Neptun, der Seeteufel

WIP steht für Work in Progress.
Hier könnt ihr Schritt für Schritt interessante Nähprojekte fotodokumentieren. Zur Unterhaltung und Erfahrungstausch. Viel Spass!

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon Wällerin » 03.01.2017 15:53

und nun habe ich die Backform entfernt,
der Filz ist schön trocken und hat "Stand"
Bild

und die neue Filzmaschine von "Junghans" kommt jetzt zum Einsatz,
Boden u. Wände nachfilzen, bin gespannt wie ich damit klar komme.....
gruss *boing* die Wällerin
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 930
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon Wällerin » 04.01.2017 12:46

Bene, habe den Muschelrand, wie eine Saumkante, umgeschlagen und dabei etwas gerundet. Ist jetzt also nicht mehr so franselig.
Bild

Bild

Und während ich daran arbeite hat der kleine Seeteufel es sich in Leanders Blatt gemütlich gemacht.

Bin nicht ganz mit der Wölbung zufrieden und bei dem Muscheldeckel wird es dann auch nicht ohne technische Hilfsmittel gehen, damit der Deckel, aufgeklappt hinter Neptun, „Stand“ hat.
Habe das Problem mit GG erörtert – O-Ton: Gehe jetzt in die Werkstatt Bestandsaufnahme machen, damit ich einen Überblick habe was Alles „wegkommt“. Hmhm, vielen Dank auch *devil*
Werde also in den Baumarkt fahren müssen….
gruss *boing* die Wällerin
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 930
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon bemike » 04.01.2017 22:55

Alleine diese Ideen muss man mal haben ...
Gut, dass mich Filzen nicht wirklich reizt, sonst hättest du mich schon lange angefixt *grins*

bemike
 
Beiträge: 77
Bilder: 4
Wohnort: Wien

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon Wällerin » 05.01.2017 09:12

Abwarten... so ein Filzvirus kann sehr hartnäckig sein und wenn er Dich dann erstmal hat....
Mich hat es voll erwischt:
Im rechten Ohr höre ich recht deutlich das Stimmchen von Bolle, dem Rollmops und
im linken Ohr, gaaanz weit weg ruft Jupiter??? nach mir.....
aber dazu kommen wir dann später *wink*

Bei der Muschel macht mir das Deckelteil Kopfschmerzen,
bin am überlegen ob ich in die Filzwolle ein AKS-Gitter (dünner Baustahl) einfilze.
Dieses lässt sich biegen und gibt dem Deckel richtigen "Stand".
Wie gesagt, ich suche noch nach Lösungen....
gruss *boing* die Wällerin
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 930
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon bemike » 05.01.2017 17:19

Ne, das reizt mich irgendwie nicht, dagegen musste ich mich nicht wehren bisher. Nur Strickfilzen hab ich probiert, aber da scheitert es derzeit am Stricken bei mir ;-)

Ich finde ja diese Ideen so genial und wenn man es dann so toll umsetzen kann ... Nönö, diese spektakulären Werke bewundere ich lieber weiterhin bei dir *flower*

bemike
 
Beiträge: 77
Bilder: 4
Wohnort: Wien

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon Wällerin » 05.01.2017 18:11

Danke, vielen Dank, da werde ich ja ganz rot auf den Wangen *rotwerd*

und werde mir weiterhin Mühe geben *flower*
ich bleib dran
gruss *boing* die Wällerin
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 930
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon Wällerin » 07.01.2017 13:49

nach endlosem Nadeln (Filzt Du schon oder stichelst Du noch?) möchte man da fast fragen...

hat die Muschelunterseite nun genug Tiefe/Wölbung,
auf dem Foto nicht so gut zu erkennen, muss man genau hingucken
Bild
aber jetzt ist es so, wie ich es haben wollte und auch Neptun hat Spass daran

Bild
und dann wurde das kleine Teufelchen richtig übermütig

Bild

und nun keine Ausreden mehr, der Muscheldeckel kommt in Arbeit...
gruss *boing* die Wällerin
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 930
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon Wällerin » 14.01.2017 09:05

Ciao
Es klemmt beim Neptun, weil ich für das Muschel-Unterteil so viel Wolle gebraucht habe, dass es für den Muscheldeckel nun nicht mehr reicht.
Habe bereits nachbestellt aber das Wollpacket ist wohl im Schnee stecken geblieben….
Bene, man kennt das ja, Bauverzögerungen sind ja nix Neues, sage nur Airport Berlin – soooo lange wird`s dann hoffentlich doch nicht dauern….
gruss *boing* die Wällerin
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 930
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon Wällerin » 23.01.2017 13:32

heute ist es günstig, weit & breit kein GG!
Also mit Zange bewaffnet ins Lager und aus einer AKS-Gittermatte ein Stück 50x60cm heraus gestrennt.
Natürlich hockt der Neptun auch wieder dabei und "senftet" dazu
Bild
ich denke: ich mache erstmal einen Probelauf, so rein arbeitstechnisch, mit dem Muschelboden, ehe ich den Muscheldeckel filze,

Bild
das Drahtgitter ein bisschen in Form biegen

Bild
hmhm, da muss noch Einiges gebogen u. abgekniffen werden...
gruss *boing* die Wällerin
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 930
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon Wällerin » 26.01.2017 09:55

habe nun das Drahtgitter fertig gebogen
Bild

es passt ganz gut

Bild

aber irgendwie werde ich nicht richtig warm damit.
Im Verhältnis zu seiner Grösse ist es recht schwer und überhaupt...
weiss nicht wie ich es erklären soll aber es macht mir wenig Freude...
Suche noch andere Lösung
gruss *boing* die Wällerin
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 930
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon Wällerin » 29.01.2017 09:35

also - ich mache einen neuen Versuch,
ich möchte aus einer Styrodur-Hartschaumtafel einen Muschelboden heraus fräsen. Dafür habe ich die Filzmuschel kopfüber auf die Tafel gelegt und mit Filzstift die Umrisse nach gezeichnet. Werde beim Fräsen ca. 5cm unterhalb des Randes bleiben, mach also etwas kleiner die Form.
Habe Styrodur gewählt, weil es eine höhere Dichte hat als Styropor und deutlich weniger bröselt
Bild

das geht ordentlich auf die Unterarmsehnen...

Bild

möchte unbedingt darauf hinweisen: Lange Haare gehören im Nacken fixiert, damit sie sich nicht im Schleifgerät verfangen,
Schutzbrille für die Augen und
natürlich einen Atemschutz wegen der Ministaubpartikel....
gruss *boing* die Wällerin, bin beschäftigt....
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 930
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon Wällerin » 30.01.2017 08:39

jetzt habe ich mich so richtig "eingefräst" und muss sagen Plan B ist vielversprechend.
Bild
eine Feinarbeit wird nicht nötig sein, da die Filzteile, kleine Unebenheiten, abdecken

Bild
Jetzt bin ich zufrieden, weil jetzt habe ich, was ich mir vorgestellt habe.
Muss jetzt den Muschelboden erneut filzen und dann baue ich mein "Sandwich" zusammen.
gruss *boing* die Wällerin
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 930
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon Wällerin » 31.01.2017 09:52

zwischenzeitlich habe ich die neue Filzunterseite für den Boden gefilzt
Bild

die vorhandene Oberseite des Bodens mal in die Form gelegt, gucken wie es passt,

Bild

Vitorrio?? Wo kommt DER denn auf einmal her?

Bild

Scheint jedenfalls bequem zu sein...

Bild

der Vito ist eingepennt.
Muss den Filzboden sowieso noch trocknen lassen, dann geht`s weiter...
gruss *boing* die Wällerin
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 930
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon Wällerin » 01.02.2017 09:50

so, beim Trocknen der Unterseite, zeigt sich, dass diese etwas knapp ist.
hmhm, habe doch tatsächlich die Zugabe von 5cm vergessen, beim Zuschnitt vom Vorilz
Bild

nun muss ich Ober-u. Unterteil zusammen filzen, die Hartschaumform dazwischen

Bild

und weil Unterteil zu knapp ist, noch etwas anstückeln,
alles mit Handnadel und Trockenfilzung.
gruss *boing* die Wällerin
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 930
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

Re: Neptun, der Seeteufel

Beitragvon Wällerin » 04.02.2017 10:13

irgendwie komme ich momentan ja zu nix aber gestern Abend noch einen Nadelmarathon veranstaltet und hier ist das Ergebnis:

Bild
Das Oberteil ist mit dem Unterteil verbunden, dazwischen die Styrodurform.
Der Zollstock zeigt eine Öffnung, weil muss ja den Deckel noch irgendwie mit dem Muschelboden verbinden. Irgendwie- also da kann ich mir jetzt aber nicht auch noch „einenKoppdrummachen“.
Bild

Das Vernadeln war Handarbeit pur. Erstaunlicherweise nicht einmal in die Finger gestochen, dafür aber 2 Filznadeln abgebrochen. Beim Muscheldeckel werde ich die Zugabe ganz bestimmt nicht vergessen. DAS weiss ich aber jetzt schon, dann wird`s leichter. Der Muschelboden sieht jetzt genauso aus, wie ich es mir gewünscht habe, DAS freut mich.
Somit steht jetzt das Fräsen der Styrodurform für den Deckel auf dem Plan…
gruss *boing* die Wällerin
Benutzeravatar
Wällerin
 
Beiträge: 930
Bilder: 2
Wohnort: Rheinland/BRD

VorherigeNächste

Zurück zu WIP

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder