ju näht 2018

Plaudern, Erfolge, Niederlagen, Frust, Zwischenstände, Bilder von unfertigem, Hilfestellung, hier kann jeder sein eigenes Nähtagebuch führen, ganz wie jeder mag!
Bitte nur ein Thread pro User!

Re: ju näht 2018

Beitragvon Zora » 11.03.2018 11:56

Sowas hab ich auch schon kennen gelernt *hüpf* Ich hab bei meinem Viskosestoff sowieso Probleme, vorne und hinten auseinanderzuhalten, dann hab ich den Rock links auf rechts zusammengenäht und das erst danach gemerkt *facepalm* Es ist ein minimaler unterschied in der Overfläche, aber ich seh ihn

Zora
 
Beiträge: 151

Re: ju näht 2018

Beitragvon ju_wien » 12.03.2018 12:59

Ich hab's gestern wohl verschrieen *öhm* Die Knopflöcher auf dem Probeflecklerl sind einigermaßen geworden. Erstes Knopfloch auf der Manschette: einmal schief geschaut und schon war eine Seite zu lang. Das Auftrennen hat viel länger gedauert als erwartet (und ist noch nicht fertig, ich hab die Bluse auf den Kleiderbügel gehängt, weil ich sonst zu spät ins Büro gekommen wäre).
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2009
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018

Beitragvon ju_wien » 16.03.2018 08:06

Gestern habe ich die Knöpfe an die Manschetten der Viskosebluse genäht. Fertig. Uff. Ich überlege allerdings noch, ob ich den Ausschnittbesatz nicht besser feststeppen sollte. Das ist in der Anleitung nicht vorgesehen, würde aber das Bügeln später enorm erleichtern.

2018 genäht:

1. Viskoserock, gezogen mit Überrockbahn, Burda 3/2018, Modell 116, Gr. 38. (Stoff von Avik, Neulerchenfelderstraße, Neva Viscon Futter von Komolka)

2. Viskosebluse mit V-Ausschnitt und Schleifenkragen, Burda 3/2018 Modell 112, Gr. 38 (Stoff wie 1.)

Jetzt schneide ich grad ein Jäckchen zu. Das will ich bis zum nächsten Nähkurs zur Anprobe heften. (Burda 2/2010, Modell 108, Gr. 19. https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... -022010-DL Allerdings habe ich den Schnitt vorne geändert, damit ich die Jacke zuknöpfen kann. Vielleicht bekommt sie auch noch einen Stehkragen und wie ich die Taschen mache, entscheide ich nach der Anprobe.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2009
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018

Beitragvon ju_wien » 21.03.2018 11:04

Das Jäckchen ist zugeschnitten, zT versäubert und zT zusammen genäht. Bin gespannt, ob ich es morgen soweit schaffe, dass ich es im Nähkurs anprobieren und von der Meisterin abstecken lassen kann.

Gestern war ich einkaufen ... https://pfaff-133-k-0-11a.blogspot.co.a ... rbung.html

Und da das neue alte Kästchen genau auf das alte alte Kästchen darunter passt (hier steht es gerade Kopf, damit ich die Rollen anschrauben konnte https://pfaff-133-k-0-11a.blogspot.co.a ... cling.html) habe ich mich endlich daran gemacht, den vor drei Jahren dafür reservierten Vorhangstoffrest zuzuschneiden und rundum zu säumen, damit das Kastl vorne "zu" ist und die Sachen darin wenigstens ein bisschen staubgeschützt sind. (Die ursprünglich vorhandene geschnitzte Türe ist leider irgendwann im Laufe der letzten 50 Jahre verschwunden.)

Vorhang ist also fertig genäht, aber noch nicht montiert, da die Schraubhäkchen für die Gardinenstange beim Eindrehen abgebrochen sind. Altes Nussholz ist also härter als Metallschrauben. Ich werde somit auf dem Weg ins Büro noch neue Häkchen kaufen und irgendwann demnächst hoffentlich montieren.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2009
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018

Beitragvon Zora » 21.03.2018 12:24

Das ist ein schickes Kästchen *thumb* und sieht auch noch superpraktisch aus!

Zora
 
Beiträge: 151

Re: ju näht 2018

Beitragvon ju_wien » 22.03.2018 08:42

JFTR:

2018 genäht:

1. Viskoserock, gezogen mit Überrockbahn, Burda 3/2018, Modell 116, Gr. 38. (Stoff von Avik, Neulerchenfelderstraße, Neva Viscon Futter von Komolka)
2. Viskosebluse mit V-Ausschnitt und Schleifenkragen, Burda 3/2018 Modell 112, Gr. 38 (Stoff wie 1.)
3. Vorhang für Nähzubehörschränkchen

Das Jäckchen fürs Frühlingskostüm ist zur 1. Anprobe zusammengenäht. Außerdem schneide ich grad ein paar Osterhasensäckchen zu.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2009
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018

Beitragvon ju_wien » 07.04.2018 18:42

Der Garten ruft! Und ich habe seit vorigem Jahr zwei zusammenpassende Stoffe für ein Tischtuch und Sitzpolsterüberzüge liegen, die mir vom Motiv her so gut gefallen haben, dass ich nicht nach dem Preis gefragt habe (ca 17,- /m). Jetzt habe ich endlich geschafft, das Stück fürs Tischtuch zu säumen und das andere zu endeln und vorzuwaschen. Beim Zuschneiden des ersten Polsterüberzugs ist mir aufgefallen, dass das Muster (bunte Blümchen in Reihen) nicht fadengerade verläuft. *grml* Bei dem Preis finde ich das ärgerlich.

2018 genäht:

1. Viskoserock, gezogen mit Überrockbahn, Burda 3/2018, Modell 116, Gr. 38. (Stoff von Avik, Neulerchenfelderstraße, Neva Viscon Futter von Komolka)
2. Viskosebluse mit V-Ausschnitt und Schleifenkragen, Burda 3/2018 Modell 112, Gr. 38 (Stoff wie 1.)
3. Vorhang für Nähzubehörschränkchen
4. Osterhäschen
5. Gartentischtuch


Das Jäckchen fürs Frühlingskostüm ist zur 1. Anprobe zusammengenäht.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2009
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018

Beitragvon ju_wien » 16.04.2018 11:29

Außer 2 Überzügen für die Gartensesselsitzpolster ist nähmäßig noch nichts weiter passiert. Dafür werke ich täglich im Garten.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2009
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018

Beitragvon ju_wien » 07.05.2018 08:37

OT: ich habe gestern die eine von meinen selbstgenähten Grillerhüllen gewaschen. *Keine* gute Idee :(
Der Griller ist unter dem Fichtenbaum gestanden und es klebten etliche Nadeln auf der Hülle. Ich habe sie zwar gut ausgebeutelt, aber es klebten halt noch immer welche dran. Die haben sich irgendwo in den Innereien meiner Waschmaschine verteilt, zwischen Trommel und Gehäuse, wo ich nicht dazu komme und schwimmen einzeln in Richtung Pumpe. Jetzt habe ich schon 7 oder 8 Mal Wasser händisch abgeschöpft und abgelassen, Flusensieb rausgeschraubt und gereinigt, durchgespült und beim nächsten Abpumpen kommen wieder 1-2 Fichtennadeln aus ihrem Versteck und die Maschine piepst.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2009
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018

Beitragvon ju_wien » 23.05.2018 13:42

Nochwas zu den Grillerschutzhüllen, die ich seinerzeit hier 4159 und hier 4154 vorgestellt hatte. Der Stoff franst beim Waschen ziemlich stark aus. Ich musste also einige Nähte nachnähen und werde wohl demnächst neue Schutzhüllen nähen. Bei einem Müller-Schnäppchen um 2 Euro/Meter ist das verkraftbar, aber falls eine von euch das Zeug noch unverarbeitet herumliegen hat, bitte unbedingt gut versäubern. Sehr wasserdicht ist der Stoff auch nicht, aber den Dreck hat er gut abgehalten.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2009
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018

Beitragvon ju_wien » 16.06.2018 18:07

Zum Nähen bin ich noch immer nicht gekommen (außer, man zählt mit, dass ich letzte Woche ein neu gekauftes Stoffstück zum Vorwaschen geendelt habe), aber seit gestern konstruiere ich Hosenschnitte: eine "Standardhose" und eine enge, nicht elastische Hose und dann vielleicht noch eine enge elastische. Ist gar nicht so schwierig. Ich bin gespannt, wie die Hosen dann passen werden.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2009
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018

Beitragvon ju_wien » 18.06.2018 14:48

Da ich noch diese Woche eine Wanderhose brauche und mit dem Selbernähen derzeit nicht so schnell bin, bin ich heute in *das* Wander- und Bergsportgeschäft in Wien gegangen (Bergfuchs, Kaiserstraße). Dort gibt es tatsächlich eine große Auswahl, auch mehrere Modelle in Kurzgrößen (ich bin nur 162 groß und normal lange Hosen sind mir zu lang, kürzen kann mühsam werden, wenn die Hosen Reißverschlüsse an den Beinen, Wind- und Schneefänge etc haben oder gefüttert sind).

Eine Hose zu finden, die zu meiner Figur passt und angenehm zu tragen ist, war trotzdem nicht einfach (von Farbe und Preis rede ich da noch gar nicht). Bei manchen Marken ist mir Gr. 36 um den Bauch noch zu weit, bei anderen sitzt Gr. 38 wie die sprichwörtliche Wursthaut, eine Hose war als Gr. 38 angeschrieben, ich hatte aber soviel Luft, als wäre sie eher 48 oder größer. Etliche Hosen sind aus hochelastischem Material genäht und sitzen um Po und Oberschenkel wie Leggings. Die hatten aber auch noch mehrere RV-Taschen, in die man genau nichts stecken kann, weil sich selbst ein ordentlich gefaltetes Taschentuch durchdrückt. Außerdem ist das Zeug schon im klimatisierten Laden an den Schenkeln geklebt. Damit bei Sonnenschein einen Berg rauf zu latschen, stelle ich mir als Marter vor. Eine Hose die von Schnitt und Material her angenehm gewesen wäre, gab es leider nur in Gr. 40 und die saß um den Bauch so locker, dass sie runterrutscht, wenn ich meine Schlüssel einstecke oder die Hände in die Hosentaschen stecke.

Die Hosentaschen sind überhaupt ein Kapitel für sich. Ich fände ja eine Mischung aus leicht zugänglichen (Einschub-) Taschen und aus verschließbaren Taschen sinnvoll, damit man einerseits rasch mal zu einem Taschentuch oder Labello kommt und anderseits Schlüssel, Handy, Kompass usw nicht verliert. Die Hersteller sehen das offenbar anders und bauen zT nur offene oder nur verschlossene Taschen ein. Und es ist nicht einmal so, dass die Hosen mit den wenigsten Taschen auch die billigsten wären (was ich ja einsehen würde, Taschen einnähen kostet Material und vor allem Zeit).

Was mir sonst noch aufgefallen ist und ich mir für die Eigenkonstruktion merken muss: manche Hosen sind im Rücken etwas höher geschnitten. Das ist bei Sportarten, bei denen man sich oft bückt oder ein Bein hebt, sinnvoll, weil der Rücken (und Po!) bedeckt bleibt. Andere haben genau an dieser Stelle einen Elastikbund, der bei der ersten Bewegung nach unten rutscht.
Manche von den abzippbaren Hosen haben im unteren Teil noch einen RV in der Seitennaht, damit das An- und Ausziehen auch mit angezogenen Schuhen funktioniert. Bei zumindest einer Hose sind diese RV aber so kurz, dass sie nur am unteren Ende aufgeht und an der engsten Stelle genau nicht ;-)

Manche Hosen sitzen an den Oberschenkeln hauteng, auch an den Knien noch eng, sind aber unten so weit, dass man Gefahr läuft, beim Gehen hängen zu bleiben. Hab ich schon gesagt, dass die Designer ihre Wunderwerke zur Strafe einen Tag lang tragen müssen sollten?

Witzig (na, eher halblustig) finde ich, dass die Hersteller bei knappen Shorts dazu schreiben, dass das Material UV-Schutz 50 oder so bietet. Dass der größte Teil der Beine raussteht, ist wurscht ;-)
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2009
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018

Beitragvon ju_wien » 19.06.2018 17:43

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ;-)

2018 genäht:

1. Viskoserock, gezogen mit Überrockbahn, Burda 3/2018, Modell 116, Gr. 38. (Stoff von Avik, Neulerchenfelderstraße, Neva Viscon Futter von Komolka)
2. Viskosebluse mit V-Ausschnitt und Schleifenkragen, Burda 3/2018 Modell 112, Gr. 38 (Stoff wie 1.)
3. Vorhang für Nähzubehörschränkchen
4. Osterhäschen
5. Gartentischtuch
6. Zwei Sitzpolsterüberzüge für den Garten (der 3. ist zugeschnitten und liegt irgendwo ...)
7. 3 gekaufte Hosen gekürzt
8. Einen Gürtel für die Wanderhosen genäht. Also genäht ist daran wenig, nur ein paarmal hin- und her, um die Schnallen am Gurtband zu fixieren. Das eigentlich Spannende ist immer, welches Ende man wo durchfädeln muss und in welcher Reihenfolge man die Schnallenteile aufzieht und befestigt, damit ein längenverstellbarer Gürtel draus wird.



Das Jäckchen fürs Frühlingskostüm ist zur 1. Anprobe zusammengenäht.

noch immer. Was mir die Nähkursleiterin damals abgesteckt und dazu gesagt hat, hab ich naträlich längst vergessen. Aber 2019 kommt ja hoffentlich wieder ein Frühling :)
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2009
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018

Beitragvon ichthys81 » 20.06.2018 17:11

Dann geht es nicht nur mir so... das Gute ist, dass Stoff bei der Lagerung nicht schlecht wird... ;)

ichthys81
 
Beiträge: 568
Wohnort: Linz

Re: ju näht 2018

Beitragvon ju_wien » 22.06.2018 13:42

Stoff hält eine Zeitlang, stimmt. Besser wird er dabei allerdings nicht und gerade bei Kunstfasern, beschichteten Stoffen, Stoffen mit Stretchanteil kann es passieren, dass sie nach einigen Jahren brüchig oder klebrig werden oder dass die Gummi/Elastanfasern rausbröseln. Bei reinen Naturfasern hat man diese Sorge nicht, da muss man nur auf Motten achten und darauf, dass sich Liegefalten nicht allzu fest einpressen. (In guten Stoffgeschäften wurden teure Wollstoffe früher alle paar Monate aufgelegt und neu gefaltet, damit sie keine Knicke bekommen. Keine Ahnung, ob das noch irgendwo so gehandhabt wird.)

Zählen Rucksack-Modifikationen auch als "nähen"? Mein neuer kleiner Wanderrucksack hat oben eine vom Hersteller als "Wertsachenfach" deklarierte Reißverschlusstasche. Für Wertsachen ist die saublöd, da jeder zufällig hinter mir gehende leichter dazu kommt als ich selbst. Aber für die Wanderkarte wäre sie geeignet, wenn sie nicht zu klein wäre. Also nach einem halbwegs passenden Stoff aus meinen Beständen gesucht (-> Anorakperlon, das seit den 1970er Jahren von einer Schachtel in die andere geräumt wird) und dann ein bissl rumgetüftelt, wie ich einen Streifen ansetzen kann, ohne den nagelneuen Rucksack aufzutrennen oder zu verhunzen.

Die Absteppnaht könnte auch gerader sein, aber ansonsten bin ich zufrieden. Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich die Ränder versäubert, die der Hersteller nur geschnitten hat. (Nylon franst zwar nicht sehr aus, aber irgendwann dann doch.)

4214
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2009
Bilder: 39
Wohnort: 1210 Wien

Vorherige

Zurück zu Die Näh-Tagebücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron