ju näht 2022

Plaudern, Erfolge, Niederlagen, Frust, Zwischenstände, Bilder von unfertigem, Hilfestellung, hier kann jeder sein eigenes Nähtagebuch führen, ganz wie jeder mag!
Bitte nur ein Thread pro User!

Re: ju surft 2022

Beitragvon ju_wien » 07.11.2022 09:57

Bei der Suche nach möglichen Blusen zu der kurzen kragenlosen Jacke aus dem Dezemberheft bin ich in der Burdastyle community gelandet. Diese lange weite Bluse ist zum Drunterziehen natürlich nicht geeignet, aber sie ist ein gutes Beispiel dafür, dass man Müller Schnitte ohne Anleitung und mit sehr wenigen Passzeichen nur nachnähen sollte, wenn man schon viel Erfahrung hat oder zumindest ein gutes Auge für Details in den technischen Zeichnungen
https://www.burdastyle.de/nutzer-kreation/38274
Der Schnitt dazu: https://www.muellerundsohn.com/shop/sch ... ongblusen/

Der Hemdärmelschlitz ist für das erste Mal ganz ok, aber es geht auch noch schöner.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4043
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju surft 2022

Beitragvon ju_wien » 07.11.2022 10:44

ju_wien hat geschrieben:Bei der Suche nach möglichen Blusen zu der kurzen kragenlosen Jacke aus dem Dezemberheft ...


Sowas zB, aber extra einen Schnitt kaufen will ich eigentlich nicht https://www.burdastyle.de/nutzer-kreation/31588 (kwik sew 3691)
und ein fast-Rollkragenshirt aus Burda 9/2017 (verändert) https://www.burdastyle.de/nutzer-kreation/31997

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4043
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht nicht 2022

Beitragvon ju_wien » 08.11.2022 08:41

Da meine einzigen gut passenden Jeans frisch gewaschen und noch nicht trocken sind, habe ich mich nach Alternativen im Kleiderschrank umgeschaut und nach einigem Überlegen und Suchen den Sack gefunden, in dem fast alle meiner Strickkleider aus den 1980/90er Jahren staubdicht verpackt waren.

Was soll ich sagen? Wenn ich 2 bis 3 cm abnehme, passen sie tadellos und sie sind aktuell auch wieder tragbar und zum Teil top-modern. Sieben davon sind straßentauglich, eines mehr für daheim. Also: Frühstück gestrichen (Kaffee ist natürlich erlaubt). Einen Unterrock könnte ich mir eventuell nähen, wenn ich passendes Material finde.

Eines ist recht lose geschnitten (mit Fledermausärmeln), das habe ich eben ein wenig gebügelt und werde es anziehen. Die übrigen liegen zur Erinnerung gut sichtbar neben dem Bügeltisch :)

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4043
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju surft 2022

Beitragvon ju_wien » 12.11.2022 06:28

@insa-ana: interessante Posamentrieknöpfe https://www.threadsmagazine.com/2022/11 ... oix-jacket
Die notwendigerweise großen Knopflöcher sind unauffällig, aber sehr schön ausgeführt.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4043
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju blättert 2022

Beitragvon ju_wien » 12.11.2022 08:32

Note to self: Dieser Jackenschnitt wäre was für den schwarzbunten Wollstoff, den ich vor Jahren bei Otten gekauft habe https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... 1021990std (ev. auch etwas länger, je nachdem, wie der Stoff ausreicht) https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... 1023990std

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4043
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2022

Beitragvon ju_wien » 18.11.2022 08:31

Zum Nähen bin ich noch immer nicht gekommen. In den letzten Tagen war Gartenarbeit angesagt, vor allem Laub einsammeln und die empfindlicheren Pflanzen schützen oder reinholen, außerdem häckseln, mulchen, aufräumen ... Gestern habe ich auch noch die allerletzten Paradeiser geerntet und die Stauden gerodet und viele Meter Kürbislianen entfernt und für den Komposthaufen zerkleinert.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4043
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju surft 2022

Beitragvon ju_wien » 20.11.2022 11:53

Relativ einfache Reversverarbeitung und passende Mantel- und Jackenschnitte https://burdastyle.ua/encyclopedia/anat ... -i-zhaketa

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4043
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju surft 2022

Beitragvon insa-ana » 21.11.2022 08:15

ju_wien hat geschrieben:@insa-ana: interessante Posamentrieknöpfe https://www.threadsmagazine.com/2022/11 ... oix-jacket
Die notwendigerweise großen Knopflöcher sind unauffällig, aber sehr schön ausgeführt.

Die Knöpfe sind ja wunderbar auf die Jacke abgestimmt. Sehr schön! Auch die Verarbeitung der Jacke ist eine Augenweide.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 903
Wohnort: Graz Umgebung

Re: ju näht nicht 2022

Beitragvon insa-ana » 21.11.2022 08:22

ju_wien hat geschrieben:Da meine einzigen gut passenden Jeans frisch gewaschen und noch nicht trocken sind, habe ich mich nach Alternativen im Kleiderschrank umgeschaut und nach einigem Überlegen und Suchen den Sack gefunden, in dem fast alle meiner Strickkleider aus den 1980/90er Jahren staubdicht verpackt waren.

Was soll ich sagen? Wenn ich 2 bis 3 cm abnehme, passen sie tadellos und sie sind aktuell auch wieder tragbar und zum Teil top-modern. Sieben davon sind straßentauglich, eines mehr für daheim. Also: Frühstück gestrichen (Kaffee ist natürlich erlaubt). Einen Unterrock könnte ich mir eventuell nähen, wenn ich passendes Material finde.

Eines ist recht lose geschnitten (mit Fledermausärmeln), das habe ich eben ein wenig gebügelt und werde es anziehen. Die übrigen liegen zur Erinnerung gut sichtbar neben dem Bügeltisch :)

Das klingt ja super. So gute Qualität wie die damaligen Stoffe musst heute eh lang suchen. *thumb*
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 903
Wohnort: Graz Umgebung

Re: ju näht 2022

Beitragvon ju_wien » 21.11.2022 18:41

2 - 3 cm sind ja nicht viel. Aber wenn man zwischendurch immer wieder mal alle Reste aus dem Kühlschrank vernichtet oder ein ganzes Glas Nougatcreme, die eigentlich für die Weihnachtsbäckerei gedacht war, dauert es mit dem Abnehmen ein wenig länger.

Heute hat mich eine Freundin angerufen, die mir vor ein paar Wochen Arbeit vorbei gebracht hat: neue Houssen für ihre Esstischsessel und eine Zipfeljacke kürzen. Damals hatte ich ihr gesagt, dass ich erst nach dem Wochenende beginnen kann, da ich Besuch bekomme. Inzwischen ist der Besuch wieder weg, diverse andere Gäste waren auch da und sind wieder weg und das Zeug lag zwar wieder im Gäste/Nähzimmer, aber gut verpackt.

Heute habe ich endlich die zerschnittenen Teile von einer vorhandenen Housse gebügelt, die sie mir als "Schnitt" mitgebracht hat und dann auf den Tisch gelegt und genau vermessen. Nun weiß ich auch, warum die Houssen, die sie bei einer Änderungsschneiderin beauftragt hatte, nicht passen: Die hat auf einem Zetterl als Gesamtlänge des Vorderteils, der vom Saum über die Sitzfläche bis zum oberen Rand der Lehne geht 126 cm notiert. Wenn ich die Konturlinien an den Seitenteilen verfolge, komme ich auf 132 cm Länge. Da die beiden Seitenteile nicht 100 Prozent gleich sind und die Nahtzugaben an manchen Stellen dran sind und an anderen nicht, habe ich zunächst einmal einen Papierschnitt auf festem Papier gezeichnet. Damit sollte es dann auch leichter sein, 4 oder 6 halbwegs gleiche Houssen zuzuschneiden. Jetzt habe ich aufgehört, da die Deckenleuchte auf dem Papier spiegelt und ich nichts sehe und ohne Beleuchtung geht es auch nicht. Außerdem muss das Packpapier sich "entspannen", damit es flach liegen bleibt. Morgen geht es hoffentlich weiter. Wir haben vereinbart, dass ich zunächst ein Probemodell aus Bomull nähe, damit wir die Passform probieren können und dann gemeinsam Stoff kaufen fahren.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4043
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht und surft 2022

Beitragvon ju_wien » 02.12.2022 07:29

Note to self: Dieser Mantelschnitt aus Burda September 2020 ist klassisch und brauchbar (schmal doppelreihig, tailliert, Wiener Nähte, Rockteil mittelweit ausgestellt) https://burdastyle.ua/models/zhinocha-m ... tyli-retro

Die Probe-Housse ist vor ein paar Tagen fertig geworden. Vorgestern haben wir sie anprobiert - passt, aber mit 1 cm mehr Sitzlänge und 1 cm mehr Lehnenlänge würde sie noch besser passen. (An diesen Stellen sitzt das Muster von dem ich den Schnitt abgenommen habe, auch knapp, daher war es für mich nicht erkennbar.) Bei einem spontanen Besuch in dem Stoffladen im 22. (siehe Bezugsquellenthread) haben wir nichts gefunden, was zur Einrichtung passt und uns überzeugt hätte. Also nächste Woche zu Müller nach Kritzendorf. Inzwischen habe ich die Schnitteile zerschnitten und verlängert und wieder zusammengeklebt.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4043
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2022

Beitragvon ju_wien » 13.12.2022 10:10

Inzwischen haben wir den passenden Stoff gekauft, aber es gibt Schnittprobleme - dort wo Lehne und Sitz zusammenkommen spannt der Mittelteil und am Seitenteil entsteht eine große Falte. Bin ein bisschen ratlos, was ich ändern soll.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4043
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2022

Beitragvon insa-ana » 14.12.2022 08:44

Kannst mir ein Foto von vorne, der Seite und hinten schicken?
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 903
Wohnort: Graz Umgebung

Re: ju näht 2022

Beitragvon ju_wien » 15.12.2022 09:20

Lieb, danke! Kann ich leider nicht mehr, da ich die Nähte aufgetrennt habe. Ich habe die Teile dann an den Sessel gesteckt und den Schnitt neu gezeichnet. (Wie die Vorlage die ich bekommen habe, gepasst hat, ist mir rätselhaft.) Heute nähe ich das Probeteil neu zusammen und dann passt das hoffentlich.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4043
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2022

Beitragvon ju_wien » 16.12.2022 13:34

Ein Werkstattfoto für dich. Die großen Falten habe ich wegbekommen, mit ein bisschen Ziehen am Übergang zwischen Lehne und Sitz können wir leben, bzw. dehnt sich das eh noch aus, wenn einmal drauf gesessen wird. In Form dämpfen oder Dehnen kann ich vergessen, da spielt das Material (100 % PE und sehr formstabil) nicht mit. Andererseits hat es den Vorteil, dass sich beim Stecken und Nähen auch nichts verzieht. (Und die Nahtzugaben bei den Schlitzen werden zum Schluss noch einmal gebügelt, dann sind sie auch glatt.)

4280

Insgesamt könnten die Houssen ja noch ein kleines bisschen enger sein und würden dann an manchen Stellen besser passen, aber dann wird das Überziehen ev. schwierig und Melita wollte keinen Verschluss und mir ist das Recht, da viel weniger Arbeit. (Die Vorgängerhoussen hatten am Rückenteil einen langen Klettbandverschluss.)

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4043
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Die Näh-Tagebücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder