Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Plaudern, Erfolge, Niederlagen, Frust, Zwischenstände, Bilder von unfertigem, Hilfestellung, hier kann jeder sein eigenes Nähtagebuch führen, ganz wie jeder mag!
Bitte nur ein Thread pro User!

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 22.02.2019 22:21

Das Sommerkleid ist zwar fertig sieht aber aus als wäre es ein Kartoffelsack. Der Oberstoff hat sich scheinbar irgendwie geweitet und ist wirklich sehr unschön anzusehen, ausserdem bin ich mit den Trägern auch nicht zufrieden. Es sieht einfach aus, als wäre das Kleid fünf Nummer zu groß und ich würde es um mich herum schlingen. Ich will es wegwerfen und nur den Rock behalten.

Das Carmenkleid 131 aus der Burda 7/2014, ein Plus-Schnitt, wurde heute fertig genäht, ist mir aber auch einige Nummern zu groß. Ich dachte, die Gummänder würden so etwas verziehen, aber das gesamte Oberteil ist viel zu groß.
Ich meine aber, dass ich das mit einem Keilförmigen Schnitt am Rückenteil fixen kann, denn hinten hat es viel zu viel Platz, habe es vorhin an meiner Puppe abgesteckt und es sieht denke ich akzeptabel aus. Hoffentlich. Sonst muss ich den Schnitt irgendwie verkleinern, den er ist herrlich einfach und schnell zu nähen und bestimmt sehr bequem

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon insa-ana » 23.02.2019 13:04

Du könntest unpassende Größen vermeiden wenn du dir von einem gut sitzenden Kleidungsstück zumindest die Schultermaße und Brustmaße abmisst und mit dem Schnitt vergleichst. Die Taillie kannst du dann leicht verändern indem du Abnäher tiefer oder flacher nähst.

insa-ana
 
Beiträge: 255
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 26.02.2019 14:25

insa-ana hat geschrieben:Du könntest unpassende Größen vermeiden wenn du dir von einem gut sitzenden Kleidungsstück zumindest die Schultermaße und Brustmaße abmisst und mit dem Schnitt vergleichst. Die Taillie kannst du dann leicht verändern indem du Abnäher tiefer oder flacher nähst.


Ich habe das Figurbetonte Sommerkleid sogar relativ genau an ein perfekt passendes Kleid angepasst (habe ich auch vor einer Zeit hier geschrieben), aber der Oberstoff schlabbert irgendwie total vom Futter weg, so als würde er sich dehnen, wurde mir aber als vollkommen normaler Batist verkauft. Ich habe ihn im Nähkurs auch mit der Lehrerin zugeschnitten, der sollte sich eigentlich von der Richtung her nicht verziehen. Ich bin ratlos...

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon insa-ana » 27.02.2019 11:10

Da gibt es einige Möglichkeiten, hast du die Stoffe vorgewaschen? Wenn ja danach gebügelt? Jeder Stoff dehnt sich auch ohne Elasthan, meist mehr in Schußrichtung also quer. Das kann auch bei Webware bis zu 2% sein. Vielleicht hast du so einen erwischt?

insa-ana
 
Beiträge: 255
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 28.02.2019 12:59

Da ich alles ganz richtig machen wollte habe ich sowohl Oberstoff als auch Futter brav gewaschen und gebügelt.
Dann muss der Oberstoff während der Lagerin in meinem Nähprojekte-Schrank ausgeleiert sein...

Ich hab mir jetzt überlegt diesen Herzform-Ausschnit zu entfernen,da die Spitzen recht breit sind und eher weit nach oben gehen bei mir, vielleicht sieht es deswegen so schrecklich aus - und mache eine gerade Linie, mal schauen. Schlimmer wird es nicht werden können.

Da denke ich gerade daran: Ich habe ja alles noch einmal auseinandergenommen und neu zusammengenäht, das heißt da müsste ja der Oberstoff schon wieder gestrafft worden sein.

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 17.03.2019 11:29

Das ist das Wollkleid 10/2016 104 aus einem stretchigen Stoff mit stretchfutter ohne Reißverschluss. Es sitzt relativ locker und ist super bequem :D Ich glaube, damit kann ich raus gehen, auch wenn es nicht perfekt ist *thumb*

20190316_154515.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 17.03.2019 11:49

Oh, und ich habe ein Probemodell vom Jumpsuit gemacht: https://www.simplicity.com/simplicity-s ... and-dress/
Er ist auf jeden Fall superbequem, aber bei mir macht das ganze einen eigenartigen Schwung an der Taille: Nach vorne hin rutscht es etwas hoch, was meinen Bauch nur noch mehr betont *hmm* Ich überlege, die Kräuselung durch Falten zu ersetzen (etwa wie bei dem Kleid mit Statementtaschen) und das Oberteil etwas länger zu machen. Die Hose passt aber sonst super und es ist wirklich einfach zu nähen.

Hier hab ich auch ein fertiges Modell von einem Blog gefunden: http://www.brittanyjjones.com/home/simplicity-8610
Das Taillenband ist wirklich eine gute Idee!

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon insa-ana » 17.03.2019 12:19

Das Kleid gefällt mir sehr. Ich überlege ob mir das auch stehen würde. Hast du schön genäht. Und auf die Straße kannst du auf jeden Fall damit, du bist sicher gut angezogen mit dem Kleid.

Gelegte Falten würde ich auf jeden Fall machen bei dem Jumpsuit und den Verschluss vorne wegen Pipi und so *lach*

insa-ana
 
Beiträge: 255
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 17.03.2019 13:25

Danke sehr, das Lob freut mich *flower*
Der Jumpsuit würde mit einer Knopfleiste vorne bestimmt auch super aussehen, macht das mit dem Klo gehen aber nicht unbedingt einfacher *rofl*
Ich glaube den werde ich öfter nähen, einmal mit Verschluss vorne und einmal hinten.
Wenn ich sehr stretchigen Jersey nehme kann man bestimmt auch einfach schlupfen...

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 19.03.2019 01:34

20190319_001040.jpg
Und er ist fertig *hüpf* Die Träger muss ich vielleicht noch kürzer machen aber sonst bin ich sehr zufrieden
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 19.03.2019 23:15

Gerade habe ich auch die Passende Kimonojacke zugeschnitten.
Wie der Schnitt vorgegeben ist leuchtet mir allerdings gar nicht ein. Man soll das Rückenteil in zwei Teilen zuschneiden und zusammennähen, was zu einer Naht im Rücken führt, aber das offene Vorderteil in Richtung Stoffbruch, aber mit Abstand? Versteh ich nicht!
Ich war recht rebellisch und habe das ganze einfach in einem Teil zugeschnitten *angst*
Ausserdem wollen sie für die Schößchen Einlage, da die Jacke aber nur hängt weiß ich nicht, ob das so sinnvoll ist und den Fall nicht negativ beeinflusst.

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon insa-ana » 20.03.2019 22:22

Der Jumpsuit gefällt mir an dir besser als an dem Model. Die Träger würde ich aber schon kürzen.*thumb*
Früher hatte ich einige von diesen Kimonojacken. Ich habe sie immer ohne Einlage gearbeitet und fand es so perfekt.

insa-ana
 
Beiträge: 255
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 21.03.2019 09:43

Der Jumpsuit ist sehr schön geworden und passt dir gut!

Zora hat geschrieben:Gerade habe ich auch die Passende Kimonojacke zugeschnitten.
Wie der Schnitt vorgegeben ist leuchtet mir allerdings gar nicht ein. Man soll das Rückenteil in zwei Teilen zuschneiden und zusammennähen, was zu einer Naht im Rücken führt, aber das offene Vorderteil in Richtung Stoffbruch, aber mit Abstand? Versteh ich nicht!
Ich war recht rebellisch und habe das ganze einfach in einem Teil zugeschnitten *angst*
Ausserdem wollen sie für die Schößchen Einlage, da die Jacke aber nur hängt weiß ich nicht, ob das so sinnvoll ist und den Fall nicht negativ beeinflusst.


Möglicherweise hatten sie eine andere Stoffbreite als du, wo sich der Rücken im ganzen nicht ausgegangen wäre? Glaube ich allerdings nicht, denn das Vorderteil ist ja nicht wesentlich schmäler.

Vielleicht ist die Teilungsnaht im Rücken als Designelement gedacht. (Streckt!). Das funktioniert bei einem wild gemusterten Stoff wie im Modellbild allerdings nicht.

Vielleicht haben sie sich gar nichts gedacht.

Zur Einlage: Nur nötig, wenn der Stoff sehr weich ist und zum Ausdehnen neigt und dann eine sehr leichte Einlage verwenden. Sonst führt sie eher dazu, dass die Hüftpasse wegsteht und aufträgt. Das Wegstehen kann natürlich auch gewollt sein, aber das sieht meistens nur an sehr schmal gebauten großen Personen gut aus.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2272
Bilder: 49
Wohnort: 1210 Wien

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 21.03.2019 14:21

Auch bei den Auflageplänen für verschiedene Stoffbreiten ist es bei 150 breiten Stoffen so gemacht, keine Ahnung :/ Das Schößchen hinten ist in einem Stück zugeschnitten, insofern weiß ich nicht, was die Naht hier soll.
Ich fand es einfach unnötig und ich sehe auch nicht, wo es ein Problem geben sollte.
Es werden auch viele Stütznähte angeraten, bspw in den Rundungen unter den Armen und an den Schößchen...ich werde es mal ohne Einlage versuchen und schauen, wie sich die Jacke entwickelt. Ich habe einen sehr weichen Webstoff und ich glaube der fällt auch so sehr hübsch^^
Einzig in den Kragen würde ich Einlage einarbeiten, da leuchtet es mit tatsächlich ein

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 18.04.2019 14:32

20190416_111524.jpg
Ich habe einen Petticoat genäht *yeah*
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zora
 
Beiträge: 296
ju_wien
Zoras Beitrag gefällt:


Vorherige

Zurück zu Die Näh-Tagebücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron