Röhrenfalten?

Alle anderen Themen bitte hierher. Wir werden sehen, wofür noch Bedarf besteht.

Röhrenfalten?

Beitragvon ju_wien » 08.07.2021 12:29

In einem älteren Nähbuch (Hilde Vavra: Grundlehre der Schneiderei, Leipzig, Otto Beyer Verlag, 1935) bin ich auf Röhrenfalten gestoßen.
roehrenfalten.jpg

Bildunterschrift: Wird der obere von zwei übereinanderliegenden Stoffteilen gleichmäßig angeschoben, aufgeheftet und einige Zentimeter lang festgesteppt, so entstehen die sogenannten Röhrenfalten.
Im Text steht dazu nur, dass der aufzusetzende Teil am abstehenden Oberrand vorher versäubert werden muss und dass dünne und sehr weiche Gewebe sich dafür nicht eignen.

Im Foto sieht der obere Rand nicht versäubert aus, aber da wird wohl nur die Technik dargestellt. Beispiele für die Anwendung gibt es in dem Buch nicht. Ich habe von diesen Röhrenfalten noch nie gehört. Im Web findet man unter dem Stichwort Röhrenfalten vorwiegend Treffer aus der Kunstgeschichte https://duckduckgo.com/?t=ffnt&q=r%C3%B ... ten&ia=web

Anscheinend sind diese Falten in Vergessenheit geraten. Ich überlege grad, was man damit anfangen könnte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3725
Bilder: 76
Wohnort: 1210 Wien

Re: Röhrenfalten?

Beitragvon ju_wien » 08.07.2021 15:48

Beim Suchen nach Informationen über die Röhrenfalten gefunden: Da hat jemand Informationen über die Mode der Renaissance zusammengestellt und ganz unten eine Liste von Schnitten angefügt, nach denen man dem Renaissance-Stil nachempfundene Kleider nähen könnte https://www.epochs-of-fashion.com/kost% ... naissance/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3725
Bilder: 76
Wohnort: 1210 Wien


Zurück zu Das Nähstübchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder