Anfänger Frage (vor allem wegen "Freihandfuß")

Deine Nähmaschine zickt? Du hast ein Nähproblem und brauchst Hilfe?
Hier werden wir versuchen, uns gegenseitig zu helfen!

Anfänger Frage (vor allem wegen "Freihandfuß")

Beitragvon marion » 29.10.2017 14:48

Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum und auch beim Nähen generell. Aus verschiedenen Gründen möchte ich es aber unbedingt lernen. Es wird eine Weile dauern weil ich wirklich Schritt für Schritt jeden Tag einfach nur ein paar Fortschritte machen möchte um es von Grund auf zu lernen und um es mir nicht zu vermiesen indem ich mir zuviel vornehme am Anfang.

Das führt schon zu meiner ersten Frage. Hättet ihr vielleicht ein paar Ideen für kleine Anfänger-Stücke mit denen man einfach mal die Maschine und Grundschritte üben kann? Mir fällt nur ein möglichst einfaches Nähkissen ein, oder Kissenbezüge, und ein kleiner Behälter den man sich auf den Tisch stellen kann. Sind das schon die einfachsten Dinge oder hättet ihr noch Tipps für kleine Anfänger-Stücke?

Bei der zweiten Frage werden viele den Kopf schütteln aber ich habs wirklich nicht herausgefunden und noch garkeinen Umgang mit einer Nähmaschine gehabt. In Videos sieht man immer wie man locker flockig im Kreis herumnäht, aber bei mir will das einfach nicht klappen. Bestimmt ist es ein Missverständnis vom Prinzip her aber ich checks einfach nicht! Mein Stoff ist so fest eingezwickt dass ich da unmöglich irgendwelche Kurven rein bekomme. Nun hab ich mir zuerst gedacht man muss wohl den Nähfuß etwas anheben damit es nicht mehr so fest zwickt - find ich nichts dafür was das wirklich lockerer macht. Dann hab ich den Transporteur gesenkt und den meiner Meinung nach richtigen Fuß für sowas eingesetzt. Jetzt hatte ich garkeinen Halt mehr und den Transporteur braucht man für soetwas doch trotzdem oder?

Ich bin mir auch nicht sicher ob ich den richtigen Fuß dafür hatte. Im Internet hab ich gelesen von einem "Freihandfuß" (bin ich da auf der richtigen Fährte?) Aber einen der sich so bezeichnet habe ich nicht. Bei mir gibt es: Zickzack-, Kantennäh-, Reißverschluss-, Satin-, Blindstich-, 1/4Saum-, Offener Applikations- (den hatte ich genommen), und einen Automatik-Knopfloch-Fuß. Welcher davon ist nun der richtige? Einfach der normale Zickzack oder dieser offene, oder ein ganz anderer?

Würde mir gerne morgen noch das ein oder andere Zubehör kaufen und dann mal eine Kleinigkeit nähen. Bisher hab ich nur die Maschine kennen gelernt ohne gezielt etwas zu nähen sondern nur um die Stiche und viele andere Funktionen mal auszuprobieren. Aber wie ich richtig im Kreis nähe hab ich auch nach der ganzen Bedienungsanleitung nicht herausgefunden.

Habe eine Janome qdc 5120, Danke schonmal falls mir jemand helfen kann! *rose*

LG Marion

marion
 
Beiträge: 1

Re: Anfänger Frage (vor allem wegen "Freihandfuß")

Beitragvon ju_wien » 29.10.2017 18:39

Hallo Marion,

zuerst einmal herzlich Willkommen im Forum!

Zu deiner 1. Frage: Als mögliche Anfängerwerke fallen mir noch Einkaufsbeutel ein, Küchen- oder Gartenschürzen mit oder ohne Latz, einfache Blusen oder Tops ohne Ärmel. Kinderkleidung ist auch immer ein dankbares Übungsfeld, weil die Teile von der Größe her überschaubar sind und es nicht so perfekt passen muss wie Erwachsenenkleidung. Puppenkleidung wäre auch eine Möglichkeit.

Zum Freihandsticken: Je nach Nähmaschine gibt es da verschiedene Möglichkeiten, zT mit elektronischer Unterstützung. Was aber bei jeder funktioniert, ist das tatsächlich freihändige Sticken, wie es schon vor 50 und 100 Jahren mit der Nähmaschine gemacht wurde. Dazu versenkt man den Transporteur (bei manchen Maschinen kann man ihn nicht versenken, sondern überdeckt ihn mit einer Metallplatte) und führt den Stoff mit den Händen unter der Nadel hin und her. Das erfordert einige Übung, denn man darf den Stoff nur bewegen, wenn die Nadel in der Luft ist, sobald sie den Stoff berührt, muss man still halten. Und man muss den Stoff auch so bewegen, dass aus den Stichen das gewünschte Muster wird. Der Stoff wird dazu in einen Rahmen gespannt, damit er sich nicht verzieht und damit er deiner Bewegung folgt.

Bei den meisten Maschinen gibt es dazu einen extra kleinen Stickfuß oder Stopffuß, der den Stoff nicht niederpresst, sondern nur verhindert, dass er von der Nadel hochgezogen wird. Dein offener Applikationsfuß dürfte auch geeignet sein. In einer alten Nähmaschinenanleitung (von ca. Mitte bis Ende der 1930er Jahre), die ich zufällig grad heute bekommen habe, steht aber drinnen, dass man beim Freihandsticken am besten ohne Füßchen arbeitet. Dann muss man natürlich doppelt achtgeben, dass man mit den Fingern nicht zu nahe zur Nadel kommt. Der Vorteil ist, dass man besser sieht, wo die Nadel genau einsticht, wenn der Fuß nicht im Weg ist oder Schatten macht.

Der Füßchenhebel muss auch gesenkt werden, wenn kein Füßchen dran ist, da sonst die Fadenspannung nicht stimmt!

Meine eigenen Freihandstickversuche sind über ein paar holprige Spiralen und Eierkreise nicht hinaus gekommen, aber als ich heute die alte Broschüre sah, dachte ich mir, ich muss das wieder versuchen und hartnäckiger üben.

Wenn du Fragen zu einem konkreten Stickfuß oder einer konkreten Technik hast, ist es am besten, zur Anleitung oder zum Video zu verlinken. Dann können wir uns besser vorstellen, was du genau meinst.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2142
Bilder: 41
Wohnort: 1210 Wien

Re: Anfänger Frage (vor allem wegen "Freihandfuß")

Beitragvon ju_wien » 30.10.2017 07:45

Ich habe noch ein bisschen für dich gegoogelt. Was bei Pfaff "Freihandnähfuß" heisst, ist bei Janome der Stopffuß
http://www.pfaff.com/de-DE/Accessories/ ... on-Foot-(2)
http://janome.de/produkt/stopffuss/

Du brauchst aber, wie gesagt, weder noch.

Und noch was zum Üben: Im Nähkurs haben wir zunächst Linien auf normales Schreibpapier gezeichnet und die dann mit der Maschine ohne Faden "nachgenäht". So bekommt man Übung mit Geraden, Kurven und Ecken.

Bei Kreisen besteht der "Trick" oft nur darin, dass man den Stoff an einer Stelle (Kreismittelpunkt) so hält, dass die Maschine gar nicht anders kann, als ihn im Kreis zu transportieren. Das funktioniert allerdings nur bei größeren Kreisen und Kurven.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2142
Bilder: 41
Wohnort: 1210 Wien


Zurück zu Das Hilfeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder