ju näht 2018/19/20

Plaudern, Erfolge, Niederlagen, Frust, Zwischenstände, Bilder von unfertigem, Hilfestellung, hier kann jeder sein eigenes Nähtagebuch führen, ganz wie jeder mag!
Bitte nur ein Thread pro User!

Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon insa-ana » 24.02.2020 11:29

Bringst du die Sprühflasche nicht zum Obi zurück? Ich bin ja eine passionierte Obi Käuferin, aber mit den manuellen Sprühflaschen von Obi in den letzen Jahren bin ich nicht glücklich. Meine weigern sich, sehr bald und nachaltig, zu sprühen. Jetzt habe ich welche von Ikea, die sind zwar elend klein aber sie sprühen.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 578
Wohnort: Graz Umgebung

Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon ju_wien » 24.02.2020 14:42

Naja, das hätte ich tun müssen, bevor ich sie ausprobiert habe. Fehlerhaft ist sie ja nicht, sie ist bloß ein Fehlkauf (und IMO eine Fehlkonstruktion). Außerdem: wenn ich hingehe, um über einen Umtausch zu verhandeln, gehe ich mit mindestens fünf anderen Sachen nach Hause, die alle nicht auf dem Einkaufszettel standen.

So ähnlich wie heute beim Starkl (Gartencenter). Ich bin hin, weil ich Geschenkgutscheine für eine Freundin besorgen wollte und ein bisschen schauen, was es schon an Frühlingsware für den Garten gibt. Hatte auf einem Zettel ein paar Staudennamen notiert, die mich ev. interessieren. So richtig viel hatten sie (glücklicherweise) noch nicht: ein paar Regale voll mit Küchenkräutern, die aber eher für den Verbrauch als für die Weiterkultur gedacht sein dürften, Azaleen, Zyclamen, Primeln in Massen und allen Farben, blühende Rosen im Topf (die kriegt man *nie* weiter, da ist es schlauer und weniger frustrierend, gleich Schnittblumen zu kaufen), ein paar Koniferen, die dekorativ im Glashaus herumstanden und im Freien draußen großteils noch gähnende Leere. Ich bin dann aber trotzdem mit 4 Staudentöpfchen zur Kassa gegangen und habe auch noch an Schachtelhalmextrakt gedacht. An die Geschenkgutscheine dachte ich erst wieder, nachdem ich schon bezahlt hatte ;-) Aber ich war wenigstens noch bei der Kassa und konnte das nachholen.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2768
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien
insa-ana
ju_wiens Beitrag gefällt:


Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon insa-ana » 25.02.2020 13:13

Das kenne ich gut. *rofl*
Mich darf man weder in die Zimmerpflanzen, noch in die Außenpflanzen Abteilung im Baumarkt lassen. Bei Ikea durch den Pflanzen Bereich ist immer sehr schwierig. Starkl haben wir ja nicht, aber Dehner und Bellaflora. Da gehe ich aber nur wenn es sich wirklich nicht vermeiden lässt hin. Die Pflanzerln schreien immer nimm mich mit, nimm mich mit!
Drinnen ist kein Platz mehr und draußen auf der Terasse auch nicht. Der Balkon ist im Sommer auch besetzt. Ich muss einfach in ein größeres Haus umziehen *grins*
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 578
Wohnort: Graz Umgebung

Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon ju_wien » 25.02.2020 16:57

In Baumärkten kann ich mich eher beherrschen, weil die Qualität der Pflanzen oft so ist, dass man sie höchstens noch aus Mitleid mitnehmen könnte. Und die Dehner-Filiale in meiner Nähe ist auch keine große Versuchung. Da gibt's Häuschen für Marienkäfer, Igel und Eichhörnchen und gelegentlich Gummistiefel in originellen Farben, aber die Pflanzen sind oft so eingewässert, dass man den Topf ohne große Sauerei nicht einmal bis zur Kassa bringt (von nach Hause gar nicht zu reden) und oft auch schon "gut abgestanden", dh, die Wurzeln ringeln sich verzweifelt im Kreis und Erde ist nur mehr in kleinen Resten vorhanden. Die Pflanzen dann noch weiter zu bringen ist Glückssache und so billig sind sie ja auch wieder nicht.

Starkl ist gemischt. Die betreiben eine große Baumschule und Staudengärtnerei in der Nähe von Tulln und haben in der Zentrale auch eine Riesenauswahl und einen beeindruckenden Schaugarten. Leider kommt man dort aber schlecht hin - vom Bahnhof Tulln noch mit Autobus und dann zu Fuß und das ist spätestens am Rückweg mühsam ;-) In der Wiener Filiale haben sie mehr Deko-Zeugs, angefangen von Pflanzbehältern aller Art über Weihnachts- und Osterschmuck fast ganzjährig bis zu so auf alt hergerichtete Taferl für den Kräutertopf. (Petersil, Basilikum und Schnittlauch kenne ich auch ohne Beschriftung und für ausgefallenere Pflanzen gibt es dann eh keine Taferl.) Die Auswahl an Sträuchern und Stauden ist an sich recht groß, aber man muss auch genau schauen, in welchem Zustand die Pflanze ist. Die Massenware drinnen auf den großen Tischen wird mehrmals am Tag abgebraust, damit sie frisch aussieht, aber sie ist es nicht immer.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2768
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon ju_wien » 23.03.2020 07:50

Da es in den nächsten Tagen noch kälter werden soll, habe ich meinem blühenden Pfirsichbaum einen Umhang genäht.
4255

Ich hatte die Krone schon vorgestern in Vlies aus dem Gartenbedarf gehüllt, aber das wird im Wind immer verweht. Jetzt hat der Baum 2 Bekleidungsschichten. Ich warte ab, ob der Bleirand (es ist ein Rest von einem billigen Vorhangstoff) ausreicht oder ob ich den "Umhang" unten zusammenbinden und / oder beschweren muss.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2768
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien
insa-ana
ju_wiens Beitrag gefällt:


Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon insa-ana » 23.03.2020 13:53

Leider kann ich zwei gefällt mir vergeben. Finde eine Idee super!
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 578
Wohnort: Graz Umgebung

Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon ju_wien » 23.03.2020 14:01

Ich war inzwischen schon wieder im Garten und habe den Sack um den Stamm zusammengebunden, da er schon einmal davon geflogen und im Wildrosenstock hängengeblieben ist. Der Bleisaum reicht nicht aus, allerdings ist der Wind heute "lebhaft" bis "kräftig" (um die 60 km/h lt. Wetterbericht, kommt mir hier aber fast stärker vor). Außerdem ist er eisig kalt. Heute ist hier eindeutig ein Tag zum Drinnenbleiben, auch ohne Ausgangsbeschränkungen.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2768
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon insa-ana » 23.03.2020 14:29

Das kann ich mir gut vorstellen, bei uns ist es auch recht stürmisch und kalt.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 578
Wohnort: Graz Umgebung

Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon ju_wien » 30.03.2020 06:18

Ich nähe noch immer nicht, aber auf der Suche nach den technischen Zeichnungen für die Mai-Burda (noch nicht gefunden) sah ich diesen Wintermantel einer russischen Hobbyschneiderin https://burdastyle.ru/fotoforum/palto-n ... mi-316861/ - ich war zunächst fasziniert von dem Kragen. Für riesige Krägen bin ich zwar zu klein, aber bei einem Steppmantel kommt es mir mehr auf warm an als auf superschick. Suchte also, welchen Schnitt sie verwendet hat. Das war eine Jacke aus Heft 4/2020 und sie hat davon auch nur den Korpus mit den Abnähern am Saum übernommen, Ärmel sind anders. Und der "Kragen" ist eine extra Stola aus dem Mantelstoff. Das sieht man erst, wenn man alle Fotos durchklickt, auf den letzten trägt sie den Mantel mit rundem Ausschnitt und anderem Schal. Die Bündchenlösung am Saum des Rückenteils finde ich weniger schön. Das sieht nach "ich hatte zu wenig Stoff" aus. Da würde ich eher auch Abnäher wie am Vorderteil machen.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2768
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon ju_wien » 01.04.2020 14:36

*Traraaaaa* - ich habe die erste Mundschutzmaske genäht! Schnittmuster von da https://www.craftpassion.com/face-mask-sewing-pattern/ - bei der Anleitung habe ich mich mehr nach Burda gehalten https://www.burdastyle.de/mundschutz_tutorial
Der Außenstoff ist ein Rest von einer Hemdbluse, die ich vor ein paar Jahren genäht habe (schwarz-weiß, schmal gestreift, BW-Mischfaser) und der Innenstoff ein Rest von einem Spannleintuch, das ich verkleinert habe, als ich vor einigen Jahren das neue Bett bekam. Hat soweit funktioniert, eine winzige Falte, die ich beim Doppeln am unteren Rand in der Mitte eingebaut habe, sieht man beim Tragen nicht. Die Gummibänder sind, wie bei Burda vorgeschlagen, zunächst mit kleinen Sicherheitsnadeln fixiert.

Beim Zurückblättern, was ich heuer schon genäht habe, bin ich über eine schon im Dezember geplante Winterjacke gestolpert. Die war schon ganz aus meinem Hirn verdrängt und Stoff und Schnitt sind irgendwo gut aufgehoben. Die Jacke ist mir allerdings auch nicht wirklich abgegangen. Und jetzt brauche ich ja mehr Frühlings- und Sommersachen, wenn's wahr ist. Vielleicht wird dann irgendwann auch eine Liste daraus *sewing*

2020 genäht:

1. Kälteschutzsack für den Pfirsichbaum
2. Mundschutzmaske

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2768
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien
ichthys81, insa-ana
ju_wiens Beitrag gefällt:


Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon ju_wien » 02.04.2020 10:46

Und noch eine Mundschutzmaske nach dem selben Schnitt, diesmal in Türkis-Weiß gestreift.

Auf der Suche nach Nachschub habe ich kostbare Bändchenspitze für ein Abendkleid und diverse Wollstoffe gefunden. Die Reste von der hellblauen Baumwollwebe vom Müller, aus der ich schon zwei Hemden genäht habe, sind irgendwo gut aufgehoben. Und wenn ich jetzt beginne, alle Schachteln und Boxen auszuräumen, wird das ein Chaos, das weit über die längsten Ausgangsbeschränkungen hinaus andauert.

2020 genäht:

1. Kälteschutzsack für den Pfirsichbaum
2. Mundschutzmaske Schwarz-Weiß
3. Mundschutzmaske Türkis-Weiß

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2768
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien
insa-ana
ju_wiens Beitrag gefällt:


Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon insa-ana » 02.04.2020 15:45

Und sehen wir Fotos von den beiden Stücken? :D
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 578
Wohnort: Graz Umgebung

Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon ju_wien » 02.04.2020 17:18

Wenn dringend gewünscht, fotografiere ich sie demnächst. Eine ist grad in der Waschmaschine.

Heute bekam ich übrigens auch 2 rot-weiße Masken geschenkt - von einer Bekannten, von der ich nicht einmal wusste, dass sie nähen kann und eine Nähmaschine besitzt. Sie hatte irgendwann so vorgeschnittene Baumwollstücke erstanden, wie es sie bei Eduscho jedes Jahr einmal gibt und hat sich damit an die Arbeit gemacht.

Da sie und ihr Mann in einem Hochhaus mit vielen Nachbarn und ohne Auslauf wohnen, habe ich ihnen angeboten, dass sie bei mir im Garten ausspannen können. Heute waren sie da und wir haben die Zeit gleich genützt, um gemeinschaftlich die Fichten- und sonstigen Äste zu Brennholz und Mulchmaterial zu zerkleinern. Mit mehreren Metern Abstand im Garten verteilt, aber da es ruhig war, konnten wir trotzdem plaudern. Und Kaffee und Kuchen gab es natürlich auch.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2768
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon ju_wien » 03.04.2020 08:06

Voilà, die Masken

42564257

Die schwarzweiße ist schon getragen und gewaschen, aber noch nicht gebügelt. Die beiden rotweißen habe ich geschenkt bekommen. Bei meinen nähe ich das Futter so, dass man noch eine Filtereinlage einschieben könnte. Da meine Gewebe sehr dicht sind, glaube ich aber nicht, dass das eine Verbesserung bringen würde.

Bei der ersten habe ich den Gummi mit kleinen Sicherheitsnadeln geschlossen, wie in der Burda Anleitung empfohlen und zum Waschen rausgenommen. Ich werde ihn aber nach dem Einfädeln festnähen. Soviel waschen muss das Gummiband aushalten (diese Art Gummis wurde früher in kochfesten Unterhosen und Babykleidung verwendet).

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2768
Bilder: 61
Wohnort: 1210 Wien
ichthys81, insa-ana
ju_wiens Beitrag gefällt:


Re: ju näht 2018/19/20

Beitragvon insa-ana » 03.04.2020 15:00

Ah, du hast die runden Masken genäht. Hast du auch den Eindruck, dass sie besser sitzen als die mit den Falten? Ein Fach für zusätzlichen Filter finde ich sehr gut, auch wenn man sie dann nicht verwendet.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 578
Wohnort: Graz Umgebung

VorherigeNächste

Zurück zu Die Näh-Tagebücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder