Hysterisch Historisches

Plaudern, Erfolge, Niederlagen, Frust, Zwischenstände, Bilder von unfertigem, Hilfestellung, hier kann jeder sein eigenes Nähtagebuch führen, ganz wie jeder mag!
Bitte nur ein Thread pro User!

Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon Phoenix » 11.01.2015 21:21

Ich war am Freitag mit der Chefin und ein paar Innungsmeisterinnen im Sisi Museum und wurde dort dezeeeent vom Wahn gepackt *hihihi* Hier hab ich schlechte Handy Preview Bilder für euch. Hab gestern 12 und heute sicher 6 Stunden dran gearbeitet. Schnitt und alles von mir selbst. Hängt wieder an der Puppe wie.. naja :D Es wird eine Bluse mit doppeltem Ärmel und ein weißer Rock mit Rüschenfront sowie ein blau-geblümter Überrock für die elliptische Krinoline.

Bild

Bild

Bild
Der Fehler sitzt immer vor der Nähmaschine!
Benutzeravatar
Phoenix
 
Beiträge: 136
Bilder: 20
ju_wien, malala, nadelkissen, NuF
Phoenixs Beitrag gefällt:


Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon Strawberry Shortcake » 12.01.2015 19:28

WOW *glotz* *glotz* *glotz*
Alles was ich mache, mache ich gern und ohne Hintergedanken

Mein BLOG: http://janaslieblingsdesigner.blogspot.com/
Benutzeravatar
Strawberry Shortcake
Moderatorin
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3505
Bilder: 68
Wohnort: Weinviertel Nähe Wien

Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon Sabrina » 14.01.2015 17:59

Ich bin auch platt! *hochleben*

Ich hab einen Schnittmusterbogen aus einem Sisi-Buch für das berühmte Sisi-Kleid. Hast du Lust, das auch nachzuschneidern? *hehe*
As one door closes, another one opens...
Benutzeravatar
Sabrina
Chief
Forumsmama
 
Beiträge: 5053
Bilder: 37
Wohnort: Wien Symmanningen
Strawberry Shortcake
Sabrinas Beitrag gefällt:


Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon Phoenix » 14.01.2015 22:00

Oh, welches denn ? *love2*

Ich bin von fertigen Schnitten echt abgekommen .. wollt eigentlich meinen Kaufschnitt nähen. Na das Probestück hat mich ganz dezent vom Gegenteil überzeugt *rofl* So musste ich halt doch wieder selbst ran und meine Schnitte sitzen wenigstens mit kleinen Änderungen.
Der Fehler sitzt immer vor der Nähmaschine!
Benutzeravatar
Phoenix
 
Beiträge: 136
Bilder: 20

Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon Sabrina » 14.01.2015 22:05

na das da:

Bild
As one door closes, another one opens...
Benutzeravatar
Sabrina
Chief
Forumsmama
 
Beiträge: 5053
Bilder: 37
Wohnort: Wien Symmanningen

Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon Phoenix » 15.01.2015 20:54

Oh, gleich das richtig harte Zeug.. *love* Herrlich!
Der Fehler sitzt immer vor der Nähmaschine!
Benutzeravatar
Phoenix
 
Beiträge: 136
Bilder: 20

Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon ju_wien » 15.01.2015 21:05

für dieses kleid hab ich schon einige how-tos gesehen, aber leider keine bookmarks.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2266
Bilder: 49
Wohnort: 1210 Wien

Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon nadelkissen » 15.01.2015 23:35

untendrunter einfach die "sissikrinoline"und unterrock . das oberteil ist ein mieder, der tüll an den schultern versteckt einen Gummi - bewegungsfreiheit, puffärmelchen. der rock sind einfach wahnsinnig viel tüll.
ich denke das schwierigste ist das material (tüll mit sternen). die sterne für die haare bekommt man in schönbrunn im souveniershop.
wenn ihr hilfe braucht bitte melden :D
Für jedes Problem gibt es mehrere Lösungen, finde die richtige Lösung für dich.

http://naehinsel.blogspot.com
http://mercados-adventkalender.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
nadelkissen
 
Beiträge: 1156
Bilder: 81
Wohnort: 1020 Wien

Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon Phoenix » 15.01.2015 23:50

Also wenn, dann so authentisch wie möglich bitteschön *harhar* Nix da faschingslike *drama* ;) Das Kleid reizt mich nicht so sehr wie das Polterabendkleid oder natürlich das ungarische Krönungskleid.. hach ja.. Wenn ich nur die Zeit hätte!
Der Fehler sitzt immer vor der Nähmaschine!
Benutzeravatar
Phoenix
 
Beiträge: 136
Bilder: 20

Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon nadelkissen » 16.01.2015 00:18

... das war nicht faschingsmäßig gemeint.... ich bin Bühnentechnisch unterwegs *eyebrow*
fürs krönungskleid hab ich unterlagen, eine schulkolegin hat das im bühnenlehrgang gemacht... schnitt hab ich glaub ich nur 1:4. aber dafür einen genauen arbeitsablauf.. und so zeug halt *grins*
schnitt vom unterrock und der krinoline hab ich 1:1
Für jedes Problem gibt es mehrere Lösungen, finde die richtige Lösung für dich.

http://naehinsel.blogspot.com
http://mercados-adventkalender.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
nadelkissen
 
Beiträge: 1156
Bilder: 81
Wohnort: 1020 Wien

Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon nadelkissen » 16.01.2015 00:32

.....eine indiskrete Frage.....
So authentisch wie möglich hast du gesagt.... heisst das du hast ein Wäschemieder und die andere passende Unterwäsche und nähst dir nur die Kleider?....
Für jedes Problem gibt es mehrere Lösungen, finde die richtige Lösung für dich.

http://naehinsel.blogspot.com
http://mercados-adventkalender.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
nadelkissen
 
Beiträge: 1156
Bilder: 81
Wohnort: 1020 Wien

Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon ju_wien » 16.01.2015 06:26

ganz authentisch wär es mit echten edelsteinen ;) das wird dann aber ein *bisschen* teurer.

ansonsten glaube ich, dass dieses kleid durchaus machbar ist, wenn man schon einmal ein ballkleid mit corsage genäht (oder wenigstens genau angeschaut) hat. für den gesamteindruck sollte die figur halt auch sisi-haft sein. für mich würde ich mir heute eher maria theresia als modell nehmen. die hatte auch schöne kleider.

//ps: und für ganz authentisch müssten die kleider alle mit der hand genäht sein. die nähmaschine war damals zwar schon erfunden, aber noch nicht serienreif. und wirklich feine kleider wurden noch jahrzehnte später mit der hand genäht (zt sogar noch heute). fairerweise muss man dazu sagen, dass so ein kleid damals nicht von einer einzigen person genäht wurde und dass qualifizierte näherinnen billiger zu finden waren.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2266
Bilder: 49
Wohnort: 1210 Wien

Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon Sabrina » 16.01.2015 11:46

Einen Sisi Stern hätt ich, als Brosche bzw Anhänger zu tragen. :D
Das Teil hab ich noch nie getragen, wieso eigentlich nicht? *öhm*

Ich muss sagen, die Krinolinenzeit interessiert mich so gar nicht, nur so, zum Lesen u´nd so, aber zum gewanden gar nicht, ich wüsste gar nicht, wo man das tragen soll. *kratz* Fürs Mittelalter gibts wenigstens Märkte.

Mein Großprojekt, wenn ich mal wieder eine Ovi hab (ich bitte GG mir eine zu kaufen *eyebrow* ) wäre eine burgundische Adelsgewandung, komplett, mit edlem Gebende und Schleier (Doppelkinnverstecker *hehe*). Aber eigentlich auch niederer Stand gefällt mir, aber diesmal halt gescheit, mit Kopftuch, damit wirklich jeder sieht, dass ich unter der Haube bin. *streichel*

Wir sind im Herbst auf der Rosenburg lustgewandelt am Markt, und ich hatte einen Korb am Arm, für unser Gedöns versteckt unter einem Leinentuch, und als authentischen Snack paar Äpfel drauf. Da kam dann eine Frau daher die mir einen Apfel abkaufen wollte, weil sie dachte ich gehör zum Marktgesinde *hehe* Ich hab ihr dann einen geschenkt, aber die bürgerliche Apfelfrau für die heurige Saison würde mir schon gefallen! *rofl*
As one door closes, another one opens...
Benutzeravatar
Sabrina
Chief
Forumsmama
 
Beiträge: 5053
Bilder: 37
Wohnort: Wien Symmanningen

Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon ju_wien » 16.01.2015 12:24

Sabrina hat geschrieben:Mein Großprojekt, wenn ich mal wieder eine Ovi hab (ich bitte GG mir eine zu kaufen *eyebrow* ) wäre eine burgundische Adelsgewandung, komplett, mit edlem Gebende und Schleier


was hat denn ovi mit burgundischer adelsgewandung zu tun? die erste ovi für den heimgebrauch ist 1967 auf den markt gekommen. ausserdem wirst die historischen kleider ja wohl nicht aus stretch nähen und für webstoffe braucht man keine ovi. (versäubern brauchst sie auch nicht, wenn du nicht vorhast, sie täglich in die waschmaschine zu schmeissen - die gabs im mittelalter übrigens auch noch nicht.)

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2266
Bilder: 49
Wohnort: 1210 Wien

Re: Hysterisch Historisches

Beitragvon Sabrina » 16.01.2015 13:11

Wirklich? Keine Overlock und Waschmaschine im Mittelalter? Ernsthaft jetzt? Wie haben die das damals nur gemacht??? *glotz* *rofl*

Ne, ernsthaft jetzt: Also wenn eine burgundische Gewandung, dann aus Seidensamt. Ich habe aber keine Zeit und Lust, von Hand zu nähen, aber versäubern muss einfach drin sein, und das geht eben am schnellsten mit einer Overlock. Und schöne Nähte hab ich auch gerne! ;)

Die Kleider müssen einiges aushalten. Mehrere Waschmaschinengänge, Regen, Gatsch, unbefestigte Wege, Leute, die einem auf den Saum treten...

Und wenn das Gewand irgendwann mal vrkaufen möchte, brauch ich mich wenigstens nicht schämen wenn man sich das Innenleben ansieht! *hehe*
As one door closes, another one opens...
Benutzeravatar
Sabrina
Chief
Forumsmama
 
Beiträge: 5053
Bilder: 37
Wohnort: Wien Symmanningen

VorherigeNächste

Zurück zu Die Näh-Tagebücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder