Overlock JUKI MO-4S

Kaufberatung, und alles bezüglich Näh-, Overlock-, und Covermaschinen.

Overlock JUKI MO-4S

Beitragvon Tanja1797 » 25.04.2019 23:24

Hallo,
brauche bitte unbedingt Hilfe. Habe eine Overlock, eine Juki MO-4S, bekommen und bin komplett überfordert mit den Näheinstellungen (Fadenspannung etc.) und den verschiedenen Sticharten. Die Beschreibung die enthalten war, ist irgendwie sehr mau. Hat jemand vielleicht eine Anleitung oder irgendein Video? Bei Google und Youtube hab ich nicht wirklich was gefunden. DANKE! *sonne*

Tanja1797
 
Beiträge: 4

Re: Overlock JUKI MO-4S

Beitragvon ju_wien » 26.04.2019 10:03

Hallo Tanja1797! Willkommen im Forum.

Mein erster Treffer war dieser https://www.youtube.com/watch?v=6clLeHSQN0M

Ansonsten sieht es danach aus, als ob genau dieses Modell ("MO-4S") nur von wenigen Händlern oder nur in bestimmten Ländern verkauft wurde/wird, es dürfte aber baugleich oder zumindest sehr ähnlich der MO-50e sein und sieht auch der MO-104 und MO-114 ähnlich. Wahrscheinlich passen die Anleitungen für diese Maschinen auch zu deiner.

Du schreibst, dass du die Maschine "bekommen" hast. Wenn es eine neue Maschine ist, könntest du vom Verkäufer eine Einschulung bekommen, wenn es eine gebrauchte ist, könnte dir die Vorbesitzerin oder der Vorbesitzer vielleicht ein paar Fragen beantworten. In vielen Städten gibt es auch Volkshochschulkurse oder Workshops in Nähcafes und Stoffläden, wo man den Umgang mit den Maschinen lernen kann. Wo wohnst du denn?

Wenn das alles nicht möglich ist, wäre es am schlauesten, dir das eine oder andere Buch über Overlockmaschinen zuzulegen. Mir half das von Gaby Seeberg-Wilhelm, "Overlock - die ersten Stiche" über die Anfangsschwierigkeiten hinweg.

Ansonsten; Bitte, Fotos von der Maschine (Einfädelweg) und deinen Problemnähten hochladen, dann können wir gemeinsam nach den richtigen Einstellungen suchen.

Aja: was willst du mit der Overlockmaschine denn zunächst nähen? Zum Versäubern von Stoffen und zum Zusammennähen von T-Shirts und Leggings braucht man eigentlich nur die "normalen" Overlockstiche (3-Faden zum Versäubern, 4-Faden zum gleichzeitigen Versäubern und Nähen und auch zum Versäubern von lockeren, fransenden Stoffen). Da muss die Fadenspannung auch nicht perfekt sein, da man die Nähte später ohnehin nicht sieht.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2399
Bilder: 52
Wohnort: 1210 Wien

Re: Overlock JUKI MO-4S

Beitragvon ichthys81 » 27.04.2019 17:28

Willkommen im Forum!

Ich schließe mich ju an: bei Problemen ein Foto machen, hier wirst du geholfen! ;)

ichthys81
 
Beiträge: 708
Wohnort: Linz

Re: Overlock JUKI MO-4S

Beitragvon Tanja1797 » 03.05.2019 22:30

Hallo, vielen Dank schon Mal für eure Antworten. Das Video hab ich mir bereits angesehen und hat mir als Nähanfängerin nicht wirklich was gebracht. Bei mir hapert es an der Einstellung der Fadenspannung :(

Tanja1797
 
Beiträge: 4

Re: Overlock JUKI MO-4S

Beitragvon Tanja1797 » 03.05.2019 22:37

So sieht die fertige naht aus. Da ist doch noch irgendwas zu locker *kratz*
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Tanja1797
 
Beiträge: 4

Re: Overlock JUKI MO-4S

Beitragvon ju_wien » 04.05.2019 05:06

ja, die sehen wirklich etwas zu locker aus. Aber immerhin wird es eine Naht :)

Für die meisten Overlockmaschinen gibt es eine Standardeinstellung, bei der die Fadenspannung so ungefähr passt. Die sollte eigentlich in der Gebrauchsanleitung stehen. Bei meiner ist sie zB 6, 6, 6, 3 (von links nach rechts). In dem Video ist zunächst 3, 3, 3, 3 zu sehen, sie ändert es dann bei den Testnähten auf 4, 4, 5, 6. Bei einer anderen Vorstellung der Maschine sind 4,5, 3, 3, 4 als "ideal" rausgekommen. In dem verlinkten Test werden viele Fragen beantwortet und weiter hinten wird noch einmal auf die Fadenspannung eingegangen.

Kontrolliere bitte, ob die Fäden wirklich zwischen den Fadenspannungsscheiben drinnen liegen und zwar ganz drinnen. Man spürt den Federwiderstand, wenn man die Fäden einlegt oder rauszuziehen versucht und man hört beim Einfädeln an dieser Stelle auch ein leises Geräusch.

Weitere mögliche Fehlerquellen:

Beim Einfädeln muss das Füßchen oben sein, beim Nähen unten!

Kontrolliere, ob die Fadenspannung funktioniert. Wenn du den Faden oberhalb und unterhalb der Spannungsscheiben mit den Fingern hältst und daran ziehst, muss - bei abgesenktem Füßchen - ein Widerstand zu spüren sein. Wenn das Füßchen oben ist, muss der Faden sich leicht bewegen lassen. Falls du keinen Unterschied spürst, ist entweder der Faden nicht richtig eingefädelt (siehe oben) oder die Fadenspannung funktioniert nicht. Es kann sein, dass sich ein Schmutz zwischen den Scheiben verklemmt hat. Mit Pinsel, dickem Faden (zB Häkelgarn) oder ungewachster Zahnseide reinigen und danach wieder probieren. Wenn das nichts hilft, muss die Maschine möglicherweise zum Service.

Der "Galgen" über den die Fäden von den Spulen zu den ersten Maschinenösen geführt werden, muss ganz ausgezogen sein.

Zum Testen der Einstellungen nimmt man am besten, wie in dem Video, unterschiedliche Farben, damit man besser erkennt, welcher Faden denn nun zu locker ist. (Kann auch normales Nähgarn sein, du musst jetzt nicht Overlockgarn in vielen Farben kaufen.)

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2399
Bilder: 52
Wohnort: 1210 Wien

Re: Overlock JUKI MO-4S

Beitragvon Tanja1797 » 21.05.2019 21:42

Hallo, ich komme endlich dazu mich zu melden. Ich bedanke mich sehr bei euch. Es war lediglich der Faden nicht richtig drin. Das war der ganze Hokuspokus :D VIELEN, VIELEN DANK! :)

Tanja1797
 
Beiträge: 4
Sabrina
Tanja1797s Beitrag gefällt:


Re: Overlock JUKI MO-4S

Beitragvon ju_wien » 22.05.2019 06:05

Danke für die Rückmeldung und viel Erfolg bei deinen Näharbeiten.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2399
Bilder: 52
Wohnort: 1210 Wien


Zurück zu Nähmaschinen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron