Zwillingsnadel bei Pfaff 297

Deine Nähmaschine zickt? Du hast ein Nähproblem und brauchst Hilfe?
Hier werden wir versuchen, uns gegenseitig zu helfen!

Zwillingsnadel bei Pfaff 297

Beitragvon nucleus23 » 27.03.2018 20:49

Hallo Leute!

Ich habe eine Pfaff 297 geerbt. ich möchte nun damit im Hobbybereich für mich und Freunde Autoteile mit Alcantara beziehen, was mir auch gut gelingt.

Die einzige Herausforderung ist eine Doppelnaht. Ich kann zwar mit einer normalen Nadel eine Naht machen, und dann daneben parallel eine weitere, nur sieht das nicht schön parallel aus und ist sehr aufwendig. Daher habe ich mich im Lokalen Nähgeschäft beraten lassen und eine Zwillingsnadel gekauft "Schmetz Stretch 130/705 H-S ZWI 4.0/75"

Gleich danach ausprobiert, der Oberfaden hat sich ständig unten verheddert und die Naht wurde nichts. Nun ist mir die Nadel auch noch gebrochen beim Nähen.

Meine Mutter meint, ob nicht die Nähmaschine nicht für Zwillingsnadeln geeignet ist? Muss ich eventuell auf was bestimmtes umschalten?
Finde leider im Internet nichts brauchbares und weiß nicht nach was ich genau suchen soll, daher wende ich mich hoffnungsvoll an euch!

Anbei ein Bild wie ich mir die Naht vorstelle.

Vielen Dank schon mal :-)!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

nucleus23
 
Beiträge: 5

Re: Zwillingsnadel bei Pfaff 297

Beitragvon ichthys81 » 27.03.2018 20:56

Herzlich Willkommen im Forum!

Bei der Zwillingsnadel muss man nichts umschalten.
Ich kenne das Material Alcantara nicht. Passt da eine Stretchnadel?

Liebe Grüße!

ichthys81
 
Beiträge: 637
Wohnort: Linz

Re: Zwillingsnadel bei Pfaff 297

Beitragvon nucleus23 » 27.03.2018 21:20

ichthys81 hat geschrieben:Herzlich Willkommen im Forum!

Bei der Zwillingsnadel muss man nichts umschalten.
Ich kenne das Material Alcantara nicht. Passt da eine Stretchnadel?

Liebe Grüße!


Hallo!

das Alcantara ist so eine art Microfaserstoff der hinten mit einem Netz verstärkt ist.

Mich wundert nur, dass der Stich mit der einzelnen Nadel wunderbar funktioniert, jedoch das mit der Zwillingsnadel eine wahre Katastrophe ist, Vielleicht liegt es echt an der Art der Nadel. Ich habe leider keinerlei Ahnung was ich alles einstellen muss. Der Stoff wurde auch nicht richtig "angezogen", so wie es bei der einzelnen Nadel der Fall war.
Vielleicht probiere ich einfach noch eine andere Zwillingsnadel..

nucleus23
 
Beiträge: 5

Re: Zwillingsnadel bei Pfaff 297

Beitragvon ju_wien » 28.03.2018 08:48

Hallo nucleus123,
willkommen im Forum! Da ich die Pfaff 297 nicht kenne, habe ich zunächst nach einer Anleitung gegoogelt, die gibt es hier http://www.vsm-deutschland.de/fileadmin ... 96_297.PDF und da steht auf Seite 23, wie man mit der Zwillingsnadel Biesen nähen kann, also ist die Maschine grundsätzlich für Zwillingsnadeln geeignet (die meisten Maschinen mit Zick-Zack-Stich sind auch für Zwillingsnadeln geeignet.) Probleme kann es allenfalls mit sehr breiten Zwillingsnadeln geben (also großer Abstand zwischen den Nadeln), da heutige Maschinen oft für größere Stichbreiten ausgelegt sind.

Prüfe zunächst einmal, ob du beide Oberfäden genau parallel (und nicht verkreuzt!) eingefädelt hast und beide Oberfäden korrekt zwischen den Spannungsscheiben liegen. Falsch eingefädelt oder Faden irgendwo rausgerutscht kommt vor und ist die häufigste Ursache für unschönes Stichbild.

Bei manchen Maschinen muss man die Unterfadenspannung etwas lockerer stellen, damit die Doppelnaht keinen "Wall" bildet, aber dieses Problem tritt eher bei dünnen, weichen Stoffen aus (T-Shirt Säume), bei Alcantara dürfte das nicht so problematisch sein.

Welche Stärke hat deine Zwillingsnadel? Und welche Stärke hat die Nadel, mit der du das Alcantara erfolgreich nähst?

Ansonsten wäre es sinnvoll, Fotos von deinen Problemnähten hochzuladen und nicht Fotos von "wie du es gerne hättest".

Nähte mit einer Zwillingsnadel haben an der Unterseite immer eine Zickzacknaht. Wenn du zwei paralelle Steppnähte willst, dann musst du die nacheinander nähen oder dich nach einer Profi-Sattlernähmaschine mit Doppelnadel umsehen. Die sind aber teuer und gebraucht nur selten zu finden (und auch dann meist noch teuer). Die haben nicht nur zwei Oberfäden, sondern auch zwei Unterfäden und können daher zwei parallele Steppnähte bilden und bei manchen Modellen kann man die Nadeln getrennt steuern (wichtig für die schöne Eckenbildung).
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2142
Bilder: 41
Wohnort: 1210 Wien

Re: Zwillingsnadel bei Pfaff 297

Beitragvon nucleus23 » 28.03.2018 08:58

ju_wien hat geschrieben:Hallo nucleus123,
....
Nähte mit einer Zwillingsnadel haben an der Unterseite immer eine Zickzacknaht. Wenn du zwei paralelle Steppnähte willst, dann musst du die nacheinander nähen oder dich nach einer Profi-Sattlernähmaschine mit Doppelnadel umsehen. Die sind aber teuer und gebraucht nur selten zu finden (und auch dann meist noch teuer). Die haben nicht nur zwei Oberfäden, sondern auch zwei Unterfäden und können daher zwei parallele Steppnähte bilden und bei manchen Modellen kann man die Nadeln getrennt steuern (wichtig für die schöne Eckenbildung).


die Doppelnadel ist eine 80/4, Universal. Die alte was abgebrochen ist war eine 75/4 Stretch.

Stelle ich das Zickzack auf der Unterseite wie ein? über den Nutznaht-Regler?

Ich melde mich wenn die neue Nadel gekommen ist.

nucleus23
 
Beiträge: 5

Re: Zwillingsnadel bei Pfaff 297

Beitragvon ju_wien » 28.03.2018 09:05

Der Zickzackstich an der Unterseite entsteht automatisch, weil der Unterfaden ja zwischen den beiden Nadeln hin und hergehen muss. Du stellst also ganz normal Geradstich ein, mittlere bis größere Länge. (Bei Alcantara würde ich irgendwas zwischen 3 und 4 nehmen, wenn die Maschine noch längere Stiche kann, eventuell auch mehr.)

Ich hatte zunächst den Verdacht, dass die Stretchnadel zu fein für das Alcantara und/oder das Nähgarn ist, aber wenn du mit Stärke 80 klar kommst, müsste 75 wohl auch noch funktionieren. Ist die 80er eine Universalnadel oder irgendeine spezielle? (Jersey, Stretch, Microtex, Leder ...)? Die Nadeltypen unterscheiden sich vor allem an den Spitzen.

//PS: Nochwas: Wenn du einen einfachen Baumwollstoffrest hast (so einen Stoff, wie man für Geschirrtücher, Kopfkissen, Küchenschürzen oder Patchwork verwendet), dann probier die Naht zunächst darauf aus. Damit kannst du ausschließen, dass das Problem "nur" beim Alcantara liegt.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2142
Bilder: 41
Wohnort: 1210 Wien

Re: Zwillingsnadel bei Pfaff 297

Beitragvon nucleus23 » 28.03.2018 09:08

ju_wien hat geschrieben:Der Zickzackstich an der Unterseite entsteht automatisch, weil der Unterfaden ja zwischen den beiden Nadeln hin und hergehen muss. Du stellst also ganz normal Geradstich ein, mittlere bis größere Länge. (Bei Alcantara würde ich irgendwas zwischen 3 und 4 nehmen, wenn die Maschine noch längere Stiche kann, eventuell auch mehr.)

Ich hatte zunächst den Verdacht, dass die Stretchnadel zu fein für das Alcantara und/oder das Nähgarn ist, aber wenn du mit Stärke 80 klar kommst, müsste 75 wohl auch noch funktionieren. Ist die 80er eine Universalnadel oder irgendeine spezielle? (Jersey, Stretch, Microtex, Leder ...)? Die Nadeltypen unterscheiden sich vor allem an den Spitzen.


Sorry, die 80/4 hab ich nun erst bestellt. Diese ist dann eine Universal. Die abgebrochene war für Stretch.
okay dann stell ich das so ein und probiers nochmal, sobald die Nadel da ist :-)

nucleus23
 
Beiträge: 5

Re: Zwillingsnadel bei Pfaff 297

Beitragvon Zora » 28.03.2018 15:22

Hast du vielleicht einen Stretchstich eingestellt gehabt? Dann kann es nämlich sein, dass eine Nadel vielleicht auf das Nähfüßchen getroffen ist und dann natürlich abbricht. Das wäre mir noch eingefallen.

Zora
 
Beiträge: 214

Re: Zwillingsnadel bei Pfaff 297

Beitragvon nucleus23 » 28.03.2018 15:26

Zora hat geschrieben:Hast du vielleicht einen Stretchstich eingestellt gehabt? Dann kann es nämlich sein, dass eine Nadel vielleicht auf das Nähfüßchen getroffen ist und dann natürlich abbricht. Das wäre mir noch eingefallen.


wie stellt man das ein? *kratz* bin noch nicht so bewandt mit dem Gerät

nucleus23
 
Beiträge: 5

Re: Zwillingsnadel bei Pfaff 297

Beitragvon Zora » 28.03.2018 16:20

Ich weiß nicht, wo deine Maschine verschiedene Stiche hat. Bei Zwillingsnadeln ist es allerdings wichtig, nur einfache Geradstiche einzustellen, weil sie sonst eben schnell auf das Eisen vom Nähfuss treffen. Was mir gerade noch einfällt: sind deine Zwilinngsnadeln denn auch nicht zu breit? Meine Nähmaschine kann nämlich nur etwas schmälere nehmen, aus irgendeinem Grund.

Zora
 
Beiträge: 214

Re: Zwillingsnadel bei Pfaff 297

Beitragvon ju_wien » 30.03.2018 09:39

hallo nucleus23, wenn du mit deiner nähmaschine noch nicht vertraut bist, dann solltest du zunächst einmal die gebrauchsanleitung lesen. die habe ich dir ja schon verlinkt! wir können hier zwar allgemeine tipps geben, aber es gibt tausende nähmaschinen, die alle geringfügig anders funktionieren. wie *deine* eingestellt werden muss, findest du in der gebrauchsanleitung.

zum kennenlernen der maschine und nähen lernen sind einfache werkstücke aus baumwollwebe sinnvoller als alcantara, das nicht aufgetrennt werden sollte und außerdem sauteuer ist, wenn es sich um echtes alcantara handelt.

wie breit die zwillingsnadel sein darf, hängt von der bauart der nähmaschine ab. das stichloch, das loch in der spulenkapsel und natürlich auch das loch im füßchen müssen ausreichend breit sein, damit die nadel weder rechts noch links anstößt. wenn es zweifel gibt: nadel einsetzen, gewünschte einstellungen machen und dann das handrad langsam (mit der hand) durchdrehen und schauen, ob das problemlos funktioniert. bei vielen älteren maschinen kann man zwillingsnadeln nur im gradstich (steppstich) verwenden und nicht mit zickzack oder zierstichen, weil sie dann seitlich anstoßen.

die ganz breiten zwillingsnadeln (6 mm, 8 mm) funktionieren nur mit mschinen, die 9 mm breite zierstiche können.

hier gibt es ein nettes tutorial über das arbeiten mit zwillingsnadeln https://chaozmieze.blogspot.co.at/2014/ ... nadel.html
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2142
Bilder: 41
Wohnort: 1210 Wien


Zurück zu Das Hilfeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron