Burda 02/2024

Alles zum Thema Schnittmuster, ob Schnittzeitschriften oder Bücher wird hier diskutiert.

Burda 02/2024

Beitragvon ju_wien » 28.12.2023 09:17

Erste Vorschauen auf das Februarheft von Burda style
https://burdastyle.ua/news/pershyy-anons-burda-22024
https://burdastyle.ru/stati/pervyj-anon ... ki-vesny-/

Bei dem orange-hell gestreiften Kleid bin ich mir nicht sicher, ob der Rock hinten länger geschnitten ist oder bloß zipft. Oder ob er hinten deshalb länger ist, weil die Dame keinen Hintern hat und die Hüften nach vorne drückt (was Mannequinhaltung heißt und bei der Schnittkonstruktion berücksichtigt werden muss, wenn das Kleid auf dem Laufsteg oder auf dem Foto gut aussehen soll). Jedenfalls sollte man Vokuhila-Modelle hinten und vorne immer so unterschiedlich gestalten, dass es wie Absicht und nicht wie Hoppala aussieht.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4061
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 02/2024

Beitragvon ju_wien » 06.01.2024 10:10

Auf der deutschen Burdastyle-Seite ist noch die Vorschau auf das Jännerheft online, die Februarausgabe liegt oder steht in Österreich schon seit gestern in den Trafiken, Zeitungs- und Stoffgeschäften.
Sie enthält ein paar recht brauchbare Basic-Schnitte: taillierte und lockere Jersey-Shirts mit unterschiedlichen Ärmeln und Halslösungen, eine klassische Jeansjacke mit 2 Ärmel- und Kragenvarianten, ein mäßig weites Sixties A-Linienkleid, ein loses Kleid mit schräg verlaufender Taillennaht und dezenter einseitiger Raffung, das je nach gewähltem Stoff auch elegant wirken kann und dabei bequem ist; außerdem eine Hemdjacke, ein Blüschen mit aufspringenden Abnähern à la 40er Jahre, 2 sehr weite und eine klassisch geschnittene Hose, eine extravagante "Biker"-Jacke mit asymmetrischem Verschluss und aus Leder, die noch schöner wäre, wenn sie das gute Stück vor dem Knopfannähen anprobiert hätten (oder zumindest für's Foto den obersten Knopf offen gelassen hätten) *devil* Ein Hemdblusenkleid im Parkastil aus Organza, ein enges Jerseyshirt mit gerafften Gucklöchern, eine taillenkurze Bouclé-Jacke die schnitttechnisch eine Mischung aus Cardigan und Blouson ist. Und eine kragenlose, lose geschnittene Jacke, die sie als Blazer bezeichnen. Erinnert sehr an die 1980er Jahre und ist jetzt ein wenig gewöhnungsbedürftig (damals hatte ich zumindest 2 solche Jacken, eine in Schwarz, ungefüttert aus Cool Wool von Fürnkranz und eine aus einer sehr schönen teuren Leinenwebe, ebenfalls ungefüttert und selbst genäht, allerdings hatten meine beide Kragen und Revers).

Und dann gibt es noch einige "best of" Mantelmodelle: einen Trenchcoat, einen Blazermantel, einen leicht taillierten eleganten Mantel mit Rundhalsausschnitt und einen Parka. "Best of" bedeutet meistens, dass die Modelle identisch oder sehr ähnlich in Heften der letzten Jahre veröffentlicht wurden. Ich habe noch nicht nachgeschaut seit wann wir sie kennen.

Die technischen Zeichnungen: https://burdastyle.ua/news/anons-burda- ... malyunkamy
https://burdastyle.ru/tehnicheskie-risu ... 024_38221/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4061
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 02/2024

Beitragvon ju_wien » 07.01.2024 08:44

Jetzt gibt es die technischen Zeichnungen und Informationen zu den einzelnen Schnitten auch auf Deutsch https://www.burdastyle.de/schnittmuster ... &year=7012
Eben aufgefallen: Bei den Schnitten auf der Website steht in Klammern daneben, in welchem älteren Heft das Modell schon einmal veröffentlicht wurde. Das erspart einem viel Blättern, denn meistens weiß man ja, dass man das Modell schon einmal gesehen hat, aber nicht, in welcher Ausgabe welchen Jahres man den Schnitt suchen soll. (Andererseits finde ich beim Blättern in älteren Jahrgängen meistens einige Kleidungsstücke, die auf die "irgendwann nähen"-Liste kommen. *sewing*

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4061
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien


Zurück zu Schnittmuster, Zeitschriften und Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder