Bequem tragbare Nähmaschine für Kurs gesucht

Kaufberatung, und alles bezüglich Näh-, Overlock-, und Covermaschinen.

Bequem tragbare Nähmaschine für Kurs gesucht

Beitragvon ju_wien » 28.10.2017 18:38

Ich weiß zwar, dass hier nicht rasend viele Menschen mitlesen, aber vielleicht findet sich doch die eine oder andere mit einer Idee:

Ich bin auf der Suche nach einer Zweitmaschine für den Nähkurs. Da ich dazu mit öffentlichen Verkehrsmitteln quer durch die Stadt tingeln (für Insider: Floridsdorf/Jedlesee - Liesing/Alt Erlaa), mehrmals umsteigen und auch Stiegen rauf- und runtergehen muss, ist das Gewicht ein zentraler Faktor. Ich suche was in der Klasse 5-7 kg. Leichter wäre natürlich angenehm, aber mir ist klar, dass Gewichtseinsparung an ihre Grenzen stößt, wenn das Gerät mehr als ein Spielzeug sein soll.

Mindestanforderungen:
Steppstich + Zickzack, Nadelposition verstellbar, Stichlänge und Stichbreite stufenlos oder in kleinen Stufen verstellbar. (Am liebsten nähe ich mit mechanischen Maschinen, weil die schnell und stufenlos einstellbar sind, aber da ich im Nähkurs ohnehin nicht "akkord" nähe, könnte ich mir auch eine Computernähmaschine vorstellen.)

Die Nadelposition sollte verstellbar sein (das ist nicht nur beim RV-Einnähen wichtig, sondern auch beim Absteppen von Kanten, steppen im Nahtschatten usw.

Wenn sie auch noch ein paar Nutzstiche mitbringt (3-Schritt-Zickzack, Stiche für elastische Stoffe) und vernünftige Knopflöcher kann, bin ich auch nicht unglücklich. Genäht wird Damenoberbekleidung, von Blusen über Kleider, Röcke und Hosen bis zu Mänteln.

Bisher fand ich die Juki HZL 60/70/80 mit rund 5,5 bis 6 kg (Angaben schwanken), die Juki 353R mit 7,1 kg, die Elna Star Edition mit 5,5 kg, Huskystar E20 mit 7 kg. Etliche Maschinen von Toyota sind auch sehr leicht, aber da scheitert es zum Teil an den Mindestanforderungen (Stichbreite nicht verstellbar, bei manchen auch die Stichlänge nicht verstellbar). Budget: bis 500 Euro, billiger wäre mir aber lieber.

Auf den Herstellerseiten sind Gewichtsangaben leider meist gut versteckt oder gar nicht auffindbar und wenn ich Google nach "Reisenähmaschine" suchen lasse, findet es diese lustigen Geräte, die wie Heftklammermaschinen aussehen, aber eine Garnspule eingebaut haben. Mich würde also interessieren, welche Maschinen euch zu meinem Anforderungsprofil einfallen.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3142
Bilder: 68
Wohnort: 1210 Wien

Re: Bequem tragbare Nähmaschine für Kurs gesucht

Beitragvon ichthys81 » 30.10.2017 10:18

Hallo!

Ich habe gerade meine W6 3300 für dich abgewogen, leider fast 8 kg.
Da ich keine Kapazitäten für eine weitere Näma habe, habe ich mir einen günstigen Einkaufs-Trolley gekauft, in den die Overlock super, die Näma gerade noch und die Cover gar nicht hineinpasst. Also bin ich meist mit der Overlock, etwas Zubehör und den Stoffen unterwegs.
Deswegen kann ich dir außer einem Trolley leider keinen Tipp geben!
Ich bin aber neugierig, was andere dazu meinen.
Liebe Grüße aus Linz!

ichthys81
 
Beiträge: 854
Wohnort: Linz

Re: Bequem tragbare Nähmaschine für Kurs gesucht

Beitragvon ju_wien » 30.10.2017 13:15

Danke fürs Abwiegen! ich glaube, von W6 fällt nur die ganz kleine in die gewünschte Gewichtsklasse.

Da ich viele Stiegen auf der Strecke habe, ist ein Trolley keine wirklich Erleichterung, denn da kommt das Gewicht vom Trolley noch zum Maschinengewicht.

Overlock habe ich schon so gelöst, indem ich eine gekauft habe, die ich dem Nähkurs als Dauerleihgabe zur Verfügung stelle, die schleppe ich also nur 1x hin und lasse sie dann dort im Kasten stehen.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3142
Bilder: 68
Wohnort: 1210 Wien

Re: Bequem tragbare Nähmaschine für Kurs gesucht

Beitragvon Strawberry Shortcake » 30.10.2017 19:07

wie wäre es mit einer kindernähmaschine?
https://www.amazon.de/dp/B06XJ8M3KV/ref ... MEEPWI38B3
https://www.amazon.de/Janome-SewMini-Pl ... anome+mini

vielleicht eine blöde idee aber wie wäre ein hundetransportrucksack?
https://www.amazon.de/Trixie-Rucksack-S ... derucksack
Alles was ich mache, mache ich gern und ohne Hintergedanken

Mein BLOG: http://janaslieblingsdesigner.blogspot.com/
Benutzeravatar
Strawberry Shortcake
Moderatorin
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3499
Bilder: 68
Wohnort: Weinviertel Nähe Wien

Re: Bequem tragbare Nähmaschine für Kurs gesucht

Beitragvon ju_wien » 30.10.2017 20:36

Danke @Strawberry Shortkake, die Kindernähmaschinen sind bei den Hobbyschneiderinnen drüben auch schon aufgekommen. Von Janome gibts aktuell 2 Modelle, die passen würden: die Sew Mini Platinum und Kullaloo Bitsy Bee https://www.amazon.de/Einsteigernaehmas ... 1509387817
Bei der Brother ist die Stichlänge nicht verstellbar.

Mit Rucksack bin ich ohnehin unterwegs. Ich hab ja außer der Nähmaschine auch noch Stoff(e), Schnitte, Scheren, Garn, Maßband, Stecknadeln usw mit. Aber es wäre eine Überlegung wert, die schwere Maschine in einen entsprechend großen Rucksack zu verfrachten und das leichtere Zeug in der Hand zu tragen.

Und weil du Hunderucksack meintest: Vorige Woche hatte ich ein geniales Erlebnis am Bahnhof Heiligenstadt. Ich geh von der U4 unten im Gang in Richtung Bahnsteig 1 (-> nach Kritzendorf) und höre auf einmal ein lautes "Miau". Schau mich um: weit und breit keine Katze zu sehen. (Aber viele Leute, die auch um sich geblickt haben.) Immer wieder miaute es. Es war so laut und deutlich, dass ich dachte, jemand hat es als Handyklingelton oder sonst auf einem iPod oder wasauchimmer für Gerät, konnte das Geräusch aber nicht lokalisieren.

Als ich dann beim Fahrkartenautomaten warten musste, stand vor mir eine Dame mit eckigem Rucksack. Und in dem saß die Katze und miaute. Die Dame sagte, dass es immer wieder lustig ist, die Reaktionen der Menschen zu beobachten, weil die Katze nur hörbar, aber zunächst nicht sichtbar ist. Sie ist offenbar oft mit ihr unterwegs. (Der Rucksack hat zwar so Gitternetze an den Seiten, aber durch die sieht man nur hinein, wenn man nahe daran steht.)
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3142
Bilder: 68
Wohnort: 1210 Wien

Re: Bequem tragbare Nähmaschine für Kurs gesucht

Beitragvon ichthys81 » 30.10.2017 21:31

Hast du schon bei willhaben geschaut?
Ich befürchte halt, dass ältere Nämaschinen eher sehr viel wiegen... sind ja keine Plastikbomber.
Eine elna Kindernähmaschine gibt es derzeit, ich weiß allerdings nicht, was die kann.
https://mobile.willhaben.at/kaufen-und- ... 9391856080

ichthys81
 
Beiträge: 854
Wohnort: Linz

Re: Bequem tragbare Nähmaschine für Kurs gesucht

Beitragvon ichthys81 » 30.10.2017 21:44

Von der barbie-Kindernäma rate ich dir eher ab... nzr so ein Bauchgefühl... ;)

ichthys81
 
Beiträge: 854
Wohnort: Linz

Re: Bequem tragbare Nähmaschine für Kurs gesucht

Beitragvon ju_wien » 31.10.2017 05:25

Bei der Elna Mini kann man die Stichlänge nicht verstellen. Unschlagbar leicht wäre sie allerdings: 3,1 kg! (Die gibts bei willhaben aktuell übrigens auch um 43 / Ladenpreis zwischen 100 und 120.)

Die meisten älteren Nähmaschinen sind schwerer, stimmt. Ein paar Ausnahmen gibt es, aber die muss man erst herausfinden und dann passende Angebote finden. Ich geh mir heute eine Singer Starlet anschauen.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3142
Bilder: 68
Wohnort: 1210 Wien

Re: Bequem tragbare Nähmaschine für Kurs gesucht

Beitragvon ju_wien » 02.11.2017 16:22

Tja. Manchmal muss man nur die Brillen putzen (oder das Brett vor den Augen wegräumen): die ideale Nähkursmaschine stand bei mir im Kasten! Die Elna Lotus wiegt mit Anlasser und Hülle 6,2 kg und ist so schlau konstruiert, dass man beim Transport nicht befürchten muss, irgendwo hängen zu bleiben und etwas abzubrechen. (Die Stange für die Garnspule wird reingeschoben, eine Öse nach innen umgelegt, Deckel zu. Transportbereit.)

Sie passt in meinen Laptoprucksack, sie näht echt toll! (Vor allem die kleinen Steppstiche sind sensationell.) Nur das Einfädeln des Unterfadens erfordert Aufmerksamkeit.

Zeltplanen oder andere riesige oder schwere Sachen würde ich mit ihr nicht versuchen, aber die stehen im Kurs ohnehin nicht auf dem Programm.

Sie kann Steppstich (stufenlos), Zickzack (Länge + Breite stufenlos), Drei-Stich-Zickzack, Blindstich, und einen "Spezial-Zickzack" - das ist der elastische Stich, der aus abwechselnd schmalen und breiten Zacken besteht. In der Gebrauchsanweisung sind noch die üblichen Kunststücke angeführt, wie man durch Verändern der Stichbreite auch ohne Automatik Zierstiche sticken kann. (Ja, geht. Wenn man jahrelang übt, wird es irgendwann sicher schön.)
Ein halbautomatisches Knopfloch kann sie auch, das habe ich noch nicht probiert.
Zum Stopfen und Freihandsticken wird nicht der Transporteur versenkt, sondern ein kleines Plättchen darüber montiert.

Und die Singer Starlet 354 steht seit vorgestern Abend auch bei mir. Ich dachte mir: um 20 Euro kann ich nicht viel falsch machen und das war goldrichtig. Sie näht ebenfalls sehr schön, hat den gleichen Stichumfang wie die Elna Lotus, hat aber kein halbautomatisches Knopfloch. In der Anleitung wird dafür schön gezeigt, wie man vorgehen muss, wenn man ein Knopfloch mit dem Zickzack-Stich stickt, sogar für mehrere Varianten (Wäscheknopfloch ohne/mit Gimpe, Knopfloch mit rundem Ende und Augenknopfloch mit Gimpe). Transporteur versenken geht auch bei der Starlet nicht, die hat einen kleinen Rahmen im Zubehör, den man zum Stopfen und Freihandsticken unter die Stichplatte schiebt, damit die angehoben wird. Sie ist aber schwerer als die Elna Lotus und da der Plastikkoffer doch schon rund 40 Jahre alt ist, hätte ich auch Bedenken, sie pausenlos durch die Gegend zu tragen. (Bei der Elna Lotus sind die Abdeckplatten aus Metall, das altert und bricht nicht so schnell.)

Die Janome Kindernähmaschinen würde ich mir trotzdem gerne anschauen. Bei Heller im 22. wurde mir gesagt, dass sie die meistens vor Weihnachten kriegen. Das ist ja nicht mehr so weit weg. Lebkuchen, Keks und Schokoladenikoläuse gibts schon seit Wochen überall.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3142
Bilder: 68
Wohnort: 1210 Wien


Zurück zu Nähmaschinen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder