Nähbücher @Hofer

Alles zum Thema Schnittmuster, ob Schnittzeitschriften oder Bücher wird hier diskutiert.

Nähbücher @Hofer

Beitragvon ju_wien » 21.01.2022 15:21

Bei Hofer gibt es derzeit ein paar Nähbücher zu unterschiedlichen Themen: Erste Schritte, Taschen, genähte Geschenke, Baby und Kleinkinder, neues aus alten Sachen. Jedes hat ungefähr 70 Seiten, enthält die Schnittbögen zu den Modellen und kostet 4,99.

Zielgruppe sind Nähanfänger_innen, aber ein paar von den Büchern musste ich natürlich trotzdem kaufen :D

Bei den Taschen ist mir gleich aufgefallen, dass die Autorin oder die Person, welche die Musterstücke für die Fotografien genäht hat beim Verarbeiten von Kunstleder Schwierigkeiten hatte (krumme Nähte, kleine Fältchen) ;) Die Taschen reichen von recht einfach (2 Rechtecke + Träger) bis zu raffinierter (Rucksack mit Geheimtaschen, pyramidenförmiges Täschschen, Clutches mit Schleifen und div. Verzierungen.

Bei den Geschenken gibt es alles mögliche von genähten Tulpen und Eulen über Schlüsselanhänger, Nadelkissen, Täschchen, Babylätzchen, ein Einhorn-Mobile, Handytasche, Kinderwagenkette, Utensilos usw. bis zu Kuscheltieren. Recht gelungen (aber arbeitsaufwendig) ist eine Kosmetiktasche, die aus lauter Knopfleisten von gemusterten Hemdblusen oder Herrenhemden zusammengesetzt ist. Dafür benötigt man natürlich einen Vorrat an ausrangierten Kleidungsstücken in zusammenpassenden Farben.

In dem "Neues Nähen aus alten Sachen" Buch gibt es wieder ein paar Taschen und Beutel, eine Schürze, ein Bahnenrock, einen Pulli aus einer alten Strickjacke, Hotpants aus alten Jeans, ein Kinderkleidchen, ein Sonnenhut für Kleinkinder, Steckenpferde aus ausgestopften und mit Gesichtern und Mähne versehenen Socken, Kuscheltiere, Zierpolster, Utensilos, ein Regenüberzug für den Fahrradsattel und MNS-Masken. (Daran sieht man, dass die Bücher relativ neu verfasst wurden und nicht die dröflzigste Neuauflage von einem Reader' Digest sind.) Ein paar von den Upcycling-Ideen finde ich ein bisschen gezwungen originell (bei einer Hemdbluse die Knöpfe durch selbst überzogene Knöpfe ersetzen, für die man 1 - 2 andere Blusen zerschneidet), für die Fahrradsattelhülle eine alte Tischdecke verwenden ...) und da ich meine Sachen "ewig" trage, habe ich auch nicht so wahnsinnig viel zum Zerschneiden. (Mütter von Kleinkindern, die alle paar Wochen aus allem rausgewachsen sind und eine neue Garderobe brachen, tun sich da leichter.) Aber gut finde ich, dass nicht bei allen Schnitten fixe Maße oder Vorlagen auf dem Schnittbogen gegeben werden, sondern erklärt wird, wie man die Maße ermittelt (zB Länge + Breite des Laptops + Zugaben).

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien

Zurück zu Schnittmuster, Zeitschriften und Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder