Stretchzelt Material

Welcher Stoff wofür? Wie funktioniert das mit den Kam Snaps?
Hier könnt ihr Fragen stellen und Diskussionen führen rund um alles was man zum Nähen braucht!

Stretchzelt Material

Beitragvon Xenon3x3 » 25.08.2017 09:21

Guten Tag

Ich habe vor mir ein Stretchzelt ca.6×9m zu Nähen und Suche nach dem idealen schweren Stoff 500g bis 900g/qm.
Er soll elastisch, reißfest, Uv beständig, Wasser abweisend sein.
Eine art Durastretch oder Spandex.
Gibt es da was das sich gut dafür eignet bzw wo kann ich sowas kaufen?


https://www.google.at/search?q=stretch+ ... M:&imgrc=_


Ich habe eines in Slowenien gesehen und hab gleich zum untersuchen begonnen: Form, Näht, Größe, Spannung, ist alles schon gut überlegt.
Wie gesagt suche ich noch das Passende Gewebe.
Oder Stretch Membran heißt es bei manchen Herstellern solcher Zelte leider verraten die nichts genaues uber das Material.
Ca.5000€ für ein par stangen Holz und Seil ist mir doch zu viel.

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0171M...rch&th=1&psc=1


MfG

Xenon3x3
 
Beiträge: 9

Re: Stretchzelt Material

Beitragvon ju_wien » 30.08.2017 06:25

1. Wo wohnst du denn? Ohne Ortsangabe sind Hinweise auf Einkaufsquellen eher nur Arbeitsbeschaffung.

2. Was willst du genau nähen und in welcher Größe? Der Amazon-Link funktioniert nicht. Die Google-Fotos zeigen keine Zelte, sondern Sonnensegel. Die müssen weder viel Regen abhalten, noch müssen sie elastisch sein. Sie müssen nur fest genug sein, um nicht beim ersten stärkeren Wind zu zerreißen und soweit UV-stabil, dass sie zumindest eine Saison überleben, besser mehrere Saisonen. Bei der Größe der Sonnensegel ist die Stabilität des Alu-Gestänges viel wichtiger als das Material für den Überzug. Und bei der Größe finde ich 5000 Euro nicht übertrieben.

Nochwas: 500 bis 900 g/m2 ist sehr schwer. Das musst du erstens bei der Unterkonstruktion beachten und zweitens bei Transport und Aufbau. Für Zelte und Sonnensegel verwendet man normalerweise leichte Stoffe.

ju_wien
 
Medaille: medaille
Beiträge: 1882
Bilder: 38
Wohnort: 1210 Wien

Re: Stretchzelt Material

Beitragvon Xenon3x3 » 30.08.2017 19:59

Nähe Wien Lg
Hab schon meine Gründe.
Ich will das nicht näher erläutern...muss nicht sein.
Manche verstehen meine frage nicht...suche Material.
Es heißt Zelt...StretchZELT, FlexZelt unter disen begriffen ist dass material was ich suche zu finden...aber nur als ganzes ZELT zu kaufen...hab schon ein angebot eingeholt 3500 nur für die Membrane.
Ich brauche nur Material mit diesen Eigenschaften.
Kann doch nocht so teuer sein.

Xenon3x3
 
Beiträge: 9

Re: Stretchzelt Material

Beitragvon Xenon3x3 » 30.08.2017 20:07

Sieht so aus als wäre es geschnitten oder Kettenlinie aber ist es nicht...das haben schon viele gesagt.
Es ist wirklich aus Elastischen Material mit einer rechteckigen Ausgangsform.
Ich weiß was ich in Slowenien gesehen habe.


https://youtu.be/eeIX2wi4dio

Xenon3x3
 
Beiträge: 9

Re: Stretchzelt Material

Beitragvon ju_wien » 31.08.2017 05:28

Ich glaube, ich habe das Amazon-Angebot gefunden, das du oben verlinken wolltest: https://www.amazon.de/dp/B0171MVMYM/ref ... UTF8&psc=1 - Da ist die Beschreibung so halblustig aus verschiedenen Sprachen gemischt, dass ich wenig verstehe. Der Hersteller sitzt in Südafrika http://www.tentickle-stretchtents.com/ und man kann die Zelte auch mieten. Da findest du auch Angaben zum Material http://www.tentickle-stretchtents.com/s ... t-textile/ Das lassen sie vermutlich extra für sich herstellen. Es muss ja nicht nur elastisch und bedingt wasserdicht sein, sondern auch schwer brennbar, nicht schmelzend usw, damit es für Veranstaltungen verwendet werden darf.

Ähnliche Materialien können dir am ehesten Fachgeschäfte für Bühnen- und Eventbedarf besorgen, in Wien vielleicht Fa. Küchler am Rennbahnweg (Wagramer Straße) https://www.tuchler.net/at/produkte/ Dort kannst du auch anrufen oder (nach Terminvereinbarung) hinfahren und dich beraten lassen. Online gibt es Spezialstoffe für Outdoorbedarf und Zelte bei Extrem Textil.

Wenn es billiger sein soll, schau zum Müller nach Kritzendorf. Der hat eine Menge Planen und beschichtete Stoffe im Lager im Erdgeschoß, manchmal auch beschichtete elastische Stoffe und Softshell.

Bei Eurostoff in der Altmannsdorfer Straße habe ich schon überbreite Jerseystoffe gesehen. Ob die für deinen Zweck ausreichend fest sind, müsstest du dir anschauen.

Aber noch einmal: Das Zeltdach in der gewünschten Grüße (54 m2) wird sauschwer, überleg dir a) die tragende Konstruktion und b) wieviele Leute beim Aufbau helfen. (Gggf. auch, ob du eine behördliche Genehmigung brauchst, wenn das Zelt für eine öffentliche Veranstaltung gedacht ist.)

Und poste dann bitte ein Foto vom fertigen Zelt :) (eventuell auch von der Herstellung und den Erfahrungen, die du dabei gemacht hast)

//PS: ich habe eben in dem Outdoorforum gelesen, dass du schon bei Eurostoff warst. Die Verkäuferin dort irgendwas zu fragen, kannst du dir sparen. Du musst schon selbst durch die Regalreihen gehen und die Stoffe angreifen. (Die Beschriftung ist auch nur bedingt brauchbar. Ich habe dort schon "echte Baumewolle" aus "100 % Viskose" gesehen.) Die überbreiten Jerseys lagen immer ziemlich weit hinten, die Polyesterjerseys (Badeanzugstoffe) in einem der mittleren halbhohen Regale. Bei Müller musst du übrigens auch selbst suchen und solltest dafür viel Zeit einplanen, denn die Ablage ist manchmal schon etwas "kreativ" und dass die Kunden alles rausziehen und irgendwo anders wieder liegenlassen, erleichtert auch nichts.

Mir ist auch noch das gute alte "Lastex" eingefallen. Daraus wurden früher Skihosen genäht. Meist 100% Kunstfaser (es gab aber auch Mischqualitäten mit Wolle), elastisch, wasserabweisend, reißfest, die hellen Farben auch uv-beständig. Schwer entflammbar ist es wahrscheinlich nicht. Und es wird unter dieser Bezeichnung nicht mehr angeboten, es könnte aber sein, dass du beim Müller (oder im Keller beim Komolka) noch einige Ballen findest. (In Schwarz hätte ich auch noch etliche Meter von einem alten Projekt herumkugeln, allerdings keine 40 m.) Du könntest überhaupt auch bei den Bekleidungsstoffen schauen, heute enthält ja so gut wie alles Stretch. Nachteil ist halt, dass die normalerweise nur 140 cm breit sind und du entsprechend viele Bahnen zusammenstückeln musst. Planen- und Bühnenstoffe gibt es viel breiter.

Du könntest noch bei den Drachenbauern anfragen. Wo die jetzt ihr Material herbekommen, weiß ich nicht, das Drachengeschäft wurde ja mit dem Generali-Center geschlossen.

ju_wien
 
Medaille: medaille
Beiträge: 1882
Bilder: 38
Wohnort: 1210 Wien

Re: Stretchzelt Material

Beitragvon Xenon3x3 » 01.09.2017 07:06

Natürlich währe auch ein flammwiedriges Material von Vorteil.

Das sind echt gute Tipps...ich muss die mal durchschauen und die Materialproben anschauen die ich jetzt noch bekommen habe.
Eine hab ich schon die sich eignen könnte
500den Cordura 3Lagen Lamini[url][/url]ert
von ExtremTextil...es ist nicht ganz so steif ein bisschen dehnbar. Mal schauen was noch kommt.

Bei Eurostoff hab ich natürlich auch alle Regale abgegrast hab auch was gefunden eine art Lycra aber eigenschaften wie Uv Stabilität usw. sind mir unbehant.
Jerseystoffe sind nicht so gut geeignet.

a) wie bei Tentart.si Stangen aus massiven Holz.
b) zu Zweit... im ernst jetzt mehr sind nicht nötig.
Behördliche Genehmigung? Ich nutze das Zelt Privat auf Festivals und Zuhause im Garten...denke nicht das ich eine Genehmigung benötige.

Xenon3x3
 
Beiträge: 9

Re: Stretchzelt Material

Beitragvon ju_wien » 02.09.2017 06:10

Zu den Stangen: In dem Video, das du verlinkt hast und auf der Herstellerseite sind das Alu-Rohre, die man bis zur gewünschten Länge zusammenstecken kann. Nur die kurzen für die Verankerung am Rand sehen nach Holz aus. Wenn dein Zelt nicht sehr hoch werden soll, gehen natürlich auch Holzstangen als Steher. Die Kappen oben sind wichtig, damit die Stange kein Loch in den Stoff bohrt. Ob man am unteren Ende auch Plastikkappen oder lieber einen Spitz hat, hängt vom Untergrund ab, auf dem das Ding stehen soll.

Zu Behörden und so: Im eigenen Garten natürlich nicht nötig (ich müsste bloß ein paar Bäume fällen und bräuchte [i[dafür[/i] eine Genehmigung nach Baumschutzgesetz), bei Festivals wird der Veranstalter schon festlegen, ob man Zelte aufstellen darf und in welcher Größe. Mir ist nur aufgefallen, dass die Hersteller und Distributoren von den Strechtzelten schreiben, dass die Dinger vom TÜV abgenommen sind und diversen Normen entsprechen. Wenn so ein Zelt in einem Gastgarten eines Restaurants, bei einem öffentlich zugänglichen Event oder bei einer Hochzeitsgesellschaft mit hundert oder mehr Gästen steht, ist das auch nötig, damit der Aufsteller im Fall des Falles nachweisen kann, dass er die nötige Sorgfalt aufgewendet hat. (Es gab ja schon Tote und Verletzte bei Zelteinstürzen.)

Wenn das Zelt nur ein paar Tage im Jahr benützt wird und vor allem die Autos darunter stehen, wären mir UV-Beständigkeit und Regendichtheit nicht so wichtig. Die UV-Beständigkeit ist vor allem bei Sonnensegeln, Markisen, LKW-Planen und dergleichen relevant, die mehrere Jahre lang Tag für Tag der Sonne ausgesetzt sind. Unsere Kleidung wird ja auch nicht gleich brüchig, wenn wir ein bisschen in der Sonne spazieren gehen. Und regenabweisend ist ziemlich jeder Stoff, wenn er gespannt wird (so funktionieren Regenschirme!.) Für Übernachtungen in regenreichen Gegenden ist die offene Konstruktion ohnehin nicht geeignet.

Ich habe vor 2 Jahren 2 Grillhauben aus einem billigen PE-Stoff von Müller genäht
4159 4154.
Die sind im Sommer und im Winter draußen, im Winter werden die Griller halt unter den Baum gezogen. Inzwischen sind sie zwar etwas dreckig, aber ansonsten völlig in Ordnung. Sonne und Regen scheinen ihnen also nichts auszumachen. (Ganz regendicht sind sie aber nicht.)

Ich bin jedenfalls schon gespannt auf deine weiteren Berichte und Fotos vom fertigen Zelt.

ju_wien
 
Medaille: medaille
Beiträge: 1882
Bilder: 38
Wohnort: 1210 Wien

Re: Stretchzelt Material

Beitragvon Xenon3x3 » 21.09.2017 22:23

Sorry hat ein bisschen gedauert jetzt hab ich bald alles..hihi


Pfaff 437
Bild

Scheiße ich habe Angst vor dieser Maschine die ist so schnell WAHNSIN *waah*

Extrem Textil Stoffprobe
Bild

Hab aber schon ein anderes Material


Bild

Die Zeltstangen noch nicht fertig aber ein Anfang

Bild

Eine Frage an euch Profis *kratz*
Ich habe beim Transport öl verloren kann ich das einfach beim loch oben nachfüllen?

Xenon3x3
 
Beiträge: 9

Re: Stretchzelt Material

Beitragvon ichthys81 » 22.09.2017 07:13

Ich kann dir bei deinem Vorhaben keine Tipps geben, weil das eine andere Baustelle ist, aber alles Gute beim Nähen! Hut ab! So was Großes würde ich mich nicht trauen!

ichthys81
 
Beiträge: 594
Wohnort: Linz

Re: Stretchzelt Material

Beitragvon ju_wien » 25.09.2017 09:19

Sorry, war ein paar Tage weg. Wegen dem Öl: ich habe bei kurzer Suche keine Gebrauchsanleitung für die Pfaff 437 gefunden und meine Erfahrungen mit Industieschnellnähern beschränken sich darauf, dass ich auf frisch gewarteten und eingestellten Maschinen ein bisschen genäht habe. Ruf am besten bei Pfaff-Wien (Fa. Pflänzl) an http://www.pfaff-wien.at/cms/ Der Herr Kindler ist sehr hilfsbereit und dort bekommst du auch das passende Maschinenöl. (Industriemaschinen brauchen ein anderes als Haushaltsnähmaschinen!)

Viel Erfolg weiterhin!

ju_wien
 
Medaille: medaille
Beiträge: 1882
Bilder: 38
Wohnort: 1210 Wien

Re: Stretchzelt Material

Beitragvon Xenon3x3 » 05.10.2017 19:45

Fertig

War garnicht so viel Arbeit


Bild

Bild

Bild

Bild

Xenon3x3
 
Beiträge: 9
ju_wien
Xenon3x3s Beitrag gefällt:


Re: Stretchzelt Material

Beitragvon ju_wien » 06.10.2017 10:27

sieht gut aus und mit der Nähmaschine bist du offensichtlich auch zurecht gekommen. Jetzt brauchst du nur mehr Wind und Regen für einen Praxistest ;-)
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
 
Medaille: medaille
Beiträge: 1882
Bilder: 38
Wohnort: 1210 Wien

Re: Stretchzelt Material

Beitragvon Xenon3x3 » 06.10.2017 21:40

ju_wien hat geschrieben: Wind und Regen für einen Praxistest ;-)


Nächstes We werde ich es aufstellen und Fotos machen

Beim Textil Müller im Land der Knöpfe war ich auch schon...ein lustiger Laden...Stoff gekauft und
gleich mal zwei Tischdecken geschneidert. *facepalm*

Xenon3x3
 
Beiträge: 9

Re: Stretchzelt Material

Beitragvon Xenon3x3 » 15.10.2017 18:34

Bild

Bild

Bild

Xenon3x3
 
Beiträge: 9
ju_wien
Xenon3x3s Beitrag gefällt:


Re: Stretchzelt Material

Beitragvon ju_wien » 16.10.2017 05:03

Das Zelt ist sehr schön geworden! Sieht cool aus. Danke für die Fotos. *thumb*

Ist das ein ausgehöhltes Aststück, in dem die Zeltstange steckt?
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
 
Medaille: medaille
Beiträge: 1882
Bilder: 38
Wohnort: 1210 Wien

Nächste

Zurück zu Stoff und Material

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast