Burda 04/2019

Alles zum Thema Schnittmuster, ob Schnittzeitschriften oder Bücher wird hier diskutiert.

Burda 04/2019

Beitragvon ju_wien » 26.02.2019 08:05

Eine erste Vorschau auf das Aprilheft von Burda. Viel sieht man noch nicht https://burdastyle.ua/news/pershyy-anons-burda-42019/
Weitere Links liefere ich nach, sobald ich sie finde.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2319
Bilder: 51
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 04/2019

Beitragvon Zora » 26.02.2019 14:20

Ich sehe weite Blusen und ein Onesie für die Plusmode - ich bin mal gespannt.

Werde ich diesen Sommer auch mal Erwachsenen-Strampler tragen?

Zora
 
Beiträge: 305

Re: Burda 04/2019

Beitragvon ju_wien » 26.02.2019 14:43

Zora hat geschrieben:Werde ich diesen Sommer auch mal Erwachsenen-Strampler tragen?


Ich habe eine Zeitlang recht viele Overalls getragen. Damit sie komfortabel sitzen, sollten sie aus elastischem Material bestehen. (Sonst schneiden sie entweder beim Sitzen oder Hocken im Schritt ein oder sitzen im Stehen viel zu locker und pludrig.) Außerdem sollten RV oder Knopfleiste relativ lang sein, damit man ohne viel Zerren aus dem Oberteil schlüpfen kann, wenn man mal schnell auf's Klo muss. Oder obenherum überhaupt nur Gummizug - ich habe in meiner Umarbeitungskiste noch immer einen Jerseyoverall mit Pluderhose unten und "Carmen"-Ausschnitt oben - also Gummibänder an den Knöcheln, in der Taille, am Ausschnitt und an den Ärmeln und irgendwann in einem früheren Leben hatte ich auch welche mit Pluderhose unten und nur einer Stoffröhre mit Gummiband über dem Busen als Oberteil. Da kam man leicht rein und raus und bequem waren sie auch, über "elegant" lässt sich diskutieren ;-) Das hängt aber auch vom Material ab und davon, welche Schuhe und sonstigen Accessoires man dazu trägt. Der Overall in der April-Burda scheint ähnlich konstruiert zu sein.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2319
Bilder: 51
Wohnort: 1210 Wien
Zora
ju_wiens Beitrag gefällt:


Re: Burda 04/2019

Beitragvon Zora » 26.02.2019 15:12

Das hört sich in der Tat bequem an, vor allem da man sich Gürtel für die Hose spart und dort kein Bund einschneiden kann.
Aber für die runderen Figuren finde ich sie immer sehr unvorteilhaft :/ Ich meine ein weiter Rock kann einen Bauch verdecken und damit eine modische Silhouette geben, während ein Overall da weniger Möglichkeiten hat. So wohl fühle ich mich da mit meiner Kugel nicht, aber vielleicht ist es eine frische Möglichkeit für zu Hause
Zuletzt geändert von Zora am 28.02.2019 16:45, insgesamt 1-mal geändert.

Zora
 
Beiträge: 305

Re: Burda 04/2019

Beitragvon ju_wien » 28.02.2019 14:30

Burda hat dem Model einen Blazer über den Overall angezogen. Das ist deutlich kleidsamer als Overall "pur", allerdings hat man beim Klogehen dann immer das Problem, dass man zuerst den Blazer ausziehen und irgendwo aufhängen oder hinlegen muss, was in Lokalen und sonstigen öffentlichen WCs manchmal recht schwierig ist.

Inzwischen gibt es die Vorschau auch auf Deutsch! https://www.burdastyle.de/vorschau-burdastyle

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2319
Bilder: 51
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 04/2019

Beitragvon Zora » 28.02.2019 18:55

Daran hab ich nie gedacht, man muss sich ja dann im Klo total entblättern um die Hose herunterzubekommen

Zora
 
Beiträge: 305

Re: Burda 04/2019

Beitragvon ju_wien » 28.02.2019 19:50

Ich sagte ja schon, dass ich in einem früheren Leben ziemlich viele Overalls getragen habe ;-) In den 1970/80er Jahren waren die auch schon mal en vogue. Bei Ski-Overalls sind Oberteil und Hose meistens durch einen teilbaren Reißverschluss verbunden, aber bei dünnen Sommer- und Cocktailstoffen geht das nicht so leicht unauffällig.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2319
Bilder: 51
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 04/2019

Beitragvon ju_wien » 06.03.2019 14:08

Das Heft ist seit heute in den Läden (in DE vielleicht schon seit gestern). Der Jumpsuit unter dem himbeerroten Blazer ist ein Kaufmodell (Gabrielle by Molly Bracken).

Ansonsten: viele interessante Modelle, aber die Passform lässt zu wünschen übrig. Beispiel Titelmodell: Die Jacke macht im Rücken neben dem Armloch hässliche Falten. Kann an dem (zu) dicken Sweatshirt darunter liegen, kann aber auch daran liegen, dass Schultern, Armloch und/oder Armkugel irgendwie "verbaut" sind und das lässt sich eher schwer reparieren, wenn man nicht wirklich gut im Schnittzeichnen und Anpassen ist.

Das Retromodell beschreiben sie als "Blazer im legendären New Look". Leider haben sie den Schnitt so an Figuren und Bequemlichkeitsbedürfnisse von 2019 angepasst, dass vom New Look nichts mehr erkennbar ist. In dem alten Heft von 1954 hatte er zumindest auf der Zeichnung noch die charakteristische Silhouette (die Dior übrigens neu aufgelegt hat https://www.dior.com/en_at/products/cou ... bar-jacket auch in schwarz und beige und unterschiedlichen Materialien) siehe auch http://wardrobetrendsfashion.com/dior-b ... -new-look/

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2319
Bilder: 51
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 04/2019

Beitragvon Zora » 07.03.2019 17:05

Holla die Waldfee, was trägt die Frau auf dem historischen Kostüm denn da drunter um so ne Taille zu haben *glotz*

Und nochmal Holla: Ich kenn jetzt die Dior Preise ja nicht aber 3100€ für den Blazer ist schon stolz, ich wusste nicht, welche Preisklasse das hat.

Jedenfalls um zurück zur Burda zu kommen: Der Rock mit der großen Cargotasche ist ganz cool https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... -042019-DL

Ansonsten sind es viele Blusen und Hosen, das brauche ich nicht so sehr. Es erinnert mich auch an eine Reihe Blusen aus dem letzten Jahr, so ohne Knopfleiste und weit geschnitten.

Zora
 
Beiträge: 305

Re: Burda 04/2019

Beitragvon ju_wien » 07.03.2019 20:16

Erstens gab es damals noch keine Feinstrumpfhosen. Die Damen trugen also Strümpfe und Strumpfbandgürtel, die großteils als Bauch-Hüftmieder gearbeitet waren (elastisch oder auch nicht). Zweitens lernten die Mädchen, sobald sie die ersten Schritte machten: "Bauch einziehen, gerade stehen, Brust heraus, Bauch hinein". (Buben auch, aber Mädchen halt viel mehr). Drittens waren die Menschen damals einfach schlanker als heute. (1947 überhaupt, da gab es im Europa ja noch kaum was zu essen, aber auch in den 50er und 60er Jahren und darüber hinaus waren die Menschen im Durchschnitt schlanker.)

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2319
Bilder: 51
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 04/2019

Beitragvon insa-ana » 16.03.2019 11:26

Mieder wurden auch getragen darum ist die Taillie gar so schmal. Aber es sieht gut aus, schönes Jäckchen.

insa-ana
 
Beiträge: 264
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Burda 04/2019

Beitragvon Zora » 06.04.2019 21:29

https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... -042019-DL
Den SChnitt hab ich gar nicht gesehen *waah*
Der ist ja wunderschön, ich muss noch eine Burda auftreiben

Zora
 
Beiträge: 305


Zurück zu Schnittmuster, Zeitschriften und Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron