Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Plaudern, Erfolge, Niederlagen, Frust, Zwischenstände, Bilder von unfertigem, Hilfestellung, hier kann jeder sein eigenes Nähtagebuch führen, ganz wie jeder mag!
Bitte nur ein Thread pro User!

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 25.05.2018 08:00

Vielleicht will die gute Dame nur möglichst viel Stoff verkaufen. Oder sie rechnet nicht mit. Oder sie hat dir nicht zugehört, was du genau nähen willst. Oder sie ist so alt, dass sie noch mit 90 cm Bahnen rechnet. (Früher lagen die meisten BW-, Leinen- und Seidenstoffe 80 bis 90 cm breit.)

Für einen schmalen oder leicht ausgestellten Rock mit oder ohne Falten reicht 1x die Länge (+ Saumzugabe und Nahtzugabe). Für den Bund reicht der Rest an der Seite.
Für einen gezogenen Rock, je nach Material und je nachdem wie weit er werden soll: 1x bis 3x die Länge.

Wenn der Stoff einen Strich oder ein auffallendes Muster hat, kommt die doppelte Bundbreite + Nahtzugabe dazu, weil man ihn dann nicht seitlich abschneiden kann. Sparsame Schneiderinnen nähen nur die Außenseite des Bundes aus dem "schönen" Stoff und die Innenseite aus Futter oder einem Rest.

Nur bei Glockenröcken braucht man viel mehr, weil man da relativ viel Verschnitt hat. (ca 2 m für einen Halbkreisrock mit 60 cm Länge, für einen Vollkreisrock 3 bis 3,5 m). Wenn es ein teurer Stoff ist, würde ich bei Kreisröcken immer vorher den Schnitt auf ein Leintuch oder ähnliches legen und so lange hin- und herschieben, bis ich genau weiß, wieviel ich brauche oder den Schnitt im verkleinerten Maßstab zeichnen, dann geht das Schieben und Messen auch auf dem Tisch. Bei schräg geschnittenen Bahnenröcken gibt es auch viel Verschnitt.

Ganz anders sehen die Berechnungen bei "starken Figuren" aus, da reicht ein 140 cm breiter Stoff eventuell nicht mehr um die Hüften.

Wenn der Stoff ein sehr großes Muster hat, das schön verteilt werden soll, braucht man auch mehr Stoff.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2111
Bilder: 40
Wohnort: 1210 Wien

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 25.05.2018 15:41

Das sind meistens Muster ohne Rapport und sogar ohne Richtung, die ich so kaufe. Solange ich noch nicht perfekt ohne nachbessern so einen Rock oder Kleid nähen kann, will ich nicht zu viel für teure Stoffe ausgeben.
Der Taft war einfach nur Unifarben, aber wer weiß, was die Verkäuferin so meint^^ Normalerweise kommen die mir aber nicht so vor, als ob sie nur möglichst viel verkaufen wollen.
Jedenfalls sieht das Ergebnis so aus:
eb1b349a-47b6-48f0-ad55-2406df173e79.jpg

Falten sind auf Stoß gelegt und daher hab ich 3x Taillenbreide genommen.
Ich finde das sieht schonmal ganz okay aus, der Taft hat auch nur 9€/Meter gekostet, der Rock kostete mich also 14,5€ und hat gar nicht lange gedauert.

Wenn ich dann das Rock-Grundschnittvariationenbuch habe dann gehts an Bahnenröcke, da hab ich momentan noch gar keinen Schnitt da^^ Da werde ich aber auch erstmal Unifarben beginnen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zora
 
Beiträge: 204
ju_wien
Zoras Beitrag gefällt:


Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 28.05.2018 09:20

Der Rock sieht gut aus!
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2111
Bilder: 40
Wohnort: 1210 Wien

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 25.06.2018 16:04

Danke, Ju!

Ich habe gestern ganz spontan ein schwarzes Kleid aus meinem Anfängernähbuch gemacht. Es passt jetzt auf den ersten Versuch relativ gut, nur das Problem mit meinen schmalen Schultern ist hier wieder da. Die Träger sind glaube ich zu weit auseinander und heben sich immer stark ab, wenn ich mich bewege. Da werde ich mal schauen, wie ich das lösen kann.
Ansonsten hab ich jetzt Satinschrägband zum Versäubern gekauft und, Sptze für den Saum und etwas Satinband für die Taille. Auch wenns nur einfache Baumwolle ist, kann ich es ja aufhübschen

Zora
 
Beiträge: 204

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 03.07.2018 15:00

IMG_0692klein.jpg
klein.jpg
IMG_0691klein.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zora
 
Beiträge: 204

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 04.07.2018 11:28

An der Puppe sieht die Passform gut aus. Bei den Schultern bin ich im Moment ratlos. Träger einfach kürzer machen, wird ja nichts bringen. Passt die Neigung der Schulternaht? Schmale Schultern sind ja oft auch abfallend.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2111
Bilder: 40
Wohnort: 1210 Wien

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 07.07.2018 11:54

Ich glaube, ich muss bei der Brust erweitern. Es kommt mir so vor, als ob es an der Brust genau so ein wenig zu eng ist, dass es den Stoff hochschiebt, aber nicht so eng, dass ich es direkt merke.
Vielleicht würde ein gut gleitendes Futter auch Abhilfe schaffen, es ist halt ein grober Baumwollstoff.

Zora
 
Beiträge: 204

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 08.07.2018 14:29

Und Nähprojektbericht: ich habe für einen Spendenverkauf beim tierheim schöne Katzenkissen und Schlafsäcke genäht!
Aussen mit einem süßen Stoff und innen mit weichem Fleece. Das ging superschnell!

Zora
 
Beiträge: 204

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 09.07.2018 09:18

Dumme Frage: Schlafsäcke für Tiere oder für Menschen?

Zu dem Passformproblem: du kannst Recht haben, dass sich das Kleid an der Schulter hebt, weil es um den Busen ein klein wenig staut. An der Puppe sieht man das ja nicht.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2111
Bilder: 40
Wohnort: 1210 Wien

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 10.07.2018 10:43

Schlafsäcke für Katzen ;)

Manche kriechen gerne unter Decken oder so und nehmen einen Schlafsack gerne als Schlafplatz an. Also einfach ein geräumiger Sack mit Fleece drinnen und Verstärkung.

Zora
 
Beiträge: 204

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 02.09.2018 16:12

So, es ist kühl und ich kann wieder nähen ;)

Stand der Dinge: Sommerkleid halb-fertig, habe jetzt endlich den Rock in Falten gelegt und gebügelt. Ich glaube die Nähkurs-Frau hat mich mit ihrem Augenmaß ein wenig dicker eingeschätzt, als ich wirklich bin, weil das Oberteil hängt wirklich sehr weit von mit ab. Ich schaue mal, ob ich das durch kürzen hinten in den Griff bekomme,ansonsten nähe ich nochmal die Seitennähte etwas nach. Aber gerade frustriert mich dieses Kleid sehr, ich hab keine Lust darauf :P

War bei Ikea und habe in einer Ecke ganz weit hinten in der Markthalle endlich mal den Stoff entdeckt! Habe ca 10 Meter Bomull für meine Experimente gekauft. Hat mich 20€ gekostet *harhar* Ich fühle mich fast schon schlecht, wie billig dieser Stoff ist.

Konfektions-Kleid endlich fertig wie im Nähkurs besprochen, leider neigen die Schulten doch noch beim Rumlaufen zum abgleiten, Ärmel haben gerade zu viel Puff durch das mehr an Kräuseln. Habe mich entschieden, die Ärmel ganz zu entfernen, die sind sowieso nur wie so kleine Dächer über der Schulter und gehen nicht um den Arm herum :( Dann vielleicht noch einmal oben enger nähen *kratz*

Ich glaube, die Sommerprojekte lasse ich bis nächstes Jahr schlafen. Jetzt hab ich gerade eine zündende Idee für Winter gehabt. Ich habe noch stretchigen, dickeren Stoff in Magenta und schwarz und will daraus ein Shirtkleid machen, oben Schwarz und unten Magenta als Ballonrock. Hoffe auf Erfolgserlebnis durch Stretch.

Zora
 
Beiträge: 204

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 02.09.2018 21:01

So, Kleid genäht^^
Das Oberteil hab ich von einem T-Shirt abgepaust, es ist miiiiinimal eng, der Stoff ist wohl nicht so stretchig wie der vom Shirt -.- Der Rock muss nochmal nachgenäht werden, weil ich eine komische Ecke reingemacht habe, aber das sollte auch gehen. Ich werde vielleicht noch ein paar Taschen aufnähen

Zora
 
Beiträge: 204
ju_wien
Zoras Beitrag gefällt:


Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 03.09.2018 06:06

Kannst du mir bitte ein bisschen was von deinem Elan rüberschupfen? :) Klingt gut, was du da machst.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2111
Bilder: 40
Wohnort: 1210 Wien

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 03.09.2018 09:19

ich geh sowieso gleich auf die Post, da schick ich dir ein wenig ;)

Uuund die Winterstoffe sind da, ich kaufe mir heute was kucheliges, stretchiges und probiere das Kleidermodell noch einmal in anderer Variante *sewing*

Zora
 
Beiträge: 204

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 04.09.2018 11:45

WhatsApp Image 2018-09-04 at 10.52.27.jpg
Und hier das Winterkleid


Von der Schwiegermutter habe ich ein paar schöne Obterteile bekommen, die ihr selbst zu groß sind.
Bei einem bin ich mir 100% sicher, dass ich da einfach einen schönen Stiftrock mit Eingrifftasche unten drannähe und das als Kleid benutze *thumb*
Bei einfachem Stretch-Zeug müsste ich ja theoretisch nur die Naht unter den Armen und an den Seiten noch einmal enger machen, dann passt das Armloch und es ist noch so schlabberig. Oder ich mache es nur unten enger und mache einen Fledermauslook draus!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zora
 
Beiträge: 204
ju_wien
Zoras Beitrag gefällt:


VorherigeNächste

Zurück zu Die Näh-Tagebücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder