Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Plaudern, Erfolge, Niederlagen, Frust, Zwischenstände, Bilder von unfertigem, Hilfestellung, hier kann jeder sein eigenes Nähtagebuch führen, ganz wie jeder mag!
Bitte nur ein Thread pro User!

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 11.03.2018 13:08

Ich glaube auch, dass ich am Rockansatz etwas mehr Spiel gebraucht hätte, durch das eingereihte ist es jetzt doch ein wenig Stramm beim Anziehen. Ich habe den Rock jetzt noch nicht gesäumt, ich werde glaube ich unten eine Saumblende machen, damit er ein wenig formstabiler wird unterum.

Was meinst du denn mit losen Falten? In eine Richtung gelegte Falten?

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 11.03.2018 14:35

Falten die nicht festgesteppt sind (wie bei Kilts) und auch nicht stramm gebügelt oder plissiert (wie bei Schuluniformen und klassischen Faltenröcken), sondern nur gelegt und in der Taillennaht mitgefasst. Die Falten fallen dann ähnlich weich wie bei gezogenen Röcken, tragen aber weniger auf als gezogen. Bei Dirndl legt man oft den Teil des Rockes, der von der Schürze bedeckt wird aus diesem Grund in Falten und beginnt erst knapp vor dem Schürzenrand mit dem "Stifteln" (= Einreihen). Ich finde leider grad kein passendes Foto.

Ob du alle Falten in eine Richtung legst oder ob sie in der vorderen Mitte zusammen- oder auseinanderlaufen, kannst du nach Lust und Laune entscheiden. Bei manchen Mustern sieht das eine besser aus, bei anderen das andere.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2272
Bilder: 49
Wohnort: 1210 Wien

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 11.03.2018 15:37

Ahso! Also stecke ich die dann nur fest und Nähe dann drüber, okay! Also minimal Volumen brauche ich schon, weil ich zwar eine (für mein Gewicht) schmale Taille habe, darunter geht es aber dann auseinander *rotwerd* Ich werde mal ein wenig mit Röcken experimentieren, dann nächsten Monat gönne ich mir auch das Rockgrundschnitt-Buch :D

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 16.03.2018 15:48

So, heute bzw morgen werden ich dann endlich das Viskoseoberteil an den Rock nähen und die Säume machen, es ist ja quasi schon alles fertig. es graust mich nur irgendwie immer vor Rocksäumen, ich weiß nicht warum.
Beim Kirchkleid muss ich den Rock auch noch säumen, aber ich glaube ich fasse ihn eher mit schwarzen Schrägband ein, das finde ich irgendwie auch schick.

Ich habe mal beim Burdaarchiv gewühlt und habe mit mal die 7/2014 nachbestellt - da sind viele schöne Vintage-Style kleider drin *love2* Halt Plus Size, aber für meine Oberweite sollte es passen.
Gedanke: wo bekomme ich eigentlich die sagenumwobenen echten Vintagemuster von ganz früher her? Also echte, echte Schnittmuster aus den 50ern oder so? Steht in meinem Tilly Walnes Buch, dass sie die manchmal "antiquarisch" finden würde, aber naja...mein Antiquariat in der Stadt verkauft halt primär theologische Bücher *hmm* Sind die superteuer? Superschwer zu bekommen?

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon insa-ana » 16.03.2018 16:08

Auf Ebay kannst du die kaufen. Sie kosten so viel wie ein neues Heft bis drei mal so viel. Teurer oder billiger kommt auch vor.

insa-ana
 
Beiträge: 255
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 16.03.2018 16:30

Ah, ich hasse Ebay. Da fühle ich mich irgendwie immer verarscht von den Leuten *hmm* Naja, Vintage-Artige Schnitte gibt es ja genug^^

Was ich mich noch gefragt habe gerade: Ich habe ja jetzt einen schön leichten Viskosejersey genommen für das eine Kleid. Wenn ich an so einen Stoff einen Rollsaum mache sieht ja schön rüschig aus - würde sich das für einen Rocksaum eignen? Habt ihr sowas schonmal gemacht?

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 17.03.2018 10:06

ich habe sogar jetzt alles geschafft :D Das Viskosekleid ist zusammengesteppt und das Gerti-Kleid ist gesäumt und fertig.
Das Viskosekleid unten zu säumen fand ich wirklich, wirklich schrecklich. Laut Schnittmuster ist der Saum unten leicht gerundet und da drin hält keine Nadel und es ist jetzt ein bisschen unregelmäßig, aber da der Rock sehr weit und leicht wellig fällt sieht man es hoffentlich nicht *harhar* Das Oberteil ist mir noch viel zu lang, muss ich vielleicht nochmal kürzen *angst* Ich glaube mein nächste Viskosekleid wird einfach eine Tunika mit einem Gürtel in der Mitte.
Ich kaufe auch viel Stoff beim Kaufhof(da gibts bei uns ja diese Stoffcoupons) und da finde ich jetzt immer so schöne Stoffe, ich weiß nur nicht, was es ist. So, hoffentlich verwende ich all diese Begriffe richtig: also er fällt recht weich und er ist sehr leicht. Der Stoff ist gar nicht stretchig, irgendwie leicht rutschig und schimmert ziemlich schön. Steht aber halt nicht drauf, was das so ist *angst* Er ist nicht steif wie Baumwolle, fällt sehr weich, aber wenn ich ihn falte (also nicht falzen, nur den Stoff umlegen) dann liegt aber nicht sehr glatt oder flach wie die Viskose, ich hoffe, dass ich damit supertolle Falten in Röcke legen kann, die dann voluminös aber nicht gebauscht wirken.

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 17.03.2018 19:18

So....war heute spontan einkaufen und habe spontan was gefunden: ich habe bei den Modestoffen einen hübschen weißen Organza gefunden, der tolle Schmetterlingsstickereien mit 3d-Applikationen hat *glotz* So hübsch!
Dazu hab ich dann einen Mint-grünen Baumwollstoff gekauft und daraus wird hoffentlich ein schönes Frühlingswiesenkleidchen mit schönen Schmetterlingen *rotwerd*
Heute aber erstmal: Das Gerti-Modell nochmal in blau gepunktet mit einem Faltenrock aus schön billiger Baumwolle aus dem Internet *sewing* Oberteil ist fertig, Rock ist fertig geschnitten, ich habe nur keine Lust mehr, den Rock zu säumen. Ich habe mich spontan für einen Tellerock entschieden und der wird ja ganz schön weit.... ich hasse Röcke säumen

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 21.03.2018 12:27

Ich habe mir jetzt überlegt, den Tellerock nochmal zu verändern - nämlich aus der gleichmäßigen Länge so einen Saum zu machen, der vorne etwas höher liegt als hinten, das finde ich ganz schön schick. Aber wie mache ich das, sodass es regelmäßig aussieht? *kratz* Ich hätte den Rock vielleicht einmal zusammengelegt und dann die Rundung einfach nach vorne hin nochmal nachgekürzt, aber dann bekomme ich glaube ich an den enden, also vorne und hinten in der mitte, so einen Zipfel rein *hmm*

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 21.03.2018 13:12

Vorne und hinten in der Mitte soll die "Kurve" ein paar cm lang im rechten Winkel zur Mittellinie verlaufen, dh parallel zum Boden, erst danach kurvig. Ich würde die Linie zuerst anzeichnen (mit Schneiderkreide oder Heftfaden oder mit etlichen Stecknadeln) und den Saum probehalber raufstecken und erst nach einer neuerlichen Anprobe schneiden.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2272
Bilder: 49
Wohnort: 1210 Wien

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 21.03.2018 13:39

Ah, danke! Das werde ich versuchen :D Fotos gibt es dann, wenn ich endlich diese Kleiderpuppe hab *hüpf*

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 30.03.2018 11:16

2749726d-7983-4eac-8122-1337388f1b11.jpg
Und hier ist die Puppe mit meinem Frühlingskleid! Noch ungebügelt und alles, aber ich wollte es einfach schonmal auf der Puppe sehen, es ist jetzt nur angesteckt, damit ich sehe, ob es auf meine Maße passt. Rock muss noch gefaltet und angenäht werden und der RV hinten rein
Das ist Burdakleid 124 aus der 7/2014. Fast hätte ich es übersehen, es sah in der Zeitschrift recht unscheinbar aus, aber ich glaube da werde ich noch ein paar davon machen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 30.03.2018 11:58

das sieht schon sehr vielversprechend aus. der herzausschnitt ist immer wieder kleidsam. muss dann nur noch der frühling kommen.
Näh- und Handarbeitstermine: http://www.ikalender.com/kalender-juwien/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2272
Bilder: 49
Wohnort: 1210 Wien

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 30.03.2018 14:52

Ja, und dabei ist der Schnitt des Oberteils denkbar einfach.
Ich finde, es sieht mit diesem Einsatz sogar fast aus wie das Teatime Dress von Lena Hoscheck - den Schnitt habe ich nur leider nicht und weiß nicht, wie sehr sich das wirklich unterscheidet. Aber eine fake-Knopfleiste vorne dran und es wird richtig Rockabilly!

Zora
 
Beiträge: 296

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 09.04.2018 08:43

Gestern war hier im schönen Stuttgart die Kreativmesse und ich habe ganz schön zugeschlagen....
Am schönsten ist es, wenn man etwas findet, von dem man noch gar nicht wusste, dass man es unbedingt will *hehe*
Bei einem etwas teureren Stoffstand habe ich zwar als "Patchwork"Stoff, aber auf dem Ballen, viele Stoffe mit Japanischen Motiven gefunden, die sahen aus wie Origamipapier: Gingko-Blätter, Kraniche, Schmetterlinge in Rot oder Schwarz mit goldenen Details, ich bin sehr verliebt *rotwerd* War leider sauteuer, aber ich hoffe ich kann mir damit in ein paar Jahren mal ein persönliches Meisterwerk schaffen *flower* Mit Origami-Designs und einem schönen Gürtel *love2* so wie das hier in der Mitte: https://static1.squarespace.com/static/ ... ormat=750w
oder das hier
http://i.imgur.com/Vy5bvjM.jpg
vielleicht nicht so viele, aber ein paar Kraniche oder Blumen aus dem Stoff (oder einem anderen, die haben da eine Menge Auswahlgehabt, ich aber zu wenig Geld), das kann schon ein Hingucker sein!
Dann hab ich noch günstigen Jaquard gefunden, daraus wird ein hübsches Kleidchen

Zora
 
Beiträge: 296

VorherigeNächste

Zurück zu Die Näh-Tagebücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron