ju näht 2021 ...

Plaudern, Erfolge, Niederlagen, Frust, Zwischenstände, Bilder von unfertigem, Hilfestellung, hier kann jeder sein eigenes Nähtagebuch führen, ganz wie jeder mag!
Bitte nur ein Thread pro User!

Re: ju näht 2021 ...

Beitragvon ju_wien » 02.04.2021 09:32

Vielleicht sollte ich den Thread ja auf "ju surft" umbenennen *hehe*

Genäht habe ich in den letzten Tagen nur Osterhasen und es sollten bis morgen noch mehr werden. Aber durch ein "Pattern roundup" bei Threads mit mehr oder weniger merkwürdigen Hemdblusenkleidern stieß ich auf dieses hübsche Modell https://fabrics-store.com/sewing-patter ... ts-pattern
Schnitt und Anleitung (auf Englisch) bekommt man nach Registrierung gratis. Da die Maße in Zoll angegeben sind, sollte man einen Taschenrechner in Reichweite halten.

Wie oft frage ich mich, warum die einfache Regel, dass bei Oberteilen mit Vorderverschluss immer ein Knopf in Brustspitzenhöhe liegen soll, sich bei Designern nicht herumspricht.
Außerdem sollte man den waagrechten Rockansatz vor dem Spiegel kontrollieren.
Der Schnitt ist ziemlich kastig mit rechten Winkeln konstruiert, die vordere Mitte sollte also länger sein als die Seitennähte. Wie sie es geschafft haben, dass die Taillennaht vorne trotzdem nach oben zieht, ist mir unklar. Vielleicht liegt es auch an der Haltung des Models (Schultern weit zurück gedrückt).

Das eigentliche Schnittmuster ist übrigens in die Kurzanleitung eingebettet. Je nach PDF-Programm muss man es ein bisschen suchen und extra speichern.

Fabrics Store ist auf Leinen spezialisiert und hat eine riesige Auswahl. Glücklicherweise sind sie in Kalifornien zu Hause. Um die Versandspesen kann ich also locker auch zu Vieböck ins Mühlviertel fahren (oder meine Vorräte vom letzten Besuch dort verwenden ;) ).

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3145
Bilder: 68
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2021 ...

Beitragvon ju_wien » 02.04.2021 18:06

OT: Den Rest des Vormittags und den halben Nachmittag habe ich dann mit Telefonieren und Termineintragen und wieder Telefonieren und Mailen usw. verbracht. Begonnen hat es damit, dass mich eine Freundin anrief: sie ist eben verständigt worden, dass es in Wien Impftermine für 65+ gibt und ist auf dem Weg ins Austriacenter zur Impfung und ich soll mich gleich anmelden, da es nur wenige Termine mit Biontec gibt. Also zum Computer gestürzt, mit dem Login beim Impfservice-Wien gekämpft (die wollen ein gefinkeltes Hochsicherheitspasswort, das ich beim ersten Versuch nicht immer tippfehlerfrei hinkriege), freien Termin um 12:15 gefunden. Da war es 12 Uhr und die Fahrzeit beträgt im Idealfall 38 Minuten.
Also zurück und andere Impfstraße auswählen. Ging nur mit Ausloggen und neu Anmelden. Bei der zweiten Impfstraße gab es Termine in Hülle und Fülle, aber AstraZeneca. Geschluckt und dann angemeldet (für Ostersonntag in der Früh). Die Blutgerinnsel sind ja nur bei jungen Frauen aufgetreten (hat eigentlich schon irgendjemand untersucht, ob die a) die Pille nehmen und b) Raucherinnen sind? Beides sind Thromboserisikofaktoren, vor allem in Kombination). Der zweite Impftermin wurde mit 27. Juni fixiert, also fast 3 Monate zwischen den beiden Impfungen.
Bestätigung bekommen mit dem Link zu dem Formular, das man ausgefüllt mitbringen soll. Gleichzeitig mit dem Erhalt des Betätigungsmails sind bei mir die ersten Nebenwirkungen aufgetreten *drama* (Frösteln und allgemeines Nichtwohlfühlen).

Inzwischen hat das Telefon ein paarmal geläutet, weil andere Freundinnen auch von den Impfterminen erfahren hatten. Dann ruft mit eine noch einmal an und erzählt mir, dass es inzwischen mehrere Impforte in Wien gibt, bei einem davon Biontec und dass man problemlos ändern und stornieren kann. Also wieder zum Computer. Tatsächlich einen Termin am Dienstag bekommen, Biontec und in einer kleineren Impfstraße, die für mich gut erreichbar ist. Anschlusstermin für die 2. Impfung 27. April. Dann noch einmal kontrolliert, ob die Termine in der Übersicht richtig stehen, den für Sonntag storniert, Bestätigungsmail ausgedruckt und zu Formular, Impfpass und Lichtbildausweis gelegt und die Termine in meinen Kalender eingetragen. Dann noch ein paarmal von Freundinnen angerufen worden, die mir auch die freudige Nachricht übermitteln wollten und selbst ein paar angerufen und gemailt, von denen ich dachte, dass sie daran interessiert sind. Dann noch die Nummer von der Mutter einer Schulkollegin rausgesucht, die ich alle paar Wochen auf dem Weg zur Straßenbahn treffe. Die ist weit über 80 und hat mir vor ein paar Tagen gesagt, dass sie noch keinen Termin hat. Als ich sie heute anrief, sagte sie mir glücklich, dass sie morgen dran ist.

Die Freundin von heute früh hat sich dann auch vom Impfen zurück gemeldet und am Heimweg gleich ein paar Jungpflanzen abgeholt, die ich ihr vor ein paar Tagen versprochen hatte. Und jetzt kehrt langsam Ruhe ein und ich bin froh, dass zu Ostern kein Besuch kommt, denn so ganz feiertäglich sieht die Wohnung noch nicht aus. Eigentlich sollte ich ja auch langsam die leichteren Laufhosen und Leiberln und ein paar Blusen aus der Winterversenkung holen, weil Rollkragenpullover und Flauschhosen bei 20 - 25 Grad ganz schön warm sind, wenn man damit läuft oder sportlich geht. Aber dann wird das Chaos noch größer. Es wird eh wieder kalt, also kann das noch ein paar Tage warten *yeah*

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3145
Bilder: 68
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2021 ...

Beitragvon insa-ana » 03.04.2021 08:49

Super, dass du die Impfgeschichte so gut hinbekommen hast. Das klingt ja wirklich nach einer zähen Anmeldung, aber geschafft. ;)
Welche Osterhäschen hast du genäht?
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 745
Wohnort: Graz Umgebung

Re: ju näht 2021 ...

Beitragvon ju_wien » 03.04.2021 13:12

insa-ana hat geschrieben:Welche Osterhäschen hast du genäht?

Wieder solche:
4114

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3145
Bilder: 68
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2021 ...

Beitragvon ju_wien » 07.04.2021 18:03

ju_wien hat geschrieben: Es wird eh wieder kalt, also kann das noch ein paar Tage warten *yeah*


QED: https://biogarten-in-floridsdorf.blogsp ... nster.html *schneemann*

Gestern stand ich beim Warten auf die Impfung auch im Schneegestöber. In irgendeiner (lokalen) Zeitung soll es davon sogar Fotos gegeben haben, aber ich weiß nicht in welcher. Bei der erfolglosen Suche nach den Fotos stieß ich auf einen Artikel über eine inspirierende Dame aus den USA https://www.kleinezeitung.at/internatio ... Tiefschnee

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3145
Bilder: 68
Wohnort: 1210 Wien

Re: ju näht 2021 ...

Beitragvon ju_wien » Heute 07:31

Nachgetragen, das Foto vom Schneegestöber beim Impftermin https://www.google.at/imgres?imgurl=htt ... 1&hl=en-AT

Vor ein paar Tagen habe ich doch endlich ein paar Frühlings- und Sommerkleidungsstücke ausgemottet und bin grad beim Bügeln (draußen hat es 2 Grad und ist grau und windig). Da ich in eine ältere weite Bundfaltenhose aus dunkelblauem Baumwollgabardin wieder reinpasse, habe ich die auch gebügelt. Leggings sind nicht so elegant, machen aber viel weniger Arbeit *pfeif*

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3145
Bilder: 68
Wohnort: 1210 Wien

Vorherige

Zurück zu Die Näh-Tagebücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron