Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Kaufberatung, und alles bezüglich Näh-, Overlock-, und Covermaschinen.

Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon Sunny » 24.01.2015 16:40

Hallo zusammen!

Bin voller Tatendrang und suche eine für mich geeignete Nähmaschine. Nach Lesen etlicher Test- und Erfahrungsberichte raucht der Kopf *rolleyes*

Hat jemand positive oder negative Erfahrungen mit folgenden Nähmaschinen oder kann mir jemand eine ähnliche empfehlen und wo sind sie am günstigsten?

Ich suche eine Maschine die leicht zu bedienen ist, computergesteuert, mit möglichst vielen Stickmustern für kleine Spielereien. Möchte erstmal mit dem Umnähen und Besticken von Kleidungsstücken meines Sohnes starten. Preislich um die 200-300,-.

Danke an Euch im Voraus für Hilfe!!! *flower*

Und noch ne Frage: Kann es sein dass die Carina Professional 2.0 die selbe ist wie die Privileg Comfort??? Die Ähnlichkeit ist verblüffend...

Privileg Procomfort Freiarm
https://www.universal.at/pref-561656-0% ... mJ_10-11_2

Carina Professional 2.0
http://www.amazon.de/N%C3%A4hmaschine-C ... ofessional

Singer Starlet 6699
http://www.hse24.at/Haus-Garten/Naehhan ... 47802.html

Singer Patchwork 7285Q
http://www.hse24.at/Haus-Garten/Naehhan ... 96323.html

Carina Professional
http://www.amazon.de/Carina-Professiona ... procomfort

Sunny
 
Beiträge: 7
Wohnort: Neumarkt bei Salzburg

Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon ju_wien » 24.01.2015 19:07

Sunny hat geschrieben:Und noch ne Frage: Kann es sein dass die Carina Professional 2.0 die selbe ist wie die Privileg Comfort??? Die Ähnlichkeit ist verblüffend...


ja, kann schon sein. weder "Carina" noch "Privileg" sind hersteller. die kaufen irgendwo nähmaschinen ein und lassen ihr logo draufpicken.

da ich keine der maschinen kenne, enthalte ich mich der stimme dazu. aber ich habe lesestoff für dich:
http://www.hobbyschneiderin24.net/porta ... hp?t=22767

und http://www.hobbyschneiderin24.net/porta ... y.php?f=30
http://www.hobbyschneiderin24.net/porta ... y.php?f=38
http://www.hobbyschneiderin24.net/porta ... y.php?f=40
http://www.hobbyschneiderin24.net/porta ... y.php?f=39

an preisgünstigen maschinen mit vielen zierstichen stelle ich noch W6 in den raum, insbesondere die N 3300 und die N 5000: http://www.w6-wertarbeit.de/ ein bekannter hat die N 3300 verbilligt als "schnäppchen" gekauft und hat sie uns beim nähstammtisch vorgeführt. die näht recht ordentlich. (langzeiterfahrungen gibt es allerdings noch nicht)

//edit: nach monaten endlich das quote-tag richtig geschlossen.
Zuletzt geändert von ju_wien am 21.10.2015 13:39, insgesamt 1-mal geändert.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2117
Bilder: 40
Wohnort: 1210 Wien

Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon travana » 24.01.2015 19:52

Ich hoffe ich kriege jetzt keine Schläge dafür, aber ich an deiner Stelle würde mich für eine ältere, mechanische Maschine entscheiden, anstatt eine Computer, denn meiner Meinung nach bekommst du für 200-300.- keine richtig gute Qualität...
Eine ältere bernina oder pfaff hat vielleicht nicht sooo viele Zierstiche, aber um dieses Geld kriegst du noch eine richtig gute, wenn auch ältere Maschine.
Was hilft es einem, wenn man 20 Zierstiche hat und der normale Gradstich ist nicht schön?
Aber das ist nur MEINE Meinung;)

travana
 
Beiträge: 192
nadelkissen, tänzerin
travanas Beitrag gefällt:


Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon Sabrina » 24.01.2015 19:57

Ich schließe mich travanas Meinung an.

Und: Ich musste auch eine mit tausend Zierstichen haben, genutzt hab ich sie nie.

Ich habe die W6 exklusiv
As one door closes, another one opens...
Benutzeravatar
Sabrina
Chief
Forumsmama
 
Beiträge: 5052
Bilder: 37
Wohnort: Wien Symmanningen

Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon tänzerin » 25.01.2015 08:52

Ich ergänze noch: Das sind keine Stickstiche, sondern genähte Zierstiche. Die sind maximal so breit wie die maximale Stichbreite der Maschine (also je nach Maschine ca. 5 - 7 mm). Falls du mit "besticken" das Applizieren meinst: Dafür brauchst du nur den normalen Zickzackstich.

Zuerst solltest du definieren, welche Stoffe du hauptsächlich vernähen willst. Bei Jerseys solltest du ev. auf einen verstellbaren Fußdruck und einen dreifach Zickzackstich achten.

Ich würde dir eher eine robuste mechanische Maschine empfehlen, zB eine Elna Sew Fun/Green oder eine Kleine Janome.

Von Singer und Carina rate ich dir ab.
Benutzeravatar
tänzerin
 
Beiträge: 823
Bilder: 4

Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon nadelkissen » 25.01.2015 17:05

Versuch die Maschinen probezunähen, auch einfädeln ist wichtig! Ich würde dir auch eine Einschulung empfehlen.
Selbst ich als Profi hab bei meinen Maschinen die Einschulung genossen. Gegebenenfallst merkt man kleine Fehler gleich - zB. Fadenspannung,....
Für jedes Problem gibt es mehrere Lösungen, finde die richtige Lösung für dich.

http://naehinsel.blogspot.com
http://mercados-adventkalender.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
nadelkissen
 
Beiträge: 1156
Bilder: 81
Wohnort: 1020 Wien

Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon Sunny » 26.01.2015 13:24

Erstmal vielen lieben Dank für eure zahlreichen Tipps!

Ist halt immer so ein Glücksspiel der Kauf einer Gebrauchten, vorallem für mich als totalen Anfänger ist es schwer, ich kann sie noch nicht mal probieren (kenn mich ja noch gar nicht aus :-) ) da wär ich fast mit einer Neuen mit Garantie usw besser dran, oder was meint ihr? Aber ich schau mich auf alle Fälle mal nach einer Gebrauchten um!

Und ihr ratet mir alle zu mechanisch - sind die leichter zu bedienen oder was ist der Vorteil? Langlebiger?

Kurs muss ich unbedingt irgendwo machen, da ich noch nie an einer Nähmaschine gesessen bin, wird schon werden ;)

Jersey wird sicher mal ein Thema, super daran werd ich beim Kauf achten! Anfangen will ich mit Jeansstoff bzw. möchte ich versuchen seine zu kurz gewordenen Jeans in kurze umzunähen, ev mit Stichmustern zu verzieren und mit Stoff an den Rändern zu füttern/umzuschlagen. Ich will auch, wenn mir zukünftig eine Naht aufgegangen ist, dies selbst reparieren können usw.

So da der Sohnemann jetzt schläft werd ich mal eure Links und vorgeschlagenen Maschinen ansehen!

Nochmal vielen Dank.

LG Sunny

Sunny
 
Beiträge: 7
Wohnort: Neumarkt bei Salzburg

Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon Sunny » 26.01.2015 13:46

ju_wien hat geschrieben:
Sunny hat geschrieben:
an preisgünstigen maschinen mit vielen zierstichen stelle ich noch W6 in den raum, insbesondere die N 3300 und die N 5000: http://www.w6-wertarbeit.de/ ein bekannter hat die N 3300 verbilligt als "schnäppchen" gekauft und hat sie uns beim nähstammtisch vorgeführt. die näht recht ordentlich. (langzeiterfahrungen gibt es allerdings noch nicht)



Die W6 5000 wäre ja ein absoluter Wahnsinn!!

Sunny
 
Beiträge: 7
Wohnort: Neumarkt bei Salzburg

Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon ju_wien » 26.01.2015 14:59

Sunny hat geschrieben:Und ihr ratet mir alle zu mechanisch - sind die leichter zu bedienen oder was ist der Vorteil? Langlebiger?


- mechanische maschinen haben schon rund 150 jahre lang bewiesen, dass sie funktionieren. so alt müssen computermaschinen erst einmal werden.

- sie haben weniger funktionen und sind daher (oft) einfacher zu bedienen.

- wenn du einer mechanischen nähmaschine (zu) dickes nähgut vorsetzt, wird sie etwas ungleichmäßig transportieren oder du musst mit dem handrad nachhelfen. wenn du das gleiche bei einer computernähmaschine machst, schreibt sie "motor überlastet" aufs display und streikt.

- wenn das budget beschränkt ist und/oder man noch nicht weiss, wie lange und intensiv man das neue hobby betreiben will, findet man um 2-300 euro schon sehr brauchbare mechanische nähmaschinen, um 5-600 euro schon sehr gute. gute computernähmaschinen fangen bei 1000 euro an. billige computernähmaschinen sind ein glücksspiel. sie können funktionieren, aber wenn sie das nicht tun, wird es mühsam.

- erfahrungsgemäß ebbt die begeisterung über die vielen zierstiche bald ab. soviele bestickte nadelkissen und topflappen braucht ja keiner und bestickte kinderröckchen oder blusen sehen zwar süss aus, ziehen sich aber beim waschen gern zusammen und müssen dann mühsam zurecht gebügelt werden.

nichtsdestotrotz gibts leute, die mit computernähmaschinen glücklich sind - auch anfängerinnen und anfänger.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2117
Bilder: 40
Wohnort: 1210 Wien

Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon klushus » 26.01.2015 15:39

die maschinen in dieser preisklasse sind eh keine echten computermaschinen, sondern elektronische, oder?!

ich glaube, dass man mit einer billigen maschine (bis 300.-) sicher gut nähen und feststellen kann, ob man das hobby ausbauen möchte. wenn sie dann doch zu wenig gut ist, kann man sie immer noch verkaufen.

meine begeisterung für zierstiche hat noch nicht nachgelassen! meine elna 5300 hat ca. 40 zierstiche, die w6 3300 exclusive meiner tochter hat noch viel mehr - und ich wechsle sehr gerne auf ihre maschine, wenn ich verzierungen brauche!

für mich war wichtig, dass die maschine auch jersey nähen kann und deshalb einen veränderbaren nähfußdruck hat, deshalb wurde es doch eine teurere maschine. mit der w6 habe ich keine jersey-erfahrung, da kann ich dir leider keinen tipp geben (ich könnte es aber ausprobieren, wenn es dir bei der entscheidung hilft!)

von wegen gebraucht-neu: ich hatte zuerst auch eine gebrauchte, sehr stabile maschine von meiner schwiegermama (mit 3! zierstichen), aber so richtig spaß hat es erst mit der neuen maschine gemacht - diese "ichfreumichsoüberdieneuemaschine"-motivation ist nicht zu unterschätzen!!
Benutzeravatar
klushus
all dra
 
Beiträge: 423
Bilder: 69
Wohnort: Vorarlberg

Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon ju_wien » 26.01.2015 16:03

klushus hat geschrieben:die maschinen in dieser preisklasse sind eh keine echten computermaschinen, sondern elektronische, oder?!


ich glaub, das ist eine definitionsfrage. diese abstufung in mechanisch - elektronisch - computer kenne ich nur von elna http://www.elna.com/de-at/models_sewing.php andere firmen machen das nicht so. jede nähmaschine mit elektromotor enthält elektronische bauteile, sonst könnte man die geschwindigkeit nicht mit dem pedal dosieren. bei manchen nähmaschinen wird auch die stichkraft elektronisch geregelt.

bei den computernähmaschinen werden die stiche einprogrammiert und die bewegung von nadel und transporteur mit einem kleinen stellmotor gesteuert. das kommt viel billiger als die konventionelle mechanische steuerung mit kurvenscheiben und komplizierter und passgenauer mechanik. daher sind die billigen zierstichmaschinen alle computernähmaschinen, die einzige mir bekannte mechanische zierstichmaschine, die noch im handel ist, ist die Bernina 1008 und kostet jenseits 1000 euro. http://www.bernina.com/de-CH/Produkte-c ... /BERNINA-2

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2117
Bilder: 40
Wohnort: 1210 Wien

Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon Sunny » 26.01.2015 18:15

So hab mich noch etwas umgesehen.

Ich glaube auch, dass ich für den Preis eine brauchbare neue Maschine bekomme, die für mich als Hobbyschneiderin reicht. Und ohne etliche Zierstiche gehts glaub ich für mich auch nicht... sorry :D
Ich brauch ja nicht die perfekte Profinaht, gerade sollte sie halt schon sein ;-)

Also klushus, du und deine Tochter seid mit der W6 3300 zufrieden? Wenn du zufällig Zeit hast wäre es super wenn du Jersey probieren könntest, aber wenn nicht ist es auch nicht so tragisch. Danke! Was nähst du denn so mit deinen Zierstichen? Die W6 5000er wär halt ein Traum, mit Stichalphabet und Stichspeicher. Aber ob mir das den Mehrpreis wert ist weiß ich noch nicht.

Wie ich mich kenne verliere ich auch die Freude an Zierstichen nicht. Das ist gerade das, was das Nähen für mich jetzt interessant gemacht hat!

Sunny
 
Beiträge: 7
Wohnort: Neumarkt bei Salzburg

Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon gegge » 26.01.2015 18:42

Ich habe auch die W6 3300 und bin sehr zufrieden damit. Auch Jersey nähen ist kein Problem. Ich hab mir jetzt zusätzlich noch den Obertransportfuss gekauft, damit gehts noch besser aber auch ohne den hatte ich keine Probleme beim Nähen.
Benutzeravatar
gegge
 
Beiträge: 392
Bilder: 33
Wohnort:

Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon ichthys81 » 26.01.2015 18:48

Wenn du einen Kurs besuchen möchtest, empfehle ich dir, einen zu suchen, bei dem es schon Nähmaschinen gibt. In Handarbeitsräumen von Schulen stehen meist einige alte, gepflegte Modelle. Dann kannst du erst ausprobieren und bekommst ein wenig Gefühl dafür, wie gute Maschinen gehen, bzw. was dir wichtig ist.
Gibt es in deiner Nähe ein Nähcafe, bzw. die Möglichkeit, unverbindlich Nämas auszuprobieren? Ich habe in meiner ersten Nähbegeisterung leider voll ins Klo gegriffen - nach 1 1/2 Jahren war die Maschine nicht mehr reparabel, zum Glück noch mit Garantie.
Ich habe jetzt eine W6 3000 exkl. und bin recht zufrieden mit ihr. So viel habe ich aber noch nicht genäht, ich habe gleichzeitig die Overlock von W6 bestellt, die ist mehr im Einsatz (laut meiner Nähkursleiterin geht sie geschmeidiger als die 3mal teurere Pfaff 2.5).
Bei W6 hast du den Vorteil, dass du 10 Jahre Garantie drauf hast, allerdings kannst du sie höchstens bei jemandem privat probieren, weil es dafür keine Händler gibt.

ichthys81
 
Beiträge: 630
Wohnort: Linz

Re: Nähmaschine für Anfänger mit vielen Stickmustern?

Beitragvon Sunny » 27.01.2015 11:53

gegge hat geschrieben:Ich habe auch die W6 3300 und bin sehr zufrieden damit. Auch Jersey nähen ist kein Problem. Ich hab mir jetzt zusätzlich noch den Obertransportfuss gekauft, damit gehts noch besser aber auch ohne den hatte ich keine Probleme beim Nähen.


Du nähst wie es aussieht viel und auch schön! Es wird wohl eine W6 werden. Vorher mach ich einen kurzen Einsteigerkurs bei uns in Salzburg in einem Nähcafé, gibt es tatsächlich, danke für den Tipp! Dann werd ich entscheiden ob ich die 3300er nehme oder doch in die 5000er investiere. Vielleicht berichte ich dann noch wie es so läuft ;)

DANKE nochmal an alle, die sich die Mühe gemacht haben einer Wildfremden gute Tipps zu geben *thumb*

Sunny
 
Beiträge: 7
Wohnort: Neumarkt bei Salzburg

Nächste

Zurück zu Nähmaschinen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron