeitschriften und Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder