Posamentriewaren Maurer

Diskussionen über Bezugsquellen und Shops von Nähmaterial, sowie folgende:
Es gibt neue Stoffe bei... Wo bekomme ich bestimmte Stickdateien? Wo finde ich schöne Jungen-/Mädchenstoffe, etc...

Posamentriewaren Maurer

Beitragvon ju_wien » 24.05.2021 14:13

Die Firma M. Maurer in Wien (7. Bezirk, Kandlgasse) stellt Posamentriewaren aller Art her (Borten, Schnüre, Quasten, Uniformschnüre, geknotete Knöpfe und vieles, was wir gelegentlich auf historischen Fotos finden, aber nicht mehr benennen können) https://www.mmaurer.at/index.php/de/produkte

Sie haben sich schon lange auf Auftragsfertigung umgestellt, aber Restbestände und einige Basisprodukte kommen in den Fabriksverkauf https://www.mmaurer.at/index.php/de/kontakt

die speziell für MNS-Maskenproduktion neu ins Programm aufgenommenen schmalen Gummibändern wahrscheinlich auch bald https://www.mmaurer.at/index.php/de/sch ... en-artikel

Früher gab es in Wien ja etliche größere und kleinere Posamentriewarenhersteller, gelegentlich findet man noch alte Geschäftsschilder oder Beschriftungsreste an Fassaden. Dass sowas noch heute in Wien produziert wird, hatte ich nicht erwartet.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien

Re: Posamentriewaren Maurer

Beitragvon ju_wien » 24.05.2021 16:22

Die haben auch einen YouTube Channel https://www.youtube.com/channel/UC1Hdhy ... 6rAe3WZbJA und eine Facebook-Seite https://www.facebook.com/Posamenten.MMaurer/
Da sieht man die Herstellung eines Schrägbandes https://www.facebook.com/Posamenten.MMa ... 583761459/ allerdings wird das schon schräg gewebt und nicht aus der Stoffbahn geschnitten, wie wir sie sonst kennen. (Vorsicht, das Video ist bei mir samt Ton automatisch angelaufen, also nicht gleich drauf klicken, wenn ihr am Arbeitsplatz oder sonstwo seid, wo das untunlich wäre.)

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien

Re: Posamentriewaren Maurer

Beitragvon ju_wien » 25.05.2021 09:08

Durch das Angebot von Fa. Maurer und durch Insa-Ana inspiriert habe ich nach Posamentenknöpfen gegoogelt. Die werden ähnlich gemacht wie Zwirnknöpfe, sind aber oft auch dreidimensional gestaltet. Zwirnknöpfe waren (sind) für Bett- und Leibwäsche und Hemden aus waschbaren Stoffen gedacht (Hemden und Blusen gehörten ursprünglich zur Unterwäsche!) Posamentenknöpfe finden sich mehr an Jacken, Mänteln, eleganten Kleidern und auch an Hüten oder Uniformkappen und zumindest die historischen sind oft *nicht* waschbar, da sie über Rohlinge aus Karton oder Holz gemacht werden und auch die (Seiden-)Kordeln oft nicht farbecht sind. Die meisten sind eher dekorativ als praktisch, da sie durch die verzierte Oberseite im Knopfloch hängen bleiben.
Man kann sie auch selbst aus dem Kleiderstoff mit farblich passenden Garnen oder Kordeln nähen, wickeln und knüpfen, was dem exquisiten Kostüm oder Kleid den letzten Schliff verleiht.

Wer sich in das Thema vertiefen möchte, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt https://www.thalia.at/shop/home/artikel ... 86996.html (Inhaltsverzeichnis online)
Es stammt aus der Buchreihe der Trachtenkulturberatung Schwaben https://trachten.bezirk-schwaben.de/sel ... leitungen/ - aus der Reihe besitze ich das "Rüschen" Buch, es zeigt eine Fülle historischer und moderner Beispiele, Anleitungen gibt es aber nur für die einfacheren.

Zum Knöpfemachen (Zwirnknöpfe und Posamentenknöpfe) gibt es in den letzten Jahren immer wieder Kurse und Workshops, seit Covid sogar per Zoom. Die Suchmaschinen liefern dazu eine Menge, die ich hier nicht aufschreibe, da es sich laufend ändert.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien

Re: Posamentriewaren Maurer

Beitragvon ju_wien » 27.09.2021 06:18

Hat nicht direkt mit der Fa. Maurer zu tun, aber ich habe gestern gelernt (*), dass Posamentenverschlüsse auf Englisch Frogs (= Frösche) heißen. https://en.wikipedia.org/wiki/Frog_(fastening)
Ein paar traditionelle und ausgefallenere Beispiele https://duckduckgo.com/?q=frog+closure& ... &ia=images
Posamentenverschlüsse ersparen die Knopflöcher, mich wundert eigentlich, dass sie nicht viel populärer sind. Auf Deutsch kann man auch nach Knebelverschluss suchen.

(*) In einem Threads-Artikel darüber, wie man den Schnitt von einem älteren geliebten Kleidungsstück kopieren und daraus ein neues Modell nähen kann, stand:
Replace an old-style metal zipper with a nylon one, either in a centered or invisible application. Update button closures to frogs, or use hook-and-loop tape for those with limited hand mobility. Add or eliminate topstitching, or change it to decorative embroidery. Incorporate piping or other creative embellishments.

https://www.threadsmagazine.com/2021/09 ... ed-garment

Interessantes Detail in einem der Fotos der Anleitung zum Schnittabnehmen: die langen schmalen Stoffgewichte, die sie zum Beschweren der Teile verwenden. Ich kannte bisher nur mehr oder weniger runde, egal ob selbst gebastelt oder gekauft.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3684
Bilder: 75
Wohnort: 1210 Wien


Zurück zu Bezugsquellen & Neuheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder