Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Deine Nähmaschine zickt? Du hast ein Nähproblem und brauchst Hilfe?
Hier werden wir versuchen, uns gegenseitig zu helfen!

Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon Okkep » 29.09.2018 17:09

Hallo liebe Nähfreunde,
ich habe seit längerem ein Problem mit meiner Nähmaschine. Heute wollte ich mich dem Problem nochmals stellen, leider unverhofft. Der Unterfaden blockiert die Maschine obwohl ich den Faden meines Wissens richtig einspanne. Er rutscht sozusagen aus der Führung raus. Der Faden dreht sich von der Spule richtig herum ab. Das verheddern bzw. verrutschen des Fadens passiert schon beim ersten Stich.
Kennst jemand das Problem?

Leider kann ich momentan kein Foto einfügen, da die Funktion nicht funktioniert. Vielleicht geht es ja später nochmals.


Vielen Dank im voraus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Okkep
 
Beiträge: 7

Re: Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon ju_wien » 29.09.2018 18:14

Willkommen im Forum. Verrätst du uns noch, welche Maschine das ist? Dann findet sich vielleicht jemand, der diese Maschine oder eine ähnliche auch hat und dir konkrete Tipps geben kann.

Ganz allgemein: Zu Beginn der Naht sollten die Fäden unterm Füßchen nach hinten gelegt sein und beim Losnähen festgehalten werden. Bei manchen Maschinen hilft es auch, die ersten 1 oder 2 Stiche mit dem Handrad zu machen oder zumindest das Rad soweit zu drehen, dass die Nadel in den Stoff sticht.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2111
Bilder: 40
Wohnort: 1210 Wien

Re: Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon Okkep » 29.09.2018 18:23

Vielen Dank. Ich besitze eine Juki HZL-80HP-B.

Bei der Einweisung damals wurde mir nicht gezeigt wie man den Unterfaden vor dem Nähen hoch holt. Das funktionierte auch bisher problemlos. In der Anleitung wird das zwar beschrieben, aber es passiert das selbe wie wenn ich einfach los nähe.
Habs trotzdem nochmal ausprobiert, der Faden rutscht raus und verknotet sich. :(

Okkep
 
Beiträge: 7

Re: Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon Zora » 29.09.2018 19:01

Ich kenne deine Maschine nicht, aber seit wann passiert das denn?
Wie verknotet es sich genau?

Hast du vielleicht die falsche Nadel für den Stoff?
Passiert das bei allen Stoffen?
Hast du vielleicht an der Fadenspannung gedreht?

Zora
 
Beiträge: 204

Re: Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon Okkep » 29.09.2018 19:44

Es ist ganz plötzlich da gewesen. Da ich an dem Tag aber so viel genäht hatte, hatte ich das erstml an die Seite gestellt, da ich an mir selber zweifelte. Nun lässt es sich für mich aber doch nicht lösen.


Der Knoten entsteht dort wo der Unterfaden her kommt. D.h. unter Nähfuß und Nadel. Die Maschine zieht dann den Stoff ein, wenn ich nicht aufhöre und der Knoten ist dann im Gerät.


Nadel ist eine Universalnadel, der Stoff Baumwolle. Ja bei allen Stoffen.
Die Fadenspannung ist auf die Grundstellung eingestellt. (Wie in der Anleitung empfohlen).

Der Oberfaden ist ebenfalls in der Führung ordnungsgemäß drin.

Vielleicht muss ich doch mal zum Händler?

Okkep
 
Beiträge: 7

Re: Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon Zora » 30.09.2018 18:42

Das passiert bei mir, wenn die Nadel total stumpf ist (also vielleicht mal probieren, eine Neue einzusetzen),
Wenn der Stoff sehr dünn ist oder wenn ich etwas knappkantiger nähe.
Passiert das auch, wenn du in der Mitte des Stoffes nähst?
Ist dein Garn eventuell zu dünn? Das hat meiner Maschine nicht gepasst. Das Garn war schlecht, hatte sich gekräuselt und dann Knoten gebildet, sodass alles verstopft ist.

Zora
 
Beiträge: 204

Re: Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon Okkep » 30.09.2018 20:27

Oh vielen Dank,
Ich werde dass mit der neuen Nadel mal ausprobieren.
Es passiert auch wenn ich mittig auf dem Stoff nähe.

Ich melde mich noch einmal. Werde es morgen vielleicht mal austesten.

Schönen Abend

Okkep
 
Beiträge: 7

Re: Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon ichthys81 » 30.09.2018 22:36

Hallo!

Noch kurz mein Senf dazu.
Oft hilft es, ALLES neu einzufädeln. Also Nadel neu (wie schon oben geschrieben), Ober- und Unterfaden neu rein geben.
Sie sehen wie Nähmaschinen aus, aber tief innen drin sind sie Diven! *sewing* *drama*

ichthys81
 
Beiträge: 626
Wohnort: Linz
Zora
ichthys81s Beitrag gefällt:


Re: Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon Okkep » 01.10.2018 06:50

Guten Morgen,
Ich habe wie beschrieben die Nadel gewechselt, alles neu eingefädelt und los gelegt. Jetzt näht sie wieder fast ohne Probleme. Nur beim zurück Nähen zieht sie am Stoff.
Angenommen es lag an der Nadel, weiß jemand wie der Unterfaden nach dem einspannen und anschließendem Nähen unten drin liegt?
Er liegt nämlich trotzdem nicht in der Führung sondern so wie auf dem Bild. Leider weiß ich nicht mehr ob das immer so war *kratz*.

Vielen Dank an die Tips. Jetzt kann das nächste Nähprojekt starten *love*

Okkep
 
Beiträge: 7

Re: Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon ju_wien » 01.10.2018 08:05

Die Nähmaschine mit der horizontal liegenden Unterfadenspule habe ich nicht mehr. Bei meiner lag der Faden nach dem Nähen auch nicht mehr so wie auf dem Einfädeldiagramm, aber wie genau, kann ich mich leider nicht erinnern. Vielleicht meldet sich noch eine Besitzerin einer moderneren Nähmaschine, ich bin mehr die Spezialistin für alte mechanische.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2111
Bilder: 40
Wohnort: 1210 Wien

Re: Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon ichthys81 » 01.10.2018 11:17

Ich habe eine W6 Näma mit einer so ähnlichen Spule. Ich führe den Faden den vorgegebenen Weg (so wie auf deinem Foto), dann schneide ich den Faden am Fadenschneider, der gleich neben dem Einfädelmarkierungen ist, ab. Hast du auch einen Fadenschneider? So eine kleine, integrierte Metallklinge?

Was mir noch eingefallen ist: Hat die Spule vielleicht eine Scharte/ einen Kratzer?
Ist der Faden korrekt auf der Spule? Also eh nicht zu locker aufgespult?

Gut, dass es zumindest vorwärts gut geht! Was nähst du denn?

ichthys81
 
Beiträge: 626
Wohnort: Linz

Re: Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon Okkep » 01.10.2018 19:58

Die Spule ist in Ordnung, die dreht sich auch. Der Faden ist normal drauf.
Ja den Faden Schneider hab ich auch.
Ich probiere es nochmal die nächsten Tage aus.
Ich danke euch. Melde mich wenn sich nochmal was ändert.

Okkep
 
Beiträge: 7

Re: Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon Zora » 02.10.2018 15:43

Ich hab auch so eine liegende Spule und da liegt der Faden, wenn er mal eingezogen ist, auch nicht mehr ganz genau so wie als ich ihn eingefädelt habe.

Wenn sie vorwärts super näht, ist ja schonmal ein wenig was gewonnen.
Ich kann mir sonst noch vorstellen, dass vielleicht der Faden der Maschine nicht passt. Ich hatte die größten Probleme bei meiner W6, wenn sie automatisch vernäht hat. Da hat sie dann auf der Stelle ein paar Mal genäht und das hat die Maschine auch total verstopft. Das geht bei mir nur, wenn ich einen dickeren Baumwollfaden nehmen, wie bspw die von Gütermann. Die sind zwar sehr teuer, aber super verträglich mit der Nähmaschine.

Wie läuft es denn bei komplizierten Stichen, wo die Nähmaschien mehrmals vor- und zurücknäht?

Zora
 
Beiträge: 204

Re: Fehler beim Einspannen des Unterfadens?

Beitragvon Okkep » 03.10.2018 14:55

Ich habe heute nochmal die Nähmaschine zum Arbeiten bewogen ;)

Sie läuft flüssig bei komplizierteren Stichen, allerdings muss sie da nicht allzu viel zurück nähen. Habe mir aber nochmal den Unterfadenstich angesehen und der zieht ein paar Schlaufen. Muss ich wohl nochmal an der Fadenspannung was drehen.

Danke an die vielen Tipps. Der Faden muss anscheinend so unten auf der Spule liegen, anders kann ich mir das nicht erklären. Nutze übrigens seit ich die Maschine habe die Fäden von Madeira. Habe mit denen auch gute Erfahrungen gemacht.
Vielen Dank an alle *wink*

Okkep
 
Beiträge: 7


Zurück zu Das Hilfeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron