ju näht 2016/2917

Plaudern, Erfolge, Niederlagen, Frust, Zwischenstände, Bilder von unfertigem, Hilfestellung, hier kann jeder sein eigenes Nähtagebuch führen, ganz wie jeder mag!
Bitte nur ein Thread pro User!

Re: ju näht 2016/2917

Beitragvon ju_wien » 18.05.2017 17:08

So, doch noch vor dem Sommer fertig geworden. (Fast fertig, die Gummibänder muss ich noch ein bisschen kürzen und zusammennähen, aber das sieht man auf dem Foto nicht.)

4208

Meine Werke 2017:

1. Rollkragenpully aus schwarz-weiß-grau-rotem Viskosejersey (Seeberg Buch, Gr. 38)
2. Shirt aus hellbraunem Viskosesersey (Burda 9/1999, Gr. 38)
3. Riemen der Bauchtasche gekürzt
4. blaue Fleeceweste um 12 cm enger gemacht.
5. Bundgummi der Regenhose gekürzt
6. "Carmen"-Bluse aus zartlila Vichykarodurck (BW). (Burda 2/2017, Gr. 40 - hätte ich ruhig in 38 machen können)

ju_wien
 
Medaille: medaille
Beiträge: 1729
Bilder: 35
Wohnort: 1210 Wien
boehnchen
ju_wiens Beitrag gefällt:


Re: ju näht 2016/2917

Beitragvon ju_wien » 30.05.2017 08:51

Und Nr. 7:

4209

Den Jersey mit den Möwen sah ich vor ein paar Wochen in der Auslage der "Stoffecke" (ehemals "Stoffkeller"). Den musste ich haben (nach dem Preis hab ich erst nachher gefragt: 14,90 /m IIRC). Der Schnitt ist von einem alten Leiberl abgenommen.

Die Ränder sind noch nicht glattgebügelt, weil ich mit einem wasserlöslichen Markierstift gearbeitet habe und über den soll man nicht drüberbügeln, solange man ihn nicht ausgewaschen hat.

ju_wien
 
Medaille: medaille
Beiträge: 1729
Bilder: 35
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2016/2917

Beitragvon insa-ana » 30.05.2017 09:34

Das ist aber sehr schön geworden, so sommerlich maritim.

insa-ana
 
Beiträge: 178
Wohnort: Graz Umgebung

Re: ju näht 2016/2917

Beitragvon ju_wien » 30.05.2017 17:01

Danke! Ich finde auch, dass das ein sehr hübsches Sommermotiv ist und nicht nur für Kinder (die Stoffserie heißt "Little Darling"). Jetzt sollte ich noch die graublauen Jeans bügeln oder sogar eine leichte Sommerhose passend dazu nähen. Aber ich glaube, daraus wird nix. Ein Kleid muss ich mir auch noch nähen, am 24. Juni heiraten Bekannte von mir und haben mich eingeladen.

ju_wien
 
Medaille: medaille
Beiträge: 1729
Bilder: 35
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2016/2917

Beitragvon insa-ana » 31.05.2017 09:05

Ui da musst du dich aber schon beeilen. Aus einem little Darling Stoff hab ich mir auch schon ein Shirt genäht. Ich schau mal ob ich ein Foto schaffe.

insa-ana
 
Beiträge: 178
Wohnort: Graz Umgebung

Re: ju näht 2016/2917

Beitragvon ju_wien » 01.06.2017 19:31

Heute ist Nr. 8 fertig geworden. Nach dem Schnitt von dem Möwen-Shirt, aber diesmal einfarbig hellblau. Daher erspare ich mir ein Foto.

ju_wien
 
Medaille: medaille
Beiträge: 1729
Bilder: 35
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2016/2917

Beitragvon ju_wien » 16.06.2017 12:32

Ich bin grad dabei, den Schnitt für das geplante Hochzeitsgastkleid rauszuzeichnen. Modell 111 aus der Mai-Burda 2017: https://beta.burdastyle.de/produkt/maga ... -052017-DL

Da es eine Taillennaht hat, lässt sich die Länge gut anpassen (zumindest in der Theorie, bei dem Modell liegt die Taillennaht nur hinten in der Taille, vorne um 10 cm höher). Beim Kopieren der Schnitteile fällt mir auf, dass die Abnäher fast alle unsymmetrisch sind, also die beiden Schenkel ungleich lang. Das führt dazu, dass man entweder am Rand eine Stufe hat oder die Naht des Abnähers zieht. Blick aufs Foto im Heft: dort sieht man, dass die Abnäher am Rock (Vorderteil) mühsam aufgleich gebügelt worden sind und trotzdem nicht glatt liegen. Was denken sich die bei der Schnittkonstruktion bloß? Gibt es einen Grund, Abnäher absichtlich unsymmetrisch zu konstruieren? (Rücksicht auf ein besonderes Muster könnte ein Grund sein, aber das Modell ist einfarbig.)

ju_wien
 
Medaille: medaille
Beiträge: 1729
Bilder: 35
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2016/2917

Beitragvon insa-ana » 17.06.2017 09:05

Die Abnäher sind ein bissi schräg konstruiert, also die Spitzen nach außen verlaufend. Damit wird die Linie Sanduhr artiger. Ist schon auch üblich. Aber schwieriger zu nähen und besser für Wollstoff oder schrägen Fadenlauf geeignet, weil du da besser in Form bügeln kannst. Bei dem Modell labert der Unterteil von dem Kleid sowieso, weil sie zu wenig Hüfte hat. Aber ein hübsches Kleid *thumb*

insa-ana
 
Beiträge: 178
Wohnort: Graz Umgebung

Vorherige

Zurück zu Die Näh-Tagebücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast