Aus Mann wird Frau?

Alle anderen Themen bitte hierher. Wir werden sehen, wofür noch Bedarf besteht.

Aus Mann wird Frau?

Beitragvon phb » 03.03.2018 20:15

ich habe eine Frage bezüglich des upcyclings der Pullover und Polos meines Mannes. Ich habe seinen Schrank ausgemistet und 7 Markenpullover, Unifarben gefunden, die ihm einfach zu kurz geworden sind. Es wäre so schade sie weg zu schmeißen, da sie wie neu sind. Gleiches gilt für 5 Polo Shirts. Kann auch sein dass ich als Trockner Neuling die Teile versaut habe...
Nun würde ich aus seinen Pullis gerne welche für mich machen, geht das? Pullis haben die Größe L und ich trage diese Größe auch (große OW). Als ich sie anprobiert habe, lagen sie wie ein Sack.

ist es machbar für einen Nähanfänger so ein Projekt erfolgreich zu beenden? Ich habe leider keine Overlock, nur ein Erbstück - welches aber einwandfrei funktioniert... Ich denke aber ich müsste an die Ärmel ran, und alles etwas taillierter schneiden+

Was meint ihr?

phb
 
Beiträge: 2

Re: Aus Mann wird Frau?

Beitragvon insa-ana » 03.03.2018 22:27

Lege doch mal einen gut sitzenden Pulli von dir auf, dann siehst du wo was weg muss.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 279
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Aus Mann wird Frau?

Beitragvon Wällerin » 04.03.2018 13:15

insa-ana hat geschrieben:Lege doch mal einen gut sitzenden Pulli von dir auf, dann siehst du wo was weg muss.



und wenn Du DAS getan hast, kannst Du mit Stecknadeln die Taillenaht abstecken (oder heften) und daneben einen elastischen ZickZackstich nähen.
Das überschüssige Wollzeugs wegschneiden, Anprobe und dann die endgültige Naht (Geradestich etwas grössen vielleicht in der Stichlänge einstellen 3-3,5) vor den ZickZack nähen.
Bei mir funktioniert sowas tadellos, probiere es aus an einem Teil, das Dir nicht so wichtig ist, falls es schief geht.
gruss *boing* die Wällerin
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 747
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

Re: Aus Mann wird Frau?

Beitragvon ju_wien » 04.03.2018 14:42

Kleiner Hinweis noch, da ich ja nicht weiß, wieviel Näherfahrung phb hat: den Pullover umdrehen (Innenseite nach außen), bevor du die Seitennähte mit Zickzack steppst.

Ob die Änderung so einfach ist oder ob doch mehr gemacht werden muss, hängt vom Schnitt des Pullovers ab und davon, wieviel weg soll. Wenn die Schultern auch zu breit sind, muss man ihn wahrscheinlich ganz auftrennen, neue Armlöcher zuschneiden und die Ärmel neu einsetzen. Das geht auch, ist aber schon mehr Arbeit als nur an der Seite ein paar cm wegzunehmen.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2330
Bilder: 51
Wohnort: 1210 Wien

Re: Aus Mann wird Frau?

Beitragvon phb » 04.03.2018 23:11

Vielen Dank für eure Antworten! Den ersten Pullover habe ich erfolgreich angepasst. Er sieht auch super aus!!! Das einzige was nicht so klasse ist, ist der v Ausschnitt. Bei Männern fällt der generell kleiner aus. Nun möchte ich ihn vergrößern. Kann ich ihn versäumen ohne ein Bündchen einzunähen? Quasi umschlagen? Falls ja, welchen stich nutze ich am besten dafür?

Vielen Dank!

phb
 
Beiträge: 2

Re: Aus Mann wird Frau?

Beitragvon insa-ana » 05.03.2018 11:21

Den Ausschnitt kannst du am Besten mit einem Streifen der dir von den Ärmeln oder der Seite übrig geblieben ist verstürzen. Oder wenn nicht genug davon da ist ein Streiferl gleichfärbigen Jersey verwenden. Zur Not könnte auch ein Schrägstreifen gehen. Du musst halt die Spitze vom Auschnitt schön ausarbeiten damit es schön aussieht. Wenn du ihn auf der Maschine hast nimmst du am Besten einen elastischen gerade Stich, sonst den schmalen Zickzackstich. Wenn du den verstürzten Streifen festnähst, kannst du das entweder mit gut passender Nähseide und dem elastischen Geradestich machen oder mit der Hand von innnen mit Hexenstich annähen. Viel Erfolg!
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 279
Wohnort: Graz Umgebung


Zurück zu Das Nähstübchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder